Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

King Crimson - In The Court Of The Crimson King

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

In The Court Of The Crimson King

(Expanded & Remastered Original Album Mix)

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Progressive Rock, Kapitel 1. Für viele ist In the Court Of The Crimson Court, das im Oktober 1969 veröffentlicht wird, der Gründungsakt eines hybriden Genres, das von Rockfans getragen wird, die selbst Jazz und klassische Musik machen. Oder von Jazz- und Klassikfans, die Rock machen…? An der Seite von Pink Floyd und Soft Machine betreten King Crimson die Welt des Rock mit beispielloser Raffinesse. Die Kompositionen dieses Meisterwerks reichen von sechs bis zwölf Minuten und wirken wie Mini-Sinfonien, die von der Gitarre von Robert Fripp, dem zentralen Element der britischen Gruppe, getragen werden. Mit Greg Lake (Gesang, Bass und Teil des zukünftigen Projekts Emerson Lake & Palmer), Ian McDonald (Flöte, Klarinette, Vibraphon, Keyboard, Mellotron) und Michael Giles (Schlagzeug) mischt er zarte, schwebende und wunderschöne Interludes und musikalische Wirbelstürme, in denen die Klänge verzerrt sind und auf Lawinen aus Wörtern treffen. Eine sehr große klanglich Vielfalt, die die Stärke einer verrückten Arbeit sind, die sich von so vielen anderen unterscheidet und noch viele andere Band beeinflussen soll. © CM/Qobuz

Weitere Informationen

In The Court Of The Crimson King

King Crimson

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 50 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 50 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
21st Century Schizoid Man (Including "Mirrors")
00:07:22

Robert Fripp, Guitar - Ian McDonald, Reeds, Woodwind, Keyboards, Mellotron, Vocals, Vibraphone [Vibes] - Greg Lake, Bass Guitar, Lead Vocals - Michael Giles, Drums, Percussion, Vocals - Peter Sinfield, Words and illumination - King Crimson, Producer - Robin Thompson, Engineer - Tony Page, Assistant Engineer

© 2014 Robert Fripp ℗ 2014 Robert Fripp

2
I Talk To The Wind
00:06:05

Robert Fripp, Guitar - Ian McDonald, Reeds, Woodwind, Keyboards, Mellotron, Vocals, Vibraphone [Vibes] - Greg Lake, Bass Guitar, Lead Vocals - Michael Giles, Drums, Percussion, Vocals - Peter Sinfield, Words and illumination - King Crimson, Producer - Robin Thompson, Engineer - Tony Page, Assistant Engineer

© 2014 Robert Fripp ℗ 2014 Robert Fripp

3
Epitaph (Including "March for No Reason" and "Tomorrow and Tomorrow")
00:08:46

Robert Fripp, Guitar - Ian McDonald, Reeds, Woodwind, Keyboards, Mellotron, Vocals, Vibraphone [Vibes] - Greg Lake, Bass Guitar, Lead Vocals - Michael Giles, Drums, Percussion, Vocals - Peter Sinfield, Words and illumination - King Crimson, Producer - Robin Thompson, Engineer - Tony Page, Assistant Engineer

© 2014 Robert Fripp ℗ 2014 Robert Fripp

4
Moonchild (Including "The Dream" & "The Illusion")
00:12:12

Robert Fripp, Guitar - Ian McDonald, Reeds, Woodwind, Keyboards, Mellotron, Vocals, Vibraphone [Vibes] - Greg Lake, Bass Guitar, Lead Vocals - Michael Giles, Drums, Percussion, Vocals - Peter Sinfield, Words and illumination - King Crimson, Producer - Robin Thompson, Engineer - Tony Page, Assistant Engineer

© 2014 Robert Fripp ℗ 2014 Robert Fripp

5
The Court Of The Crimson King (Including "The Return of the Fire Witch" &"The Dance of the Puppets")
00:10:02

Robert Fripp, Guitar - Ian McDonald, Reeds, Woodwind, Keyboards, Mellotron, Vocals, Vibraphone [Vibes] - Greg Lake, Bass Guitar, Lead Vocals - Michael Giles, Drums, Percussion, Vocals - Peter Sinfield, Words and illumination - King Crimson, Producer - Robin Thompson, Engineer - Tony Page, Assistant Engineer

© 2014 Robert Fripp ℗ 2014 Robert Fripp

6
21st Century Schizoid Man [Bonus Track] (Radio Version)
00:06:41

Robert Fripp, Guitar - Ian McDonald, Reeds, Woodwind, Keyboards, Mellotron, Vocals, Vibraphone [Vibes] - Greg Lake, Bass Guitar, Lead Vocals - Michael Giles, Drums, Percussion, Vocals - Peter Sinfield, Words and illumination - King Crimson, Producer - Robin Thompson, Engineer - Tony Page, Assistant Engineer

© 2014 Robert Fripp ℗ 2014 Robert Fripp

7
I Talk To The Wind [Bonus Track] (Duo Version)
00:04:45

Robert Fripp, Guitar - Ian McDonald, Reeds, Woodwind, Keyboards, Mellotron, Vocals, Vibraphone [Vibes] - Greg Lake, Bass Guitar, Lead Vocals - Michael Giles, Drums, Percussion, Vocals - Peter Sinfield, Words and illumination - King Crimson, Producer - Robin Thompson, Engineer - Tony Page, Assistant Engineer

© 2014 Robert Fripp ℗ 2014 Robert Fripp

8
A Man A City [Bonus Track] (Live At the Fillmore West)
00:11:44

Robert Fripp, Guitar - Ian McDonald, Reeds, Woodwind, Keyboards, Mellotron, Vocals, Vibraphone [Vibes] - Greg Lake, Bass Guitar, Lead Vocals - Michael Giles, Drums, Percussion, Vocals - Peter Sinfield, Words and illumination - King Crimson, Producer - Robin Thompson, Engineer - Tony Page, Assistant Engineer

© 2014 Robert Fripp ℗ 2014 Robert Fripp

Albumbeschreibung

Progressive Rock, Kapitel 1. Für viele ist In the Court Of The Crimson Court, das im Oktober 1969 veröffentlicht wird, der Gründungsakt eines hybriden Genres, das von Rockfans getragen wird, die selbst Jazz und klassische Musik machen. Oder von Jazz- und Klassikfans, die Rock machen…? An der Seite von Pink Floyd und Soft Machine betreten King Crimson die Welt des Rock mit beispielloser Raffinesse. Die Kompositionen dieses Meisterwerks reichen von sechs bis zwölf Minuten und wirken wie Mini-Sinfonien, die von der Gitarre von Robert Fripp, dem zentralen Element der britischen Gruppe, getragen werden. Mit Greg Lake (Gesang, Bass und Teil des zukünftigen Projekts Emerson Lake & Palmer), Ian McDonald (Flöte, Klarinette, Vibraphon, Keyboard, Mellotron) und Michael Giles (Schlagzeug) mischt er zarte, schwebende und wunderschöne Interludes und musikalische Wirbelstürme, in denen die Klänge verzerrt sind und auf Lawinen aus Wörtern treffen. Eine sehr große klanglich Vielfalt, die die Stärke einer verrückten Arbeit sind, die sich von so vielen anderen unterscheidet und noch viele andere Band beeinflussen soll. © CM/Qobuz

Informationen zur Originalaufnahme : Recorded June-August 1969 at Wessex Sound Studios, London

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von King Crimson

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Die Geburt des schwedischen Death Metal

Schweden war der Geburtsort unzähliger Metal-Bands und machte weltweit von sich reden, als Anfang der 90er Jahre plötzlich eine produktive und dynamische Death Metal-Szene auftauchte. Hier nun ein kleiner Rückblick, um aufzuzeigen, wie sich diese musikalischen Kreise entwickeln konnten und warum sie so originell sind.

Die Pioniere des Rock'n'Roll der 50s

Der Rock'n'Roll ist nicht tot. Aber seine Pioniere, die heute noch leben, kann man an zwei Fingern einer Hand abzählen: Jerry Lee Lewis und Wanda Jackson. 84 und 82 Jahre alt. Er, ein ungestümer Hitzkopf aus dem Hause Sun Records, der Geschichte schrieb, indem er sein Instrument in Brand setzte und Gospel, Country und Boogie-Woogie in einen höllischen Rock'n'Roll verwandelte. Sie, eine Country-Sängerin, die an der Seite von Elvis ihr großes Rock'n'Roll-Abenteuer erlebte. Von Little Richard bis Chuck Berry, über Johnny Cash, Carl Perkins, Bo Diddley, Bill Haley, Elvis Presley, Gene Vincent, Eddie Cochran, Buddy Holly und Hank Williams – Qobuz würdigt die Wegbereiter des Rock.

Alan Parsons - „Wir leben in einer Drei-Minuten-Welt“

Nach anderthalb Jahrzehnten hat Alan Parsons mit „The Secret“ endlich wieder ein neues ­Studioalbum eingespielt. Ein Gespräch mit dem 70-jährigen Wahl-Kalifornier über Musik und Zauberei.

Aktuelles...