Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Various Artists - Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga (Music from the Netflix Film)

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga (Music from the Netflix Film)

Various Artists

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Spielt "Jaja Ding Dong"! Ich werde es nie satt haben. Das einzige, was ich hören will, ist "Jaja Ding Dong". Wenn es "Jaja Ding Dong" am Ende des Jahres hier nicht mindestens auf den ersten Platz der besten Songs des Jahres schafft, dann läuft aber mal so einiges schief bei laut.de. Dabei stellt das Lied nur einen der vielen musikalischen Höhepunkt des sympathischen Netflix-Hits "Eurovision Song Contest: The Story Of Fire Saga" dar. Ein Film, der schnell begreift, dass es gar nicht möglich ist, den ESC zu verballhornen, da man ihn schlichtweg nicht übersteigern kann. Man kann den Wahnwitz des Songwettstreits nur wiedergeben. Vielmehr stellt er eine Hommage an den Wettbewerb dar, gepaart mit der Underdog-Story der isländischen Band Fire Saga. Das nicht gerade von Fortuna geküsste Duo besteht aus Lars Ericksong und Sigrit Ericksdottir, gespielt von Will Ferrell und Rachel McAdams. Der Film funktioniert dabei nicht wegen, sondern trotz Ferrell. Viel mehr hat er fast alles dem herzerquickendem Spiel von McAdams zu verdanken. Dazu kommt Ex-Bond Pierce Brosnan als Erick Erickssong, der den einzigen perfekt frisierten Menschen auf ganz Island spielt. Der am Drehbuch beteiligte Ferrell kam zu dem Thema über seine schwedische Ehefrau, die den ESC mit in die Beziehung brachte. Dass er sich ebenso in den Contest verliebte, merkt man dem Film in jeder Minute an. Anders wäre er in dieser Art nicht möglich gewesen. Es bereitet Freude, wie der Kalifornier jeden Amerikaner aufs übelste beschimpft, der ihm zu nahe kommt. Mit dem Abgreifen von allen möglichen Genres und Trends zuzüglich einer Jahrzehnte hinterhinkenden Soundästehik fasst der Soundtrack alles zusammen, was den ESC ausmacht. Doch da man sonst mehr die Outfits als die Lieder in Erinnerung behält, zecken sich nun die Melodien dank Songwriter*innen wie Arnþór Birgisson (Janet Jackson, Ronan Keating, Jennifer Lopez), Rami Yacoub (Lady Gaga, Selena Gomez, Madonna), Savan Kotecha (Ariana Grande, Katy Perry, The Weeknd), Jörgen Elofsson (Britney Spears, Westlife, David Hasselhoff) oder Luísa Sobral (Salvador Sobral) schnell fest. So ensteht der musikalisch beste ESC seit Jahrzehnten, den es nie gegeben hat. Obacht! Ab hier gilt eine ganz leichte Spoiler-Warnung. Weiterlesen also auf eigene Gefahr. Mit dem stimmgewaltigen Russen Alexander Lemtov im feurigen "Lion Of Love" (Erik Mjönes), dem von Schweden an die crazy Jugend gerichteten "Coolin' With Da Homies" von Johnny John John (Savan Kotecha) oder dem Eurodance-Metal "Running With The Wolves" von dem seltsamerweise nicht aus Finnland, sondern aus Weißrussland kommenden Lordi-Look-alike Moon Fang (Courtney Jenaé & Adam Grahn) findet alles seinen Platz. Das Zentrum bildet das Autotune-Massaker "Sing-A-Long", das die Songs "Believe", "Ray Of Light", "Waterloo", "Ne Partez Pas Sans Moi" und "I Gotta Feeling" verwurstet. In diesem wimmelt es unter anderem mit Conchita Wurst, Netta, John Lundvik oder Bilal Hassani nur so vor Gastbeiträgen ehemaliger ESC-Teilnehmer'innen. Dazu gibt es noch einmal Salvador Sobrals herzergreifendes und in diesem Umfeld so untypisches Gewinnerlied "Amar pelos Dois", Doch den glorreichen Fire Saga gebührt natürlich mit fünf Songs die Hauptrolle. Den Platz von Sigrit Ericksdottir übernimmt hier aber die als My Marianne ausgewiesene Molly Sandén von Rachel McAdams. 2006 nahm sie für Schweden am Junior Eurovision Song Contest teil. Ferrell bleibt Ferrell, was zumindest die meiste Zeit über gar nicht so schlimm klingt. Das "Happy"-Cover (Pharrell Williams) kann man unter den Tisch kehren, mit dem Rest gelingt ihnen aber ein Hit nach dem anderen. Allen voran – falls ich es noch nicht erwähnt haben sollte – das ebenso schrullige wie einnehmende "Jaja Ding Dong", das man, einmal gehört, nie wieder vergisst. Der Europop-Track "Volcano Man", ("Volcanic Protector Man / A timeless hero must love too") greift in seiner Kühle und Klangästehtik die Kühle Islands auf. "Woke up at night / I heard floating chords / They guided me / To the highland fjords." "Double Trouble" stellt einen ESC-Beitrag deluxe dar, der mit seiner Dynamik den Wettbewerb in jedem Jahr gewinnen würde. "How can something so wrong feel so right?" Das Herzstück des Soundtracks stellt jedoch die ergreifende Ballade "Husavik" dar. Im überwältigenden und von Tränen bedeckten Finale trifft Sigrit Ericksdottir dann gar den Sphärenton. Allerschönster Kitschstoff. Letztendlich bleiben zwei Wünsche: 1. Spielt "Jaja Ding Dong" auf meiner Beerdigung! 2. Gebt uns ein ganzes Fire Saga-Album. Sofort!
© Laut

Weitere Informationen

Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga (Music from the Netflix Film)

Various Artists

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 60 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 60 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Double Trouble Tiësto's Euro 90s Tribute Remix
Will Ferrell
00:02:28

Savan Kotecha, Composer, Co-Producer, Recording Engineer, Background Vocal - Arnthor Birgisson, Composer, Producer, Recording Engineer - Jeanette Olsson, Background Vocal - Rami Yacoub, Composer, Producer - Tiesto, Mixing Engineer, MainArtist, AssociatedPerformer - Christian Persson, Recording Engineer - Molly Sandén, Vocal - Will Ferrell, MainArtist, AssociatedPerformer, Vocal - Peter Carlsson, Recording Engineer - Randy Merrill, Mastering Engineer - My Marianne, MainArtist, AssociatedPerformer - Will Ferrell, My Marianne, Tiësto, AssociatedPerformer

(P) 2020 Maisie Music Publishing, LLC under exclusive license to Arista Records, a division of Sony Music Entertainment

2
Lion Of Love
Erik Mjönes
00:02:47

Savan Kotecha, Composer, Producer, Background Vocal - John Hanes, Recording Engineer - Serban Ghenea, Mixing Engineer - Rami Yacoub, Composer, Background Vocal - Johan Carlsson, Composer, Background Vocal - Randy Merrill, Mastering Engineer - Erik Mjönes, MainArtist, AssociatedPerformer, Vocal

(P) 2020 Maisie Music Publishing, LLC under exclusive license to Arista Records, a division of Sony Music Entertainment

3
Coolin' With Da Homies
Savan Kotecha
00:01:26

Savan Kotecha, Composer, Co-Producer, MainArtist, AssociatedPerformer, Vocal - Rami Yacoub, Composer, Producer, Mixing Engineer - Sam Holland, Recording Engineer - Cory Bice, Recording Engineer - Randy Merrill, Mastering Engineer - Jeremy Lertola, Recording Engineer

(P) 2020 Maisie Music Publishing, LLC under exclusive license to Arista Records, a division of Sony Music Entertainment

4
Volcano Man
Will Ferrell
00:01:21

Savan Kotecha, Recording Engineer - Christian Persson, Composer, Producer - Molly Sandén, Vocal - Will Ferrell, MainArtist, AssociatedPerformer, Vocal - Martin Eriksson, Mixing Engineer - Peter Carlsson, Recording Engineer - Gustaf Holter, Composer, Producer - Randy Merrill, Mastering Engineer - My Marianne, MainArtist, AssociatedPerformer - Will Ferrell, My Marianne, AssociatedPerformer

(P) 2020 Maisie Music Publishing, LLC under exclusive license to Arista Records, a division of Sony Music Entertainment

5
Jaja Ding Dong
Will Ferrell
00:01:37

Savan Kotecha, Recording Engineer, Background Vocal - Christian Persson, Composer, Producer - Molly Sandén, Vocal - Will Ferrell, MainArtist, AssociatedPerformer, Vocal - Martin Eriksson, Mixing Engineer - Peter Carlsson, Recording Engineer - Gustaf Holter, Composer, Producer - Randy Merrill, Mastering Engineer - Rachel McAdams, Vocal - My Marianne, MainArtist, AssociatedPerformer - Will Ferrell, My Marianne, AssociatedPerformer

(P) 2020 Netflix Studios, LLC under exclusive license to Arista Records, a division of Sony Music Entertainment

6
In The Mirror
Demi Lovato
00:02:48

Jorgen Elofsson, Composer, Producer - Mitch Allan, Vocal Producer, Recording Engineer - Demi Lovato, MainArtist, AssociatedPerformer, Vocal - Paw Lagermann, Mixing Engineer, Recording Engineer - Randy Merrill, Mastering Engineer

(P) 2020 Maisie Music Publishing, LLC under exclusive license to Arista Records, a division of Sony Music Entertainment

7
Happy
Will Ferrell
00:01:26

Savan Kotecha, Producer, Recording Engineer, Background Vocal - Pharrell Williams, Composer - Christian Persson, Recording Engineer - Molly Sandén, Vocal - Will Ferrell, MainArtist, AssociatedPerformer, Vocal - Peter Carlsson, Recording Engineer - Gustaf Holter, Recording Engineer - Randy Merrill, Mastering Engineer - Nevin Sastry, Producer - My Marianne, MainArtist, AssociatedPerformer - Will Ferrell, My Marianne, AssociatedPerformer

(P) 2020 Maisie Music Publishing, LLC under exclusive license to Arista Records, a division of Sony Music Entertainment

8
Song-A-Long / Believe / Ray Of Light / Waterloo / Ne Partez pas Sans Moi / I Gotta Feeling
Cast of Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga
00:03:07

Allan Pineda, Composer - Jaime Gomez, Composer - Stacy Ferguson, Composer - Timothy Powell, Composer - Steve Torch, Composer - Christine Leach, Composer - Matthew Gray, Composer - Stuart McLennan, Composer - Netta, Vocal - WILLIAM ORBIT, Composer - Jon Kaplan, Mixing Engineer - David Guetta, Composer - Frédéric Riesterer, Composer - Brian Higgins, Composer - Benny Andersson, Composer - Madonna, Composer - Paul Barry, Composer - Jessy Matador, Vocal - Bjorn Ulvaeus, Composer - Stig Anderson, Composer - Will Adams, Composer - CLIVE MALDOON, Composer - DAVE CURTISS, Composer - Alana Da Fonseca, Producer, Mixing Engineer, Vocal - Molly Sandén, Vocal - John Lundvik, Vocal - Will Ferrell, Vocal - Conchita Wurst, Vocal - Atilla Sereftug, Composer - Nella Martinetti, Composer - Loreen, Vocal - Petra Nielsen, Vocal - Jamala, Vocal - Randy Merrill, Mastering Engineer - Rachel McAdams, Vocal - Bilal Hassani, Vocal - Elina Nechayeva, Vocal - Anna Odobescu, Vocal - Erik Mjönes, Vocal - Cast of Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga, MainArtist, AssociatedPerformer

(P) 2020 Maisie Music Publishing, LLC under exclusive license to Arista Records, a division of Sony Music Entertainment

9
Running With The Wolves
Courtney Jenaé
00:01:10

Andreas Carlsson, Composer, Producer - Adam Grahn, MainArtist, AssociatedPerformer, Vocal - Andreas Öberg, Composer, Producer - Randy Merrill, Mastering Engineer - Courtney Jenaé, MainArtist, AssociatedPerformer, Vocal - Christoffer Lauridsen, Composer, Producer, Recording Engineer - Courtney Jenae, Adam Grahn, AssociatedPerformer

(P) 2020 Maisie Music Publishing, LLC under exclusive license to Arista Records, a division of Sony Music Entertainment

10
Fool Moon
Anteros
00:03:26

Michael Brauer, Mixing Engineer - Jake Gosling, Composer - Charlie Andrew, Producer - Randy Merrill, Mastering Engineer - Anteros, MainArtist, AssociatedPerformer, Vocal - Laura Hayden, Composer - Sam Monaghan, Composer

(P) 2019 Distiller Records LLP

11
Hit My Itch
Antonio Sol
00:02:04

Gosling, Producer - Chris Wagner, Composer, Recording Engineer, Vocal - Ric Markmann, Composer, Recording Engineer, Vocal - Antonio Sol, MainArtist, AssociatedPerformer, Vocal - Hayden, Producer - David Loucks, MainArtist, AssociatedPerformer, Vocal - Rumble, Producer - Randy Merrill, Mastering Engineer - Nicole Leonti, MainArtist, AssociatedPerformer, Vocal - Monaghan, Producer - Taylor Lindersmith, MainArtist, AssociatedPerformer, Vocal - Antonio Sol, David Loucks, Taylor Lindersmith, Nicole Leonti, AssociatedPerformer - Danny Pinnella, Composer, Recording Engineer, Vocal

(P) 2020 Maisie Music Publishing, LLC under exclusive license to Arista Records, a division of Sony Music Entertainment

12
Come And Play Masquerade
Petra Nielsen
00:03:08

Thomas G:son, Composer, Producer, Mixing Engineer - Petra Nielsen, MainArtist, AssociatedPerformer, Vocal - Randy Merrill, Mastering Engineer - Thomas 'Plec' Johansson, Mixing Engineer

(P) 2020 Maisie Music Publishing, LLC under exclusive license to Arista Records, a division of Sony Music Entertainment

13
Amar pelos Dois
Salvador Sobral
00:03:05

Luisa Sobral, Composer, Lyricist, Producer - Salvador Sobral, MainArtist, AssociatedPerformer

(P) 2017 Framboesaealecrim, licenciado à SME Portugal, Sociedade Unipessoal, Lda.

14
Husavik (My Hometown)
Will Ferrell
00:03:22

Savan Kotecha, Composer, Producer, Recording Engineer - Steve McLaughlin, Recording Engineer - Max Grahn, Recording Engineer - Rickard Göransson, Composer, Producer - Michael Ilbert, Mixing Engineer - Molly Sandén, Vocal - Will Ferrell, MainArtist, AssociatedPerformer, Vocal - Peter Carlsson, Recording Engineer - Randy Merrill, Mastering Engineer - Fat Max Gsus, Composer, Producer - My Marianne, MainArtist, AssociatedPerformer - Will Ferrell, My Marianne, AssociatedPerformer

(P) 2020 Maisie Music Publishing, LLC under exclusive license to Arista Records, a division of Sony Music Entertainment

15
Double Trouble Film Version
Will Ferrell
00:02:54

Savan Kotecha, Composer, Co-Producer, Recording Engineer, Background Vocal - Arnthor Birgisson, Composer, Producer, Mixing Engineer - Jeanette Olsson, Background Vocal - Rami Yacoub, Composer, Producer - Christian Persson, Recording Engineer - Molly Sandén, Vocal - Will Ferrell, MainArtist, AssociatedPerformer, Vocal - Peter Carlsson, Recording Engineer - Randy Merrill, Mastering Engineer - My Marianne, MainArtist, AssociatedPerformer - Will Ferrell, My Marianne, AssociatedPerformer

(P) 2020 Maisie Music Publishing, LLC under exclusive license to Arista Records, a division of Sony Music Entertainment

16
Eurovision Suite
Atli Örvarsson
00:06:19

Steve McLaughlin, Recording Engineer - Atli Örvarsson, Composer, Producer, MainArtist, AssociatedPerformer, Vocal - Randy Merrill, Mastering Engineer

(P) 2020 Maisie Music Publishing, LLC under exclusive license to Arista Records, a division of Sony Music Entertainment

Albumbeschreibung

Spielt "Jaja Ding Dong"! Ich werde es nie satt haben. Das einzige, was ich hören will, ist "Jaja Ding Dong". Wenn es "Jaja Ding Dong" am Ende des Jahres hier nicht mindestens auf den ersten Platz der besten Songs des Jahres schafft, dann läuft aber mal so einiges schief bei laut.de. Dabei stellt das Lied nur einen der vielen musikalischen Höhepunkt des sympathischen Netflix-Hits "Eurovision Song Contest: The Story Of Fire Saga" dar. Ein Film, der schnell begreift, dass es gar nicht möglich ist, den ESC zu verballhornen, da man ihn schlichtweg nicht übersteigern kann. Man kann den Wahnwitz des Songwettstreits nur wiedergeben. Vielmehr stellt er eine Hommage an den Wettbewerb dar, gepaart mit der Underdog-Story der isländischen Band Fire Saga. Das nicht gerade von Fortuna geküsste Duo besteht aus Lars Ericksong und Sigrit Ericksdottir, gespielt von Will Ferrell und Rachel McAdams. Der Film funktioniert dabei nicht wegen, sondern trotz Ferrell. Viel mehr hat er fast alles dem herzerquickendem Spiel von McAdams zu verdanken. Dazu kommt Ex-Bond Pierce Brosnan als Erick Erickssong, der den einzigen perfekt frisierten Menschen auf ganz Island spielt. Der am Drehbuch beteiligte Ferrell kam zu dem Thema über seine schwedische Ehefrau, die den ESC mit in die Beziehung brachte. Dass er sich ebenso in den Contest verliebte, merkt man dem Film in jeder Minute an. Anders wäre er in dieser Art nicht möglich gewesen. Es bereitet Freude, wie der Kalifornier jeden Amerikaner aufs übelste beschimpft, der ihm zu nahe kommt. Mit dem Abgreifen von allen möglichen Genres und Trends zuzüglich einer Jahrzehnte hinterhinkenden Soundästehik fasst der Soundtrack alles zusammen, was den ESC ausmacht. Doch da man sonst mehr die Outfits als die Lieder in Erinnerung behält, zecken sich nun die Melodien dank Songwriter*innen wie Arnþór Birgisson (Janet Jackson, Ronan Keating, Jennifer Lopez), Rami Yacoub (Lady Gaga, Selena Gomez, Madonna), Savan Kotecha (Ariana Grande, Katy Perry, The Weeknd), Jörgen Elofsson (Britney Spears, Westlife, David Hasselhoff) oder Luísa Sobral (Salvador Sobral) schnell fest. So ensteht der musikalisch beste ESC seit Jahrzehnten, den es nie gegeben hat. Obacht! Ab hier gilt eine ganz leichte Spoiler-Warnung. Weiterlesen also auf eigene Gefahr. Mit dem stimmgewaltigen Russen Alexander Lemtov im feurigen "Lion Of Love" (Erik Mjönes), dem von Schweden an die crazy Jugend gerichteten "Coolin' With Da Homies" von Johnny John John (Savan Kotecha) oder dem Eurodance-Metal "Running With The Wolves" von dem seltsamerweise nicht aus Finnland, sondern aus Weißrussland kommenden Lordi-Look-alike Moon Fang (Courtney Jenaé & Adam Grahn) findet alles seinen Platz. Das Zentrum bildet das Autotune-Massaker "Sing-A-Long", das die Songs "Believe", "Ray Of Light", "Waterloo", "Ne Partez Pas Sans Moi" und "I Gotta Feeling" verwurstet. In diesem wimmelt es unter anderem mit Conchita Wurst, Netta, John Lundvik oder Bilal Hassani nur so vor Gastbeiträgen ehemaliger ESC-Teilnehmer'innen. Dazu gibt es noch einmal Salvador Sobrals herzergreifendes und in diesem Umfeld so untypisches Gewinnerlied "Amar pelos Dois", Doch den glorreichen Fire Saga gebührt natürlich mit fünf Songs die Hauptrolle. Den Platz von Sigrit Ericksdottir übernimmt hier aber die als My Marianne ausgewiesene Molly Sandén von Rachel McAdams. 2006 nahm sie für Schweden am Junior Eurovision Song Contest teil. Ferrell bleibt Ferrell, was zumindest die meiste Zeit über gar nicht so schlimm klingt. Das "Happy"-Cover (Pharrell Williams) kann man unter den Tisch kehren, mit dem Rest gelingt ihnen aber ein Hit nach dem anderen. Allen voran – falls ich es noch nicht erwähnt haben sollte – das ebenso schrullige wie einnehmende "Jaja Ding Dong", das man, einmal gehört, nie wieder vergisst. Der Europop-Track "Volcano Man", ("Volcanic Protector Man / A timeless hero must love too") greift in seiner Kühle und Klangästehtik die Kühle Islands auf. "Woke up at night / I heard floating chords / They guided me / To the highland fjords." "Double Trouble" stellt einen ESC-Beitrag deluxe dar, der mit seiner Dynamik den Wettbewerb in jedem Jahr gewinnen würde. "How can something so wrong feel so right?" Das Herzstück des Soundtracks stellt jedoch die ergreifende Ballade "Husavik" dar. Im überwältigenden und von Tränen bedeckten Finale trifft Sigrit Ericksdottir dann gar den Sphärenton. Allerschönster Kitschstoff. Letztendlich bleiben zwei Wünsche: 1. Spielt "Jaja Ding Dong" auf meiner Beerdigung! 2. Gebt uns ein ganzes Fire Saga-Album. Sofort!
© Laut

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Various Artists

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Brigitte Bardot, Chanson unter der Sonne Frankreichs

Wir blicken einmal auf die Karriere der französischen Ikone als Sängerin zurück. Bardot bietet vielseitigen, französischen Pop, sowohl sanftes Dolcefarniente in La Madrague als auch wilde Freiheit auf der Harley Davidson. Anlässlich des soeben in Frankreich erschienenen Buchs von François Bagnaud und Dominique Choulant, „Moi je joue“, beleuchten wir diese Künstlerin einmal aus einem anderen Blickwinkel

Nils Frahm, ein untypischer Pianist

Das Talent von Nils Frahm wird seit zehn Jahren von Kritikern klassischer Musik sowie von Liebhabern elektronischer Experimente gleichermaßen hoch gelobt. Ob er auf einer Kirchenorgel oder auf einem mit Effektpedalen ausgestatteten Synthesizer spielt, der deutsche Pianist blickt immer nach vorn und das macht ihn anscheinend so überzeugend. Zum heutigen Piano Day, den er ins Leben gerufen hat, um dem Klavier und seinen Meistern Ehre zu gebühren, drehen wir eine Runde durch seine Diskographie.

Danny Elfman in 10 Alben

Danny Elfman hat in den letzten vierzig Jahren seinen ganz persönlichen bunt gefiederten Stil zwischen märchenhaftem, durchgeknalltem, grandiosem Humor und achtsamer Geschmeidigkeit etabliert, der sich aus den eklektischsten Hollywood-Produktionen (von Tim Burton oder Gus Van Sant) herauskristallisiert. Wir blicken auf zehn unvergessliche Alben seiner Diskographie.

Aktuelles...