Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Marianne Crebassa|Secrets (French Songs : Debussy, Ravel, Fauré, Duparc)

Secrets (French Songs : Debussy, Ravel, Fauré, Duparc)

Marianne Crebassa - Fazil Say

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Die Französin Marianne Crebassa bewegt sich mit ihrer zweiten Solo-CD für Erato in ihrem ureigenen Metier, im Idiom ihrer musikalischen Sozialisation – was zugleich nur halb stimmt, da die Sängerin sich auch eine Laufbahn als Popsängerin hätte vorstellen können. Der Klassikwelt wäre dann aber ein schönes Timbre von dunkel gleißender Schwermut entgangen, welches so wunderbar zu dem Repertoire passt, das unter der Überschrift „Secrets“ (Geheimnisse) auf dieser Aufnahme subsumiert ist. In Ravels „Shéhérazade“ etwa berührt sie gleichermaßen durch ihre leidenschaftlichen Ausbrüche im ersten Lied „Asie“ wie durch die nachdenklich unerfüllte Sehnsucht in den beiden Folgeliedern. Fazil Say schafft mit seinem sensiblen Spiel dafür atmosphärisch dichte Klanggründe, weich und doch mit dem richtigen Sinn für die luziden Details. Ob im fließenden Parlando oder in sich ausspannenden Melodiebögen wie bei den „Trois Mélodies“ von Debussy oder Duparc-Liedern wie „Élegie“ und „Chanson triste“ – Marianne Crebassa hat einen sehr natürlich klingenden Zugang zu diesen Liedern. Ihr runder, warmer Stimmklang betört, ihre Gestaltungsfantasie schafft stimmige Spannungsbögen. Manchmal wünscht man sich jedoch den Klavierpart etwas präsenter abgemischt, vor allem in den vier Liedern des kleinen Zyklus „Mirages“ von Fauré und den vier Duparc-Liedern der CD. Da steht die Stimme zeitweise recht einsam vor dem Hörer. Dem französischen Repertoire fügen die Mezzosopranistin und Fazil Say die von diesem komponierte Ballade „Gezi Park 3“ in einer um das Kammerorchester reduzierten Bearbeitung des Komponisten an. Crebassa hatte die textfreie Vokalise des Schmerzes über die Brutalität des Erdogan-Regimes, wie sie sich 2013 in Istanbul zeigte, bereits bei der Uraufführung 2014 in Bremen gesungen. Die musikalisch assoziative Herangehensweise des Komponisten Say an dieses Thema bleibt Geschmackssache.
© Schmitz, Johannes / www.fonoforum.de

Weitere Informationen

Secrets (French Songs : Debussy, Ravel, Fauré, Duparc)

Marianne Crebassa

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

3 Chansons de Bilitis, L. 90 (Claude Debussy)

1
I. La Flûte de Pan
Marianne Crebassa
00:02:26

Marianne Crebassa, Mezzo-soprano - Fazil Say, Piano - Claude Debussy, Composer

© 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company    

2
II. La Chevelure
Marianne Crebassa
00:03:07

Marianne Crebassa, Mezzo-soprano - Fazil Say, Piano - Claude Debussy, Composer

© 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company    

3
III. Le Tombeau des Naïades
Marianne Crebassa
00:02:54

Marianne Crebassa, Mezzo-soprano - Fazil Say, Piano - Claude Debussy, Composer

© 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company    

Shéhérazade, M. 17 (Maurice Ravel)

4
I. Asie
Marianne Crebassa
00:08:43

Marianne Crebassa, Mezzo-soprano - Fazil Say, Piano - Maurice Ravel, Composer - Tristan Klingsor, Writer

© 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company    

5
II. La Flûte enchantée
Bernhard Krabatsch
00:02:59

Marianne Crebassa, Mezzo-soprano - Fazil Say, Piano - Maurice Ravel, Composer - Tristan Klingsor, Writer

© 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company    

6
III. L'Indifférent
Marianne Crebassa
00:03:15

Marianne Crebassa, Mezzo-soprano - Fazil Say, Piano - Maurice Ravel, Composer - Tristan Klingsor, Writer

© 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company    

3 Mélodies de Verlaine, L. 81 (Claude Debussy)

7
I. "La mer est plus belle que les cathédrales"
Marianne Crebassa
00:02:11

Marianne Crebassa, Mezzo-soprano - Fazil Say, Piano - Claude Debussy, Composer

© 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company    

8
II. "Le son du cor s'afflige vers les bois"
Marianne Crebassa
00:02:48

Marianne Crebassa, Mezzo-soprano - Fazil Say, Piano - Claude Debussy, Composer

© 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company    

9
III. "L'échelonnement des haies moutonne à l'infini"
Marianne Crebassa
00:01:31

Marianne Crebassa, Mezzo-soprano - Fazil Say, Piano - Claude Debussy, Composer

© 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company    

Vocalise-étude en forme de habanera, M. 51 (Maurice Ravel)

10
Vocalise-étude en forme de Habanera, M. 51
Marianne Crebassa
00:02:54

Marianne Crebassa, Mezzo-soprano - Fazil Say, Piano - Maurice Ravel, Composer

© 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company    

Mirages, op. 113 (Gabriel Fauré)

11
I. Cygne sur l'eau
Marianne Crebassa
00:03:23

Marianne Crebassa, Mezzo-soprano - Fazil Say, Piano - Gabriel Fauré, Composer - Renee de Brimont, Writer

© 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company    

12
II. Reflets dans l'eau
Marianne Crebassa
00:04:16

Marianne Crebassa, Mezzo-soprano - Fazil Say, Piano - Gabriel Fauré, Composer - Renee de Brimont, Writer

© 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company    

13
III. Jardin nocturne
Marianne Crebassa
00:02:46

Marianne Crebassa, Mezzo-soprano - Fazil Say, Piano - Gabriel Fauré, Composer - Renee de Brimont, Writer

© 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company    

14
IV. Danseuse
Marianne Crebassa
00:02:12

Marianne Crebassa, Mezzo-soprano - Fazil Say, Piano - Gabriel Fauré, Composer - Renee de Brimont, Writer

© 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company    

Mélodies (Henri Duparc)

15
XIII. "Au pays où se fait la guerre"
Marianne Crebassa
00:05:04

Marianne Crebassa, Mezzo-soprano - Fazil Say, Piano - Henri Duparc, Composer

© 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company    

16
VII. Lamento
Marianne Crebassa
00:03:16

Marianne Crebassa, Mezzo-soprano - Fazil Say, Piano - Henri Duparc, Composer

© 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company    

17
X. Elégie
Marianne Crebassa
00:02:56

Marianne Crebassa, Mezzo-soprano - Fazil Say, Piano - Henri Duparc, Composer

© 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company    

18
IX. Chanson triste
Marianne Crebassa
00:03:05

Marianne Crebassa, Mezzo-soprano - Fazil Say, Piano - Henri Duparc, Composer

© 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company    

Gezi Park 3 (Fazil Say)

19
Gezi Park 3
Marianne Crebassa
00:09:24

Fazil Say, Composer, Piano - Marianne Crebassa, Mezzo-soprano Vocals, MainArtist

© 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2017 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company    

Albumbeschreibung

Die Französin Marianne Crebassa bewegt sich mit ihrer zweiten Solo-CD für Erato in ihrem ureigenen Metier, im Idiom ihrer musikalischen Sozialisation – was zugleich nur halb stimmt, da die Sängerin sich auch eine Laufbahn als Popsängerin hätte vorstellen können. Der Klassikwelt wäre dann aber ein schönes Timbre von dunkel gleißender Schwermut entgangen, welches so wunderbar zu dem Repertoire passt, das unter der Überschrift „Secrets“ (Geheimnisse) auf dieser Aufnahme subsumiert ist. In Ravels „Shéhérazade“ etwa berührt sie gleichermaßen durch ihre leidenschaftlichen Ausbrüche im ersten Lied „Asie“ wie durch die nachdenklich unerfüllte Sehnsucht in den beiden Folgeliedern. Fazil Say schafft mit seinem sensiblen Spiel dafür atmosphärisch dichte Klanggründe, weich und doch mit dem richtigen Sinn für die luziden Details. Ob im fließenden Parlando oder in sich ausspannenden Melodiebögen wie bei den „Trois Mélodies“ von Debussy oder Duparc-Liedern wie „Élegie“ und „Chanson triste“ – Marianne Crebassa hat einen sehr natürlich klingenden Zugang zu diesen Liedern. Ihr runder, warmer Stimmklang betört, ihre Gestaltungsfantasie schafft stimmige Spannungsbögen. Manchmal wünscht man sich jedoch den Klavierpart etwas präsenter abgemischt, vor allem in den vier Liedern des kleinen Zyklus „Mirages“ von Fauré und den vier Duparc-Liedern der CD. Da steht die Stimme zeitweise recht einsam vor dem Hörer. Dem französischen Repertoire fügen die Mezzosopranistin und Fazil Say die von diesem komponierte Ballade „Gezi Park 3“ in einer um das Kammerorchester reduzierten Bearbeitung des Komponisten an. Crebassa hatte die textfreie Vokalise des Schmerzes über die Brutalität des Erdogan-Regimes, wie sie sich 2013 in Istanbul zeigte, bereits bei der Uraufführung 2014 in Bremen gesungen. Die musikalisch assoziative Herangehensweise des Komponisten Say an dieses Thema bleibt Geschmackssache.
© Schmitz, Johannes / www.fonoforum.de

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Nevermind

Nirvana

Nevermind Nirvana

Back To Black

Amy Winehouse

Back To Black Amy Winehouse

Songs From The Big Chair

Tears For Fears

Songs From The Big Chair Tears For Fears

Eliminator

ZZ Top

Eliminator ZZ Top
Mehr auf Qobuz
Von Marianne Crebassa

Séguedilles

Marianne Crebassa

Séguedilles Marianne Crebassa

Oh, Boy !

Marianne Crebassa

Oh, Boy ! Marianne Crebassa

Secrets

Marianne Crebassa

Secrets Marianne Crebassa

Oh, Boy!

Marianne Crebassa

Oh, Boy! Marianne Crebassa

Séguedilles - Massenet: Nuit d'Espagne

Marianne Crebassa

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Si j'ai aimé (St-Saëns, Berlioz, Massenet, Pierné, Dubois, Vierne, Duparc...)

Sandrine Piau

Si vous vouliez un jour… Airs sérieux et à boire, Vol. 2

William Christie

Erik Satie : Socrate

Barbara Hannigan

Erik Satie : Socrate Barbara Hannigan

Francis Poulenc : Mélodies - Les Anges musiciens...

Sophie Karthäuser

Berlioz:Nuits d'été - Canteloube:Chants de France

Suzanne Danco

Panorama-Artikel...
Ein ganzes Jahr mit Claude Debussy

Anlässlich des 100. Todestages des Komponisten ein paar Anhaltspunkte von Qobuz.

Aktuelles...