Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Marc Albrecht - Dukas: L'Apprenti sorcier, Ravel: Ma mère l'Oye, Koechlin: Bandar-Log

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Dukas: L'Apprenti sorcier, Ravel: Ma mère l'Oye, Koechlin: Bandar-Log

Orchestre Philharmonique de Strasbourg, Marc Albrecht

Digitales Booklet

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Der deutsche Dirigent Marc Albrecht, von 2004 bis 2011 an der Spitze des Straßburger Philharmonischen Orchesters, hat hier drei von der Literatur inspirierte französische Werke ausgewählt. Als Präambel und Wink auf seine Herkunft, Goethe, und sein berühmtes Gedicht Der Zauberlehrling, das durch Dukas’ Musik und den Film von Walt Disney bei Tausenden von Kindern populär geworden ist. Ravel, der gerne in Kindheitserinnerungen schwelgte, hat in seiner Vertonung von Charles Perraults Contes de ma mère l’Oye den Zauber seiner Instrumentierungskunst und seine Faszination für verlorene Paradiese zum Ausdruck gebracht. Der größte Reiz des vorliegenden Programms liegt in der immensen sinfonischen Freske Das Dschungelbuch nach dem Roman von Rudyard Kipling. Der große elsässische Komponist Charles Koechlin ist ein echtes Rätsel der Musikgeschichte, denn obwohl er sich ohne weiteres unter die ganz Großen einreihen lässt, werden seine Kraft und Originalität nach wie vor völlig unterschätzt. © François Hudry/Qobuz

Weitere Informationen

Dukas: L'Apprenti sorcier, Ravel: Ma mère l'Oye, Koechlin: Bandar-Log

Marc Albrecht

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

L'apprenti sorcier (The Sorcerer's Apprentice) (Paul Dukas)

1
L'Apprenti sorcier (the Sorcerer's Apprentice)
00:10:55

Orchestre Philharmonique de Strasbourg - Marc Albrecht, Conductor - Paul Dukas, Composer

© 2010 PENTATONE ℗ 2010 PENTATONE

Ma mère l'Oye (Maurice Ravel)

2
I. Prelude
00:03:17

Orchestre Philharmonique de Strasbourg - Marc Albrecht, Conductor - Maurice Ravel, Composer

© 2010 PENTATONE ℗ 2010 PENTATONE

3
II. Tableau 1: Danse du Rouet et Scène
00:03:37

Orchestre Philharmonique de Strasbourg - Marc Albrecht, Conductor - Maurice Ravel, Composer

© 2010 PENTATONE ℗ 2010 PENTATONE

4
III. Tableau 2: Pavane de la Belle au bois dormant - IV. Interlude
00:02:23

Orchestre Philharmonique de Strasbourg - Marc Albrecht, Conductor - Maurice Ravel, Composer

© 2010 PENTATONE ℗ 2010 PENTATONE

5
V. Tableau 3: Les entretiens de la Belle et de la Bête - VI. Interlude
00:04:54

Orchestre Philharmonique de Strasbourg - Marc Albrecht, Conductor - Maurice Ravel, Composer

© 2010 PENTATONE ℗ 2010 PENTATONE

6
VII. Tableau 4: Petit Poucet - VIII. Interlude
00:05:03

Orchestre Philharmonique de Strasbourg - Marc Albrecht, Conductor - Maurice Ravel, Composer

© 2010 PENTATONE ℗ 2010 PENTATONE

7
IX. Tableau 5: Laideronnette, Impératrice des Pagodes - X. Interlude
00:04:57

Orchestre Philharmonique de Strasbourg - Marc Albrecht, Conductor - Maurice Ravel, Composer

© 2010 PENTATONE ℗ 2010 PENTATONE

8
XI. Tableau 6: Apothéose [Le jardin féerique]
00:03:47

Orchestre Philharmonique de Strasbourg - Marc Albrecht, Conductor - Maurice Ravel, Composer

© 2010 PENTATONE ℗ 2010 PENTATONE

Les Bandar-log, Op. 176, "Scherzo des singes" (Charles Koechlin)

9
Les bandar-log, Op. 176, "Scherzo des singes"
00:18:29

Orchestre Philharmonique de Strasbourg - Marc Albrecht, Conductor - Charles Koechlin, Composer

© 2010 PENTATONE ℗ 2010 PENTATONE

Albumbeschreibung

Der deutsche Dirigent Marc Albrecht, von 2004 bis 2011 an der Spitze des Straßburger Philharmonischen Orchesters, hat hier drei von der Literatur inspirierte französische Werke ausgewählt. Als Präambel und Wink auf seine Herkunft, Goethe, und sein berühmtes Gedicht Der Zauberlehrling, das durch Dukas’ Musik und den Film von Walt Disney bei Tausenden von Kindern populär geworden ist. Ravel, der gerne in Kindheitserinnerungen schwelgte, hat in seiner Vertonung von Charles Perraults Contes de ma mère l’Oye den Zauber seiner Instrumentierungskunst und seine Faszination für verlorene Paradiese zum Ausdruck gebracht. Der größte Reiz des vorliegenden Programms liegt in der immensen sinfonischen Freske Das Dschungelbuch nach dem Roman von Rudyard Kipling. Der große elsässische Komponist Charles Koechlin ist ein echtes Rätsel der Musikgeschichte, denn obwohl er sich ohne weiteres unter die ganz Großen einreihen lässt, werden seine Kraft und Originalität nach wie vor völlig unterschätzt. © François Hudry/Qobuz

Informationen zur Originalaufnahme : Recording venue : October 2008, Palais de la Musique et des Congrès, Strasbourg, France

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Fragile

Yes

Fragile Yes

Greatest Hits

Tracy Chapman

Greatest Hits Tracy Chapman

Dreamland

Glass Animals

Dreamland Glass Animals

The Cars (2016 Remaster)

The Cars

Mehr auf Qobuz
Von Marc Albrecht

Nimm mich mit

Marc Albrecht

Nimm mich mit Marc Albrecht

Erich Wolfgang Korngold : Symphonie - Much ado about nothing

Marc Albrecht

Schreker: Der Schatzgräber (Live)

Marc Albrecht

Berg, A.: 3 Stucke / 5 Altenberglieder / 7 Fruhe Lieder / Wein, Weib und Gesang

Marc Albrecht

Glücklich sein

Marc Albrecht

Glücklich sein Marc Albrecht
Das könnte Ihnen auch gefallen...

Tchaikovsky: Symphony No. 5 & Francesca da Rimini

Tonhalle-Orchester Zürich

Gershwin : Rhapsody in Blue, An American in Paris...

Leonard Bernstein

Haydn 2032, Vol. 8 : La Roxolana

Giovanni Antonini

Debussy: La mer, Prélude à l'après-midi d'un faune – Ravel: Rapsodie espagnole

François-Xavier Roth

Franck by Franck

Mikko Franck

Franck by Franck Mikko Franck
Panorama-Artikel...
Ein ganzes Jahr mit Claude Debussy

Anlässlich des 100. Todestages des Komponisten ein paar Anhaltspunkte von Qobuz.

Esa-Pekka Salonens Studioaufnahmen: ein Paradox

Der Finne Esa-Pekka Salonen, gefeierter Dirigent und produktiver Komponist, der mehr als 60 Schallplatten aufgenommen hat, spricht über seine besondere Herangehensweise an die Studioarbeit mit klassischer Musik.

Picasso und die Musik

Picassos modernistisches Genie überwand sehr bald die Grenzen der Malerei und strahlte auch auf Musik und Tanz aus – zwei Künste, mit denen sich der spanische Maler sein Leben lang eng verbunden fühlte – und beeinflusste sogar seine Komponistenfreunde, die er im Laufe seines Lebens kennengelernt hatte.

Aktuelles...