Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Herbert von Karajan - Honegger: Symphonies Nos.2 & 3 - Stravinsky: Concerto for String Orchestra

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Honegger: Symphonies Nos.2 & 3 - Stravinsky: Concerto for String Orchestra

Berliner Philharmoniker - Herbert von Karajan

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Honegger: Symphonies Nos.2 & 3 - Stravinsky: Concerto for String Orchestra

Herbert von Karajan

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Symphony No.2 for trumpet and strings (Arthur Honegger)

1
1. Molto moderato - allegro
00:10:57

Berliner Philharmoniker, Orchestra, MainArtist - Herbert Von Karajan, Conductor, MainArtist - Arthur Honegger, Composer - Hans Weber, Producer, Recording Producer - Otto Gerdes, Producer - Günter Hermanns, Balance Engineer, StudioPersonnel - Volker Martin, Editor, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 1973 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

2
2. Adagio mesto
00:09:20

Berliner Philharmoniker, Orchestra, MainArtist - Herbert Von Karajan, Conductor, MainArtist - Arthur Honegger, Composer - Hans Weber, Producer, Recording Producer - Otto Gerdes, Producer - Günter Hermanns, Balance Engineer, StudioPersonnel - Volker Martin, Editor, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 1973 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

3
3. Vivace, non troppo
00:04:57

Berliner Philharmoniker, Orchestra, MainArtist - Herbert Von Karajan, Conductor, MainArtist - Arthur Honegger, Composer - Hans Weber, Producer, Recording Producer - Otto Gerdes, Producer - Franz Wesenigk, Trumpet, MainArtist, AssociatedPerformer - Günter Hermanns, Balance Engineer, StudioPersonnel - Volker Martin, Editor, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 1973 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Symphony No.3 - "Liturgique" (Arthur Honegger)

4
1. "Dies Irae" - Allegro marcato
00:07:03

Berliner Philharmoniker, Orchestra, MainArtist - Herbert Von Karajan, Conductor, MainArtist - Arthur Honegger, Composer - Hans Weber, Producer, Recording Producer - Otto Gerdes, Producer - Klaus Scheibe, Balance Engineer, StudioPersonnel - Volker Martin, Editor, StudioPersonnel

℗ 1973 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

5
2. "De Profundis Clamavi" - Adagio
00:14:26

Berliner Philharmoniker, Orchestra, MainArtist - Herbert Von Karajan, Conductor, MainArtist - Arthur Honegger, Composer - Hans Weber, Producer, Recording Producer - Otto Gerdes, Producer - Klaus Scheibe, Balance Engineer, StudioPersonnel - Volker Martin, Editor, StudioPersonnel

℗ 1973 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

6
3. "Dona Nobis Pacem" - Andante
00:11:46

Berliner Philharmoniker, Orchestra, MainArtist - Herbert Von Karajan, Conductor, MainArtist - Arthur Honegger, Composer - Hans Weber, Producer, Recording Producer - Otto Gerdes, Producer - Klaus Scheibe, Balance Engineer, StudioPersonnel - Volker Martin, Editor, StudioPersonnel

℗ 1973 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Concerto in D for String Orchestra (Igor Stravinsky)

7
1. Vivace
00:06:35

Berliner Philharmoniker, Orchestra, MainArtist - Herbert Von Karajan, Conductor, MainArtist - Igor Stravinsky, Composer - Hans Weber, Producer, Recording Producer - Otto Gerdes, Producer - Wolfgang Werner, Editor, StudioPersonnel - Günter Hermanns, Balance Engineer, StudioPersonnel - Volker Martin, Recording Engineer, StudioPersonnel - Helmut Najda, Editor, StudioPersonnel

℗ 1972 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

8
2. Arioso. Andantino
00:02:46

Berliner Philharmoniker, Orchestra, MainArtist - Herbert Von Karajan, Conductor, MainArtist - Igor Stravinsky, Composer - Hans Weber, Producer, Recording Producer - Otto Gerdes, Producer - Wolfgang Werner, Editor, StudioPersonnel - Günter Hermanns, Balance Engineer, StudioPersonnel - Volker Martin, Recording Engineer, StudioPersonnel - Joachim Niss, Editor, StudioPersonnel - Helmut Najda, Editor, StudioPersonnel

℗ 1972 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

9
3. Rondo. Allegro
00:03:24

Berliner Philharmoniker, Orchestra, MainArtist - Herbert Von Karajan, Conductor, MainArtist - Igor Stravinsky, Composer - Hans Weber, Producer, Recording Producer - Otto Gerdes, Producer - Wolfgang Werner, Editor, StudioPersonnel - Günter Hermanns, Balance Engineer, StudioPersonnel - Volker Martin, Recording Engineer, StudioPersonnel - Joachim Niss, Editor, StudioPersonnel - Helmut Najda, Editor, StudioPersonnel

℗ 1972 Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Aqualung

Jethro Tull

Aqualung Jethro Tull

Crime Of The Century [2014 - HD Remaster]

Supertramp

Thick as a Brick

Jethro Tull

Thick as a Brick Jethro Tull

Misplaced Childhood

Marillion

Mehr auf Qobuz
Von Herbert von Karajan

Bruckner:Symphonies No. 4 - No. 9

Herbert von Karajan

Bruckner:Symphonies No. 4 - No. 9 Herbert von Karajan

Beethoven : 9 Symphonies (1963)

Herbert von Karajan

Beethoven : 9 Symphonies (1963) Herbert von Karajan

Ravel:Bolero, Debussy:La Mer, Mussorgsky:Pictures at an Exhibition

Herbert von Karajan

Wagner: Der Ring des Nibelungen

Herbert von Karajan

Wagner: Der Ring des Nibelungen Herbert von Karajan

Mascagni: Cavalleria rusticana / Leoncavallo: Pagliacci

Herbert von Karajan

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Sibelius: Luonnotar, Op. 70 & Other Orchestral Works

Lise Davidsen

Tchaikovsky: Symphony No. 5 & Francesca da Rimini

Tonhalle-Orchester Zürich

Gershwin : Rhapsody in Blue, An American in Paris...

Leonard Bernstein

Debussy: La mer, Prélude à l'après-midi d'un faune – Ravel: Rapsodie espagnole

François-Xavier Roth

Grieg : Peer Gynt, Op. 23 - Piano Concerto

Edward Gardner

Panorama-Artikel...
10 Interpretationen der Symphonie fantastique von Berlioz

Die Symphonie fantastique von Berlioz hat als wahres Manifest der Entstehung der französischen Romantik das 19. Jahrhundert ebenso geprägt wie Strawinskys Sacre du printemps das 20. Diese beiden Meisterwerke, die in Paris – einst ein globaler Schmelztiegel künstlerischer Vielfalt – entstanden sind, haben die musikalische Sprache dauerhaft in eine andere Dimension versetzt. Am 5. Dezember 1830 rührte das revolutionäre Werk des 27-jährigen Hector Berlioz die Musiker, die in dem kleinen Saal des ehemaligen Konservatoriums versammelt waren, unter ihnen Meyerbeer und Liszt, die von der außergewöhnlichen Kühnheit dieses Werkes, das nur drei Jahre nach Beethovens Tod vorgestellt wurde, zutiefst beeindruckt waren.

Der Bach-Mann

Masaaki Suzuki ist ein Superstar der Bach-Szene. Nach seinem Kantaten-Konzert beim Bachfest Leipzig in der Thomaskirche wird er von zahlreichen Fans, nicht nur japanischen, umlagert, er muss Autogramme geben und für Fotos posieren. Das dauert. So beschließen wir, das Interview mit dem Mittagessen im Hotel zu verbinden, ehe er zur nächsten Probe muss. Der 64-jährige Japaner spricht Deutsch, will das Interview aber doch lieber auf Englisch führen. Er ist gut aufgelegt und seine Frau, die kurz dazukommt, kann ihn gerade noch davon abhalten, sich einen Wein zur Pasta zu bestellen – so schwenkt er auf Eistee um. Er lacht viel, belässt es aber meist bei kurzen Antworten, die hier zum Teil zusammengezogen sind.

Esa-Pekka Salonens Studioaufnahmen: ein Paradox

Der Finne Esa-Pekka Salonen, gefeierter Dirigent und produktiver Komponist, der mehr als 60 Schallplatten aufgenommen hat, spricht über seine besondere Herangehensweise an die Studioarbeit mit klassischer Musik.

Aktuelles...