Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Disturbed - Immortalized

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Immortalized

Disturbed

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 48.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Die erste Single "The Vengeful One" braucht keine zwei Durchläufe, da war ich schon Feuer und Flamme. Endlich war sie wieder da, diese einzigartig groovende Präsenz der Anfangstage, die Disturbed auf dem letzten Album fehlte. Auch die zweite Auskopplung überzeugte mich. "Immortalized" reibt sich an altbekannten Mauern, übrig bleiben nur Schutt und Geröll, wenn die Herren Draiman, Donegan und Co. ihren zweiten Modern-Metal-Frühling einläuten. Großartig! Die vierjährige Pause hat der Band hörbar gut getan. Disturbed beleben alte Proberaum-Vibes wieder, statt sich gegenseitig mal ein paar Files rüberzuschicken. Diese Herangehensweise lässt ihr Universum in neuem Glanz erstrahlen. Man spürt während der krachenden Songs, dass hier wieder eine Einheit zu Werke geht. "Open Your Eyes" oder das zackige, mit dynamischen Aufs und Abs aufgepeppte "What Are You Waiting For" gehören sicherlich zum Besten, das die Band seit Jahren aufgenommen hat. Der von Kevin Churko (Ozzy Osbourne) maßgeschneiderte Sound, David Draimans unverwechselbare Stimme, sowie der bandtypische Groove-Metal-Mix lassen den zuletzt gesetzten, eher müffelnden Haufen namens "Asylum" schnell in Vergessenheit geraten. Disturbed sind voll bei der Sache. Es gibt kein Konzept. Jeder Song steht für sich. So darf auch jeder Song seine eigene Geschichte erzählen. Am Ende hinterlassen aber nicht die muskelbepacktesten Anekdoten die größten Spuren: Umgeben von altbewährtem Bombast und epischem Gebolze muss sich der Großteil des Materials auf "Immortalized" in der Zielgeraden ungewohnt Melancholischem geschlagen geben. Da wäre beispielsweise die Halbballade "The Light": ein Song, der im engeren Zirkel der eingefleischten "The Guy"-Kuttenträger auf viel Widerstand treffen wird. Da kommen plötzlich ganz andere Emotionen zum Vorschein. Mit honigsüßen Harmonien aus der Tupperdose und seichtem Geriffe aus der Rock-Radio-Schatulle präsentiert sich die Band von ihrer handzahmen Seite. Geht gar nicht? Und wie das geht. Engstirnige Headbanger mögen mich verteufeln, aber ein geiler Song bleibt nun mal ein geiler Song. "The Light" ist einfach ein geiler Song. Ohne Berührungsängste schüttelt der Vierer eine in sich stimmige Melange aus hart und zart aus dem Ärmel, die man auch nach Stunden nicht aus dem Ohr bekommt. Kurz vor Torschluss legen Disturbed mit der Neuinterpretation des Simon & Garfunkel-Gassenhauers "Sound Of Silence" sogar noch eine Schippe drauf. Während sich alle gängigen Instrumente in die Kaffeepause verabschieden, holt David Draiman in Begleitung Süßholz raspelnder Piano-Klänge zum großen Wurf aus. Wer hier keine Gänsehaut bekommt, der zieht sich wahrscheinlich schon vor dem Frühstück drei Folgen "The Walking Dead" rein. Großes Klangkino einer Band, die sich genau zum richtigen Zeitpunkt wieder aufgerappelt hat. Welcome back!
© Laut

Weitere Informationen

Immortalized

Disturbed

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
The Eye of the Storm
00:01:21

Dan Donegan, Bass Guitar, Electric Guitar, Keyboards, Writer, Background Vocals - David Draiman, Lead Vocals, Writer, Background Vocals - Disturbed, MainArtist - Kevin Churko, Producer, Engineer, Writer, MixingEngineer - Mike Wengren, Drums, Percussion, Writer, Background Vocals - Ted Jensen, MasteringEngineer - Kane Churko, Editor - Shawn McGhee, Editor

© 2015 Reprise Records ℗ 2015 Reprise Records

2
Immortalized
00:04:18

Dan Donegan, Bass Guitar, Electric Guitar, Keyboards, Writer, Background Vocals - David Draiman, Editor, Lead Vocals, Writer - Disturbed, MainArtist - Kevin Churko, Producer, Engineer, Writer, MixingEngineer - Mike Wengren, Drums, Percussion, Writer, Background Vocals - Ted Jensen, MasteringEngineer - Kane Churko, Editor - Shawn McGhee, Editor

© 2015 Reprise Records ℗ 2015 Reprise Records

3
The Vengeful One
00:04:12

Dan Donegan, Bass Guitar, Electric Guitar, Keyboards, Writer, Background Vocals - David Draiman, Lead Vocals, Writer, Background Vocals - Disturbed, MainArtist - Kevin Churko, Producer, Engineer, Writer, MixingEngineer - Mike Wengren, Drums, Percussion, Writer, Background Vocals - Ted Jensen, MasteringEngineer - Kane Churko, Editor - Shawn McGhee, Editor

© 2015 Reprise Records ℗ 2015 Reprise Records

4
Open Your Eyes
00:03:57

Dan Donegan, Bass Guitar, Electric Guitar, Keyboards, Writer, Background Vocals - David Draiman, Lead Vocals, Writer, Background Vocals - Disturbed, MainArtist - Kevin Churko, Producer, Engineer, Writer, MixingEngineer - Mike Wengren, Drums, Percussion, Writer, Background Vocals - Ted Jensen, MasteringEngineer - Kane Churko, Editor - Shawn McGhee, Editor

© 2015 Reprise Records ℗ 2015 Reprise Records

5
The Light
00:04:17

Dan Donegan, Bass Guitar, Electric Guitar, Keyboards, Writer, Background Vocals - David Draiman, Lead Vocals, Writer, Background Vocals - Disturbed, MainArtist - Kevin Churko, Producer, Engineer, Writer, MixingEngineer - Mike Wengren, Drums, Percussion, Writer, Background Vocals - Ted Jensen, MasteringEngineer - Kane Churko, Editor - Shawn McGhee, Editor

© 2015 Reprise Records ℗ 2015 Reprise Records

6
What Are You Waiting For
00:04:04

Dan Donegan, Bass Guitar, Electric Guitar, Keyboards, Writer, Background Vocals - David Draiman, Lead Vocals, Writer, Background Vocals - Disturbed, MainArtist - Kevin Churko, Producer, Engineer, Writer, MixingEngineer - Mike Wengren, Drums, Percussion, Writer, Background Vocals - Ted Jensen, MasteringEngineer - Kane Churko, Editor - Shawn McGhee, Editor

© 2015 Reprise Records ℗ 2015 Reprise Records

7
You're Mine
00:04:56

Dan Donegan, Bass Guitar, Electric Guitar, Keyboards, Writer, Background Vocals - David Draiman, Lead Vocals, Writer, Background Vocals - Disturbed, MainArtist - Kevin Churko, Producer, Engineer, Writer, MixingEngineer - Mike Wengren, Drums, Percussion, Writer, Background Vocals - Ted Jensen, MasteringEngineer - Kane Churko, Editor - Shawn McGhee, Editor

© 2015 Reprise Records ℗ 2015 Reprise Records

8
Who
00:04:47

Dan Donegan, Bass Guitar, Electric Guitar, Keyboards, Writer, Background Vocals - David Draiman, Lead Vocals, Writer, Background Vocals - Disturbed, MainArtist - Kevin Churko, Producer, Engineer, Writer, MixingEngineer - Mike Wengren, Drums, Percussion, Writer, Background Vocals - Ted Jensen, MasteringEngineer - Kane Churko, Editor - Shawn McGhee, Editor

© 2015 Reprise Records ℗ 2015 Reprise Records

9
Save Our Last Goodbye
00:05:00

Dan Donegan, Bass Guitar, Electric Guitar, Keyboards, Writer, Background Vocals - David Draiman, Lead Vocals, Writer, Background Vocals - Disturbed, MainArtist - Kevin Churko, Producer, Engineer, Writer, MixingEngineer - Mike Wengren, Drums, Percussion, Writer, Background Vocals - Ted Jensen, MasteringEngineer - Kane Churko, Editor - Shawn McGhee, Editor

© 2015 Reprise Records ℗ 2015 Reprise Records

10
Fire It Up
00:04:06

Dan Donegan, Bass Guitar, Electric Guitar, Keyboards, Writer, Background Vocals - David Draiman, Editor, Lead Vocals, Writer - Disturbed, MainArtist - Kevin Churko, Producer, Engineer, Writer, MixingEngineer - Mike Wengren, Drums, Percussion, Writer, Background Vocals - Ted Jensen, MasteringEngineer - Kane Churko, Editor - Shawn McGhee, Editor

© 2015 Reprise Records ℗ 2015 Reprise Records

11
The Sound of Silence
00:04:08

Suzie Katayama, Conductor, Arranger - Dan Donegan, Arranger, Bass Guitar, Electric Guitar, Keyboards, Background Vocals - David Draiman, Arranger, Lead Vocals, Background Vocals - Disturbed, MainArtist - Kevin Churko, Producer, Engineer, MixingEngineer - Paul Simon, Writer - Mike Wengren, Drums, Percussion, Background Vocals - Ted Jensen, MasteringEngineer - Samantha Maloney, Orchestration - Kane Churko, Editor - Shawn McGhee, Editor

© 2015 Reprise Records ℗ 2015 Reprise Records

12
Never Wrong
00:03:33

Dan Donegan, Bass Guitar, Electric Guitar, Keyboards, Writer, Background Vocals - David Draiman, Lead Vocals, Writer, Background Vocals - Disturbed, MainArtist - Kevin Churko, Producer, Engineer, MixingEngineer - Mike Wengren, Drums, Percussion, Writer, Background Vocals - Ted Jensen, MasteringEngineer - John Moyer, Writer - Kane Churko, Editor - Shawn McGhee, Editor

© 2015 Reprise Records ℗ 2015 Reprise Records

13
Who Taught You How to Hate
00:04:58

Dan Donegan, Bass Guitar, Electric Guitar, Keyboards, Writer, Background Vocals - David Draiman, Lead Vocals, Writer, Background Vocals - Disturbed, MainArtist - Kevin Churko, Producer, Engineer, Writer, MixingEngineer - Mike Wengren, Drums, Percussion, Writer, Background Vocals - Ted Jensen, MasteringEngineer - Kane Churko, Editor - Shawn McGhee, Editor

© 2015 Reprise Records ℗ 2015 Reprise Records

14
Tyrant
00:03:49

Dan Donegan, Bass Guitar, Electric Guitar, Keyboards, Writer, Background Vocals - David Draiman, Lead Vocals, Writer, Background Vocals - Disturbed, MainArtist - Kevin Churko, Producer, Engineer, Writer, MixingEngineer - Mike Wengren, Drums, Percussion, Writer, Background Vocals - Ted Jensen, MasteringEngineer - Kane Churko, Editor - Shawn McGhee, Editor

© 2015 Reprise Records ℗ 2015 Reprise Records

15
Legion of Monsters
00:04:24

Dan Donegan, Bass Guitar, Electric Guitar, Keyboards, Writer, Background Vocals - David Draiman, Editor, Lead Vocals, Writer - Disturbed, MainArtist - Kevin Churko, Producer, Engineer, Writer, MixingEngineer - Mike Wengren, Drums, Percussion, Writer, Background Vocals - Ted Jensen, MasteringEngineer - Kane Churko, Editor - Shawn McGhee, Editor

© 2015 Reprise Records ℗ 2015 Reprise Records

16
The Brave and the Bold
00:04:34

Dan Donegan, Bass Guitar, Electric Guitar, Keyboards, Writer, Background Vocals - David Draiman, Lead Vocals, Writer, Background Vocals - Disturbed, MainArtist - Kevin Churko, Producer, Engineer, Writer, MixingEngineer - Mike Wengren, Drums, Percussion, Writer, Background Vocals - Ted Jensen, MasteringEngineer - Kane Churko, Editor - Shawn McGhee, Editor

© 2015 Reprise Records ℗ 2015 Reprise Records

Albumbeschreibung

Die erste Single "The Vengeful One" braucht keine zwei Durchläufe, da war ich schon Feuer und Flamme. Endlich war sie wieder da, diese einzigartig groovende Präsenz der Anfangstage, die Disturbed auf dem letzten Album fehlte. Auch die zweite Auskopplung überzeugte mich. "Immortalized" reibt sich an altbekannten Mauern, übrig bleiben nur Schutt und Geröll, wenn die Herren Draiman, Donegan und Co. ihren zweiten Modern-Metal-Frühling einläuten. Großartig! Die vierjährige Pause hat der Band hörbar gut getan. Disturbed beleben alte Proberaum-Vibes wieder, statt sich gegenseitig mal ein paar Files rüberzuschicken. Diese Herangehensweise lässt ihr Universum in neuem Glanz erstrahlen. Man spürt während der krachenden Songs, dass hier wieder eine Einheit zu Werke geht. "Open Your Eyes" oder das zackige, mit dynamischen Aufs und Abs aufgepeppte "What Are You Waiting For" gehören sicherlich zum Besten, das die Band seit Jahren aufgenommen hat. Der von Kevin Churko (Ozzy Osbourne) maßgeschneiderte Sound, David Draimans unverwechselbare Stimme, sowie der bandtypische Groove-Metal-Mix lassen den zuletzt gesetzten, eher müffelnden Haufen namens "Asylum" schnell in Vergessenheit geraten. Disturbed sind voll bei der Sache. Es gibt kein Konzept. Jeder Song steht für sich. So darf auch jeder Song seine eigene Geschichte erzählen. Am Ende hinterlassen aber nicht die muskelbepacktesten Anekdoten die größten Spuren: Umgeben von altbewährtem Bombast und epischem Gebolze muss sich der Großteil des Materials auf "Immortalized" in der Zielgeraden ungewohnt Melancholischem geschlagen geben. Da wäre beispielsweise die Halbballade "The Light": ein Song, der im engeren Zirkel der eingefleischten "The Guy"-Kuttenträger auf viel Widerstand treffen wird. Da kommen plötzlich ganz andere Emotionen zum Vorschein. Mit honigsüßen Harmonien aus der Tupperdose und seichtem Geriffe aus der Rock-Radio-Schatulle präsentiert sich die Band von ihrer handzahmen Seite. Geht gar nicht? Und wie das geht. Engstirnige Headbanger mögen mich verteufeln, aber ein geiler Song bleibt nun mal ein geiler Song. "The Light" ist einfach ein geiler Song. Ohne Berührungsängste schüttelt der Vierer eine in sich stimmige Melange aus hart und zart aus dem Ärmel, die man auch nach Stunden nicht aus dem Ohr bekommt. Kurz vor Torschluss legen Disturbed mit der Neuinterpretation des Simon & Garfunkel-Gassenhauers "Sound Of Silence" sogar noch eine Schippe drauf. Während sich alle gängigen Instrumente in die Kaffeepause verabschieden, holt David Draiman in Begleitung Süßholz raspelnder Piano-Klänge zum großen Wurf aus. Wer hier keine Gänsehaut bekommt, der zieht sich wahrscheinlich schon vor dem Frühstück drei Folgen "The Walking Dead" rein. Großes Klangkino einer Band, die sich genau zum richtigen Zeitpunkt wieder aufgerappelt hat. Welcome back!
© Laut

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Prokofiev: Piano Concerto No.3 / Ravel: Piano Concerto In G Major

Martha Argerich

Martha Argerich - Debut Recital

Martha Argerich

Martha Argerich and Friends Live from Lugano 2015

Martha Argerich

Chopin: Piano Concerto No. 1 / Liszt: Piano Concerto No. 1

Martha Argerich

Mehr auf Qobuz
Von Disturbed

If I Ever Lose My Faith in You

Disturbed

The Sickness

Disturbed

The Sickness Disturbed

The Sound of Silence (Live on CONAN)

Disturbed

The Studio Album Collection

Disturbed

Hold on to Memories (Live)

Disturbed

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Hardware

Billy F Gibbons

Hardware Billy F Gibbons

Letter To You

Bruce Springsteen

Letter To You Bruce Springsteen

Power Up

AC/DC

Power Up AC/DC

Rumours

Fleetwood Mac

Rumours Fleetwood Mac

Abbey Road (Super Deluxe Edition)

The Beatles

Panorama-Artikel...
Die Frauen aus Nashville

Für Frauen ist es nicht leicht, sich in der chauvinistischen Szene der "Music City", der Wiege der Country-Musik, zu behaupten. Aber im Laufe der Jahre haben es doch einige geschafft, die starren Denkweisen aufzubrechen. Wie etwa diese zehn Pionierinnen und Revolutionärinnen, die in Nashville mit ihren Westernstiefeln auf die Tische gestiegen sind – und sich durchgesetzt haben.

Weihnachten in 15 Alben

Sie haben keinen besonders guten Ruf. Oft werden sie unter Musikkritikern verpönt und doch werden sie von aller Welt gehört. Diese besondere Spezies der Weihnachtsalben sprießt jedes Jahr von den bekanntesten und renommiertesten Künstlern aus dem Boden. Die ersten Pop-Weihnachtstlieder, die keinen kirchlichen Bezug mehr aufwiesen, entstanden um 1934 aus Kinderliedern, wie etwa Santa Claus Is Coming to Town von Fred Coots und Haven Gillespie, das 1935 von Tommy Dorsey und seinem Orchester aufgezeichnet wurde. Mit den Croonern kamen die ersten LPs auf, die eine Sammlung an mehreren Songs für die Festtage vereinten. Hier ist eine Auswahl an Alben, die wir mit größter Sorgfalt für Sie auserlesen haben und die Ihnen die Weihnachtszeit in diesem Jahr ganz besonders schön machen soll...

Esa-Pekka Salonens Studioaufnahmen: ein Paradox

Der Finne Esa-Pekka Salonen, gefeierter Dirigent und produktiver Komponist, der mehr als 60 Schallplatten aufgenommen hat, spricht über seine besondere Herangehensweise an die Studioarbeit mit klassischer Musik.

Aktuelles...