Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Kirill Petrenko - Suk, J.: Ripening / Tale of Winter's Evening

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Suk, J.: Ripening / Tale of Winter's Evening

Josef Suk

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Suk, J.: Ripening / Tale of Winter's Evening

Kirill Petrenko

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Zrani (Ripening), Op. 34 (Josef Suk)

1
I. Recognition
Orchester der Komischen Oper Berlin
00:05:37

Kirill Petrenko, Conductor - Kirill Petrenko, Conductor

(C) 2008 CPO (P) 2008 CPO

2
II. Youth
Orchester der Komischen Oper Berlin
00:06:06

Kirill Petrenko, Conductor - Kirill Petrenko, Conductor

(C) 2008 CPO (P) 2008 CPO

3
III. Love
Orchester der Komischen Oper Berlin
00:05:18

Kirill Petrenko, Conductor - Kirill Petrenko, Conductor

(C) 2008 CPO (P) 2008 CPO

4
IV. Fate
Orchester der Komischen Oper Berlin
00:06:28

Kirill Petrenko, Conductor - Kirill Petrenko, Conductor

(C) 2008 CPO (P) 2008 CPO

5
V. Resolve
Orchester der Komischen Oper Berlin
00:10:07

Kirill Petrenko, Conductor - Kirill Petrenko, Conductor

(C) 2008 CPO (P) 2008 CPO

6
VI. Self-Moderation
Orchester der Komischen Oper Berlin
00:04:39

Kirill Petrenko, Conductor - Kirill Petrenko, Conductor

(C) 2008 CPO (P) 2008 CPO

Tale of a Winter's Evening, Op. 9 (Josef Suk)

7
Pohádka zimniho vecera (a Winter's Tale), Op. 9
Orchester der Komischen Oper Berlin
00:14:49

Kirill Petrenko, Conductor - Kirill Petrenko, Conductor

(C) 2008 CPO (P) 2008 CPO

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Debussy – Rameau

Víkingur Ólafsson

Debussy – Rameau Víkingur Ólafsson

Philip Glass: Piano Works

Víkingur Ólafsson

Philip Glass: Piano Works Víkingur Ólafsson

Prokofiev: Piano Concerto No.3 / Ravel: Piano Concerto In G Major

Martha Argerich

The Köln Concert (Live at the Opera, Köln, 1975)

Keith Jarrett

Mehr auf Qobuz
Von Kirill Petrenko

Beethoven : Symphony No. 7

Kirill Petrenko

Beethoven : Symphony No. 7 Kirill Petrenko

Tchaikovsky: Symphony No. 6 "Pathétique"

Kirill Petrenko

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Road to the Sun

Pat Metheny

Road to the Sun Pat Metheny

Debussy, Szymanowski, Hahn, Ravel

Fanny Robilliard

Seasons: Orchestral Music of Michael Fine

The Royal Scottish National Orchestra

Seasons: Orchestral Music of Michael Fine The Royal Scottish National Orchestra

All Shall Not Die - Haydn String Quartets

Quatuor Hanson

Händel: Suites pour clavecin

Pierre Hantaï

Panorama-Artikel...
Martha Argerich, unbezähmbare Pianistin

Man mag es kaum glauben, aber Martha Argerich begeistert seit über 60 Jahren ihr Publikum auf der ganzen Welt mit ihrem wilden und impulsiven, um nicht zu sagen risikoreichen Klavierspiel und mit den technischen Schwierigkeiten, denen sie immer wieder die Stirn bietet, was ihre Interpretationen zu wahren Abenteuern machen. Wir sind die bewundernden Zeugen.

Komponistinnen, diese Unbekannten

In der Geschichte der Musik gibt es, seit der antiken griechischen Dichterin Sappho, zahlreiche Komponistinnen, die der ausschließlich männlichen und oft sehr chauvinistischen Welt der Komponisten - die noch heute unsere Vorstellung und Wertschätzung der westlichen klassischen Musik prägen - Nuancierungen hinzugefügt haben. Ein Rückblick in die Geschichten begabter Frauen, die allzu oft ignoriert worden sind.

Abbey Lincoln - „Keine Kunst im luftleeren Raum“

Sie war eine der großen Sängerinnen des Jazz und lieh der Bürgerrechtsbewegung ihre Stimme: Abbey Lincoln, vor 90 Jahren geboren, vor zehn Jahren verstorben. Doppelter Anlass für eine Würdigung der Künstlerin, die ein Stück Jazzgeschichte schrieb.

Aktuelles...