Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Sophie Hunger - Molecules

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Molecules

Sophie Hunger

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, Studio Sublime abonnieren

Seit zehn Jahren versteht sich Sophie Hunger nun schon darauf, ihren bezaubernden Folk immer wieder mit Nachschub zu versorgen. Die Schweizerin mit hybriden Neigungen holt sich ihre Ideen, wenn nicht in der Pop- oder Rockmusik, dann auch schon mal im Jazz. Nun hat sie auf diesem in Berlin entstandenen Album ihre Fühler noch weiter ausgestreckt, denn es ist durchtränkt von Elektrosound. Molecules ist ein recht hübsches Prunkstück, das mit einem engagierten Titel beginnt: She Makes The President. Wenn man bedenkt, dass sie es ist, die den Soundtrack von Mein Leben als Zucchini komponiert hat, dann glaubt man, der genannte Titel käme direkt aus einem amerikanischen Blockbuster. Und zwar aus gutem Grund! Sophie Hunger schrieb ihn, bevor Donald Trump gewählt wurde und somit malt sie sich hier eher eine „supergeile“ Frau aus, die diesen Posten übernimmt. Rhythmische Progression, minimaler und einprägsamer Refrain, und die politischen Ereignisse danach haben dem Album erst recht einen besonderen Platz eingeräumt. In der Folge geht es von Kapitel zu Kapitel ohne Leerlauf und ohne Überraschung weiter. Doppelagent mit Akustikgitarre (Silver Lane), Verfolgungsjagd mit gespenstischen Beats (Tricks), tonangebende afrikanische Rhythmen (I Open A Bar) und am Ende anglofranzösische Romanze (Coucou). Sophie Hunger versteht es zweifellos, ihre Musik wie Gemälde wiederzugeben, die von Details nur so wimmeln. Eine Platte irgendwo zwischen Kunstwerk und wissenschaftlichem Versuch. © Clara Bismuth/Qobuz

Weitere Informationen

Molecules

Sophie Hunger

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 60 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 60 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
She Makes President
00:03:36

Alexis Smith, Engineer, StudioPersonnel - Dan Carey, Producer, Mixer, Drum Programming, Synthesizer Programming, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Christian Wright, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Sophie Hunger, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Julian Sartorius, Percussion, AssociatedPerformer - Bertrand Siffert, Vocal Engineer, StudioPersonnel

℗ 2018 Supermoon, under exclusive license to Caroline International

2
Sliver Lane
00:03:24

Alexis Smith, Engineer, StudioPersonnel - Dan Carey, Producer, Mixer, Drum Programming, Electric Bass, Synthesizer Programming, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Christian Wright, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Sophie Hunger, Guitar, Vocals, Synthesizer, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Julian Sartorius, Percussion, AssociatedPerformer - Bertrand Siffert, Vocal Engineer, StudioPersonnel - Liam Hutton, Drums, AssociatedPerformer

℗ 2018 Supermoon, under exclusive license to Caroline International

3
There Is Still Pain Left
00:04:17

Alexis Smith, Engineer, StudioPersonnel - Dan Carey, Producer, Mixer, Synthesizer, Drum Programming, Synthesizer Programming, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Christian Wright, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Sophie Hunger, Guitar, Vocals, Synthesizer, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Julian Sartorius, Percussion, AssociatedPerformer - Bertrand Siffert, Vocal Engineer, StudioPersonnel - Liam Hutton, Drums, AssociatedPerformer - Hinako Omori, Synthesizer, AssociatedPerformer

℗ 2018 Supermoon, under exclusive license to Caroline International

4
Tricks
00:04:22

Alexis Smith, Engineer, StudioPersonnel - Dan Carey, Producer, Mixer, Drum Programming, Synthesizer Programming, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Christian Wright, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Sophie Hunger, Guitar, Vocals, Synthesizer, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Bertrand Siffert, Vocal Engineer, StudioPersonnel - Liam Hutton, Drums, AssociatedPerformer - Hinako Omori, Synthesizer, AssociatedPerformer

℗ 2018 Supermoon, under exclusive license to Caroline International

5
Let It Come Down
00:03:29

Alexis Smith, Engineer, StudioPersonnel - Dan Carey, Producer, Mixer, Drum Programming, Synthesizer Programming, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Christian Wright, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Sophie Hunger, Guitar, Vocals, Synthesizer, Celesta, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Julian Sartorius, Percussion, AssociatedPerformer - Bertrand Siffert, Vocal Engineer, StudioPersonnel - Hinako Omori, Piano, Synthesizer, Celesta, AssociatedPerformer

℗ 2018 Supermoon, under exclusive license to Caroline International

6
I Opened A Bar
00:03:52

Alexis Smith, Engineer, StudioPersonnel - Dan Carey, Producer, Mixer, Synthesizer, Drum Programming, Synthesizer Programming, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Christian Wright, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Sophie Hunger, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Julian Sartorius, Percussion, AssociatedPerformer - Bertrand Siffert, Vocal Engineer, StudioPersonnel - Liam Hutton, Drums, AssociatedPerformer - Hinako Omori, Synthesizer, AssociatedPerformer

℗ 2018 Supermoon, under exclusive license to Caroline International

7
Oh Lord
00:03:01

Alexis Smith, Engineer, StudioPersonnel - Dan Carey, Producer, Mixer, Synthesizer, Drum Programming, Synthesizer Programming, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Christian Wright, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Sophie Hunger, Vocals, Synthesizer, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Julian Sartorius, Percussion, AssociatedPerformer - Bertrand Siffert, Vocal Engineer, StudioPersonnel

℗ 2018 Supermoon, under exclusive license to Caroline International

8
The Actress
00:04:03

Alexis Smith, Engineer, StudioPersonnel - Dan Carey, Producer, Mixer, Synthesizer, Drum Programming, Synthesizer Programming, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Christian Wright, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Sophie Hunger, Vocals, Synthesizer, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Julian Sartorius, Percussion, AssociatedPerformer - Bertrand Siffert, Vocal Engineer, StudioPersonnel - Hinako Omori, Piano, Synthesizer, Celesta, AssociatedPerformer

℗ 2018 Supermoon, under exclusive license to Caroline International

9
Electropolis
00:03:33

Alexis Smith, Engineer, StudioPersonnel - Dan Carey, Producer, Mixer, Drum Programming, Synthesizer Programming, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Christian Wright, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Sophie Hunger, Guitar, Piano, Vocals, Synthesizer, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Julian Sartorius, Percussion, AssociatedPerformer - Bertrand Siffert, Vocal Engineer, StudioPersonnel - Hinako Omori, Synthesizer, AssociatedPerformer

℗ 2018 Supermoon, under exclusive license to Caroline International

10
That Man
00:03:35

Alexis Smith, Engineer, StudioPersonnel - Dan Carey, Producer, Mixer, Drum Programming, Synthesizer Programming, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Christian Wright, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Sophie Hunger, Vocals, Synthesizer, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Julian Sartorius, Percussion, AssociatedPerformer - Bertrand Siffert, Vocal Engineer, StudioPersonnel

℗ 2018 Supermoon, under exclusive license to Caroline International

11
Coucou
00:03:01

Alexis Smith, Engineer, StudioPersonnel - Dan Carey, Producer, Mixer, Drum Programming, Electric Bass, Synthesizer Programming, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Christian Wright, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Sophie Hunger, Guitar, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Julian Sartorius, Percussion, AssociatedPerformer - Bertrand Siffert, Vocal Engineer, StudioPersonnel - Hinako Omori, Synthesizer, AssociatedPerformer

℗ 2018 Supermoon, under exclusive license to Caroline International

Albumbeschreibung

Seit zehn Jahren versteht sich Sophie Hunger nun schon darauf, ihren bezaubernden Folk immer wieder mit Nachschub zu versorgen. Die Schweizerin mit hybriden Neigungen holt sich ihre Ideen, wenn nicht in der Pop- oder Rockmusik, dann auch schon mal im Jazz. Nun hat sie auf diesem in Berlin entstandenen Album ihre Fühler noch weiter ausgestreckt, denn es ist durchtränkt von Elektrosound. Molecules ist ein recht hübsches Prunkstück, das mit einem engagierten Titel beginnt: She Makes The President. Wenn man bedenkt, dass sie es ist, die den Soundtrack von Mein Leben als Zucchini komponiert hat, dann glaubt man, der genannte Titel käme direkt aus einem amerikanischen Blockbuster. Und zwar aus gutem Grund! Sophie Hunger schrieb ihn, bevor Donald Trump gewählt wurde und somit malt sie sich hier eher eine „supergeile“ Frau aus, die diesen Posten übernimmt. Rhythmische Progression, minimaler und einprägsamer Refrain, und die politischen Ereignisse danach haben dem Album erst recht einen besonderen Platz eingeräumt. In der Folge geht es von Kapitel zu Kapitel ohne Leerlauf und ohne Überraschung weiter. Doppelagent mit Akustikgitarre (Silver Lane), Verfolgungsjagd mit gespenstischen Beats (Tricks), tonangebende afrikanische Rhythmen (I Open A Bar) und am Ende anglofranzösische Romanze (Coucou). Sophie Hunger versteht es zweifellos, ihre Musik wie Gemälde wiederzugeben, die von Details nur so wimmeln. Eine Platte irgendwo zwischen Kunstwerk und wissenschaftlichem Versuch. © Clara Bismuth/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Sophie Hunger
Halluzinationen Sophie Hunger
Security Check Sophie Hunger
1983 Sophie Hunger
Halluzinationen Sophie Hunger

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Destination Mond: The Dark Side of the Moon

Das Flaggschiff der Diskografie von Pink Floyd, "The Dark Side of the Moon", ist das Ergebnis eines relativ langen Arbeitsprozesses, der beinahe bis 1968 zurückreicht. Für Nick Mason hat alles mit dem Album "A Saucerful of Secrets" begonnen. Danach folgte die Platte "Ummagumma", auf der die verschiedenen Persönlichkeiten sich ausdrücken und zusammenschließen konnten. Pink Floyd setzten ihre Suche nach dem idealen Album anschließend mit "Meddle" (mit dem die Band abermals unter Beweis stellte, wie sehr sie die Arbeit im Studios meistert) und "Atom Heart Mother" fort, bevor sie mit "The Dark Side of the Moon" ein Nirwana erreichen, dessen Perfektion auch 45 Jahre nach seiner Veröffentlichung nicht verblasst ist.​

Neoklassik: eine neue Welt an der Grenze zwischen Elektro und Klassik

Ólafur Arnalds, Nils Frahm, Max Richter, Poppy Ackroyd, Peter Broderick, Joana Gama…In den letzten Jahren wurden diese beliebten Namen alle unter dem weit gefassten und unscharfen Begriff „Neoklassik“ eingeordnet. In Wirklichkeit sieht diese „Szene“ eher wie ein zusammengewürfelter Haufen suchender Künstler aus, die – mit einer offenkundigen Verbindung zu den Pionieren des amerikanischen Minimalismus – klassische Instrumente und elektronische Produktion vermischen, die mit Spaß an der Sache auf beiden Seiten ihres musikalischen Spektrums Perspektiven schaffen.

Heather Nova - Rückkehr zu den Wurzeln

Mit ihrer ersten Platte „Oyster“ gelang Singer/ Songwriterin Heather Nova 1994 der Durchbruch. Ihr Album „Pearl“ knüpft nun an dieses Werk an.

Aktuelles...