Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Groove Armada - Get Out on the Dancefloor (feat. Nick Littlemore)

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Get Out on the Dancefloor (feat. Nick Littlemore)

Groove Armada

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Sie können dieses Album zum Download erwerben

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, Studio Sublime abonnieren

Get Out on the Dancefloor (feat. Nick Littlemore)

Groove Armada

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 60 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Sie können dieses Album zum Download erwerben

1
Get Out on the Dancefloor (feat. Nick Littlemore)
00:04:43

Andy Cato, Composer, Producer, Engineer, Writer, Instruments - John Davis, Engineer - Groove Armada, MainArtist - Nick Littlemore, Vocals, Writer, FeaturedArtist - Tom Findlay, Composer, Producer, Engineer, Writer, Instruments - Dorian Delom, Guitar - Benjamin Flumian, Bass Guitar - Stephane Ballas, Drums

© 2020 Groove Armada under exclusive licence to BMG Rights Management (UK) Limited ℗ 2020 Groove Armada under exclusive licence to BMG Rights Management (UK) Limited

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Blue Train John Coltrane
Chopin : Piano Concertos Benjamin Grosvenor
Live In Europe Melody Gardot
Mehr auf Qobuz
Von Groove Armada
Edge of the Horizon Groove Armada
Vertigo Groove Armada
Lovebox Groove Armada

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Róisín Machine (Deluxe) Róisín Murphy
Mixing Colours Roger Eno & Brian Eno
Equinoxe Jean Michel Jarre
Heaven The Avener
Panorama-Artikel...
Fabric - ein englisches Fabrikat

Seit 20 Jahren steht das Label Fabric im pulsierenden Zentrum der britischen Elektroszene. Seine Kompilationen "Fabric" und "FabricLive" sind Anhaltspunkte für Plattenhändler und Musikliebhaber, denen Qualität wichtig ist, wogegen im Club jedes Wochenende ein Fünfsterneprogramm die Besucher in Schwung bringt. Rückblick auf die Geschichte einer englischen Institution.

Sofia Coppola on air

Anlässlich des 20. Jahrestages der Veröffentlichung ihres Films "Virgin Suicides" lässt Qobuz einige der großen musikalischen Momente in Sofia Coppolas Filmografie Revue passieren, die durch ihre Zusammenarbeit mit dem Duo Air oder auch Thomas Mars von der Gruppe Phoenix entstanden sind.

Erased Tapes, ein nicht allzu klassisches Label

Gleich bei seiner Gründung im Jahre 2007 machte sich Erased Tapes als eines der innovativsten Labels der letzten fünfzehn Jahre einen Namen und hatte beim Publikum großen Erfolg. Da es manchmal allzu schnell auf seine neoklassischen Aushängeschilder (Nils Frahm, Ólafur Arnalds) reduziert wurde, suchte das Londoner Label nach neuen Ideen an der Grenze zu Ambient, Electronica und Experimental, wobei der harmonisch zusammengestellte Katalog dem Deutschen Robert Raths zu verdanken ist...

Aktuelles...