Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Gregor Piatigorsky - Dvorak: Cello Concerto in B Minor, Op. 104, B. 191

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Dvorak: Cello Concerto in B Minor, Op. 104, B. 191

Gregor Piatigorsky

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 88.2 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Dvorak: Cello Concerto in B Minor, Op. 104, B. 191

Gregor Piatigorsky

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Cello Concerto in B minor, Op. 104 (Antonín Dvořák)

1
I. Allegro
00:15:45

Gregor Piatigorsky, Cello, Main Artist - Antonin Dvorak, Composer - Boston Symphony Orchestra, Associated Performer - Charles Münch, Conductor - Max Wilcox, Producer - John Crawford, Recording Engineer - Daniel Guss - John Newton, Producer - Mark Donahue, Mastering Engineer - Dirk Sobotka

(P) 1960 Sony Music Entertainment

2
II. Adagio ma non troppo
00:13:13

Gregor Piatigorsky, Cello, Main Artist - Antonin Dvorak, Composer - Boston Symphony Orchestra, Associated Performer - Charles Münch, Conductor - Max Wilcox, Producer - John Crawford, Recording Engineer - Daniel Guss - John Newton, Producer - Mark Donahue, Mastering Engineer - Dirk Sobotka

(P) 1960 Sony Music Entertainment

3
III. Finale - Allegro moderato
00:12:59

Gregor Piatigorsky, Cello, Main Artist - Antonin Dvorak, Composer - Boston Symphony Orchestra, Associated Performer - Charles Münch, Conductor - Max Wilcox, Producer - John Crawford, Recording Engineer - Daniel Guss - John Newton, Producer - Mark Donahue, Mastering Engineer - Dirk Sobotka

(P) 1960 Sony Music Entertainment

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Crime Of The Century [2014 - HD Remaster]

Supertramp

Aqualung

Jethro Tull

Aqualung Jethro Tull

Thick as a Brick

Jethro Tull

Thick as a Brick Jethro Tull

Misplaced Childhood

Marillion

Mehr auf Qobuz
Von Gregor Piatigorsky

Richard Strauss: Don Quixote, Op. 35

Gregor Piatigorsky

Elgar from America

Gregor Piatigorsky

Elgar from America Gregor Piatigorsky

Chopin: Sonata for Cello and Piano in G Minor & Prokofiev: Sonata for Cello and Piano in C Major (Remastered)

Gregor Piatigorsky

Schumann: Cello Concerto & Violin Concerto

Gregor Piatigorsky

Dvorák; Walton: Cello Concertos

Gregor Piatigorsky

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Chopin: Complete Nocturnes

Jan Lisiecki

Schubert: Winterreise

Mark Padmore

Schubert: Winterreise Mark Padmore

Souvenirs d'Italie

Maurice Steger

Souvenirs d'Italie Maurice Steger

El Nour

Fatma Said

El Nour Fatma Said

Debussy – Rameau

Víkingur Ólafsson

Debussy – Rameau Víkingur Ólafsson
Panorama-Artikel...
Komponistinnen, diese Unbekannten

In der Geschichte der Musik gibt es, seit der antiken griechischen Dichterin Sappho, zahlreiche Komponistinnen, die der ausschließlich männlichen und oft sehr chauvinistischen Welt der Komponisten - die noch heute unsere Vorstellung und Wertschätzung der westlichen klassischen Musik prägen - Nuancierungen hinzugefügt haben. Ein Rückblick in die Geschichten begabter Frauen, die allzu oft ignoriert worden sind.

Picasso und die Musik

Picassos modernistisches Genie überwand sehr bald die Grenzen der Malerei und strahlte auch auf Musik und Tanz aus – zwei Künste, mit denen sich der spanische Maler sein Leben lang eng verbunden fühlte – und beeinflusste sogar seine Komponistenfreunde, die er im Laufe seines Lebens kennengelernt hatte.

10 Alben mit Jonas Kaufmann

Als gut aussehender romantischer Liebhaber hat der deutsche Sänger Jonas Kaufmann das Bild des Operntenors modernisiert, der oft als ewiger Schmierenkomödiant betrachtet wird. Neben einer kraftvollen und vielseitigen Stimme verfügt Jonas Kaufmann über ein riesiges Repertoire in mehreren Sprachen und fühlt sich in Opern von Wagner ebenso wie von Verdi oder Puccini wohl. Er ist ebenfalls ein ausgezeichneter Interpret von Liedern oder französischen Opern. Als großer Bewunderer von Fritz Wunderlich sang er zu Beginn seiner Karriere ganz klassisch in Ensembles an kleinen deutschen Theatern, bevor er sich auf eigene Füße stellte und eine phänomenale Karriere verfolgte. Nach einem aufgrund eines Hämatoms an den Stimmbändern chaotischen Jahr 2017 wirkt Jonas Kaufmann völlig erholt und arbeitet an vielen Projekten. Qobuz gibt in 10 Alben einen Überblick über seine Karriere.

Aktuelles...