Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

György Vashegyi - Conti : Missa Sancti Pauli

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Conti : Missa Sancti Pauli

Purcell Choir, Orfeo Orchestra, György Vashegyi

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Der Komponist Francesco Bartolomeo Conti, der im 18. Jahrhundert wirkte, wird sich durch diese Glossa-Aufnahme seiner Missa Sancti Pauli sicher bald größerer Wertschätzung erfreuen. Dieses geistliche Werk wurde vom Purcell Choir und dem Orfeo Orchestra unter der Leitung von György Vashegyi auf geradezu ideale Weise eingespielt. Conti stammte aus Florenz und verbrachte den überwiegenden Teil seiner Laufbahn am Kaiserhof in Wien, wo er viel Interesse erweckte – es ist bekannt, dass sich sowohl der immer aufmerksame J. S. Bach als auch Zelenka mit seiner Musik beschäftigten.
Conti blieb dem Publikum bis zum späten 19. Jahrhundert eher durch seine geistliche Musik (wie etwa diese 1715 entstandene Missa Sancti Pauli) im Gedächtnis als durch die Opern, Oratorien und Kantaten, mit denen er den Wiener Hof erfreute und die heute eher im Fokus von Künstlern und Plattenlabels stehen.
Contis geistliche Musik ist weniger ein Vorläufer der Klassik als sein dramatisches Schaffen, aber sie weist melodische Süße auf und ist sowohl vokal als auch instrumental im „stile concertato“ geschrieben. Dieser Stil wird mit einer fugiert-imitatorischen Kompositionsweise kombiniert, die an den „stile antico“ erinnert. Das Werk ist aufgrund der rondoartigen Wiederholung des Wortes »Credo« eine Credo-Messe – sowohl Mozart als auch Beethoven haben Kompositionen in diesem Mess-Typus geschrieben.
Der Purcell Choir hat seinen vollen Klang, seine perfekte Koordination und Präsenz bereits auf zahlreichen Glossa-Alben mit Werken aus dem französischen Barock demonstriert (insbesondere Rameau und Mondonville). In Contis Messe glänzen die Sänger abermals – ebenso wie das hauptsächlich aus Streichern bestehende Orchester und die Vokalsolisten, zu denen Adriána Kalafszky, Péter Bárány, Zoltán Megyesi und Thomas Dolié zählen. © Glossa

Weitere Informationen

Conti : Missa Sancti Pauli

György Vashegyi

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Missa Sancti Pauli (Francesco Bartolomeo Conti)

1
Kyrie: Kyrie eleison
Adriána Kalafszky
00:04:38

Adriána Kalafszky, Soprano - Peter Barany, Countertenor - Zoltan Megyesi, Tenor - Thomas Dolié, Bass - Purcell Choir - Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

2
Kyrie: Christe eleison
Adriána Kalafszky
00:02:20

Adriána Kalafszky, Soprano - Peter Barany, Countertenor - Thomas Dolié, Bass - Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

3
Kyrie: Kyrie eleison II
Purcell Choir
00:03:36

Purcell Choir - Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

4
Gloria: Gloria in excelsis Deo
Adriána Kalafszky
00:01:50

Adriána Kalafszky, Soprano - Peter Barany, Countertenor - Purcell Choir - Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

5
Gloria: Et in terra pax
Purcell Choir
00:01:42

Purcell Choir - Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

6
Gloria: Laudamus te
Adriána Kalafszky
00:01:39

Adriána Kalafszky, Soprano - Peter Barany, Countertenor - Zoltan Megyesi, Tenor - Thomas Dolié, Bass - Purcell Choir - Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

7
Gloria: Propter magnam gloriam tuam
Purcell Choir
00:01:38

Purcell Choir - Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

8
Gloria: Domine Deus
Adriána Kalafszky
00:03:25

Adriána Kalafszky, Soprano - Peter Barany, Countertenor - Thomas Dolié, Bass - Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

9
Gloria: Qui tollis
Adriána Kalafszky
00:02:01

Adriána Kalafszky, Soprano - Peter Barany, Countertenor - Zoltan Megyesi, Tenor - Thomas Dolié, Bass - Purcell Choir - Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

10
Gloria: Qui tollis II
Zoltan Megyesi
00:01:06

Zoltan Megyesi, Tenor - Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

11
Gloria: Qui sedes
Adriána Kalafszky
00:02:03

Adriána Kalafszky, Soprano - Peter Barany, Countertenor - Zoltan Megyesi, Tenor - Thomas Dolié, Bass - Purcell Choir - Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

12
Gloria: Quoniam tu solus sanctus
Adriána Kalafszky
00:03:11

Adriána Kalafszky, Soprano - Purcell Choir - Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

13
Sonata: Largo - Allegro assai
Orfeo Orchestra
00:03:23

Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

14
Fastos caeli audite: Fastos caeli audite
Peter Barany
00:04:16

Peter Barany, Countertenor - Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

15
Fastos caeli audite: Exultent filii Sion
Peter Barany
00:00:53

Peter Barany, Countertenor - Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

16
Fastos caeli audite: Alleluja
Peter Barany
00:01:23

Peter Barany, Countertenor - Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

17
Credo: Credo in unum Deum
Adriána Kalafszky
00:02:24

Adriána Kalafszky, Soprano - Peter Barany, Countertenor - Lóránt Najbauer, Bass - Thomas Dolié, Bass - Purcell Choir - Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

18
Credo: Crucifixus
Adriána Kalafszky
00:01:29

Adriána Kalafszky, Soprano - Peter Barany, Countertenor - Zoltan Megyesi, Tenor - Thomas Dolié, Bass - Purcell Choir - Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

19
Credo: Et resurrexit
Adriána Kalafszky
00:02:13

Adriána Kalafszky, Soprano - Peter Barany, Countertenor - Zoltan Megyesi, Tenor - Thomas Dolié, Bass - Purcell Choir - Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

20
Credo: Et in Spiritum Sanctum
Adriána Kalafszky
00:03:54

Adriána Kalafszky, Soprano - Peter Barany, Countertenor - Zoltan Megyesi, Tenor - Thomas Dolié, Bass - Purcell Choir - Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

21
Credo: Et vitam venturi
Purcell Choir
00:02:39

Purcell Choir - Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

22
Sanctus: Sanctus
Adriána Kalafszky
00:01:40

Adriána Kalafszky, Soprano - Peter Barany, Countertenor - Purcell Choir - Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

23
Sanctus: Benedictus
Adriána Kalafszky
00:01:15

Adriána Kalafszky, Soprano - Peter Barany, Countertenor - Purcell Choir - Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

24
Sanctus: Hosanna
Purcell Choir
00:01:25

Purcell Choir - Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

25
Agnus Dei: Agnus Dei
Purcell Choir
00:01:09

Purcell Choir - Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

26
Agnus Dei: Agnus Dei II
Peter Barany
00:00:44

Peter Barany, Countertenor - Zoltan Megyesi, Tenor - Purcell Choir - Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

27
Agnus Dei: Dona nobis pacem
Adriána Kalafszky
00:02:24

Adriána Kalafszky, Soprano - Peter Barany, Countertenor - Zoltan Megyesi, Tenor - Lóránt Najbauer, Bass - Thomas Dolié, Bass - Purcell Choir - Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

28
Agnus Dei: Pie Jesu, ad te refugio
Zoltan Megyesi
00:06:46

Zoltan Megyesi, Tenor - Orfeo Orchestra - György Vashegyi, Conductor - Francesco Bartolomeo Conti, Composer

(C) 2018 Glossa (P) 2018 Glossa

Albumbeschreibung

Der Komponist Francesco Bartolomeo Conti, der im 18. Jahrhundert wirkte, wird sich durch diese Glossa-Aufnahme seiner Missa Sancti Pauli sicher bald größerer Wertschätzung erfreuen. Dieses geistliche Werk wurde vom Purcell Choir und dem Orfeo Orchestra unter der Leitung von György Vashegyi auf geradezu ideale Weise eingespielt. Conti stammte aus Florenz und verbrachte den überwiegenden Teil seiner Laufbahn am Kaiserhof in Wien, wo er viel Interesse erweckte – es ist bekannt, dass sich sowohl der immer aufmerksame J. S. Bach als auch Zelenka mit seiner Musik beschäftigten.
Conti blieb dem Publikum bis zum späten 19. Jahrhundert eher durch seine geistliche Musik (wie etwa diese 1715 entstandene Missa Sancti Pauli) im Gedächtnis als durch die Opern, Oratorien und Kantaten, mit denen er den Wiener Hof erfreute und die heute eher im Fokus von Künstlern und Plattenlabels stehen.
Contis geistliche Musik ist weniger ein Vorläufer der Klassik als sein dramatisches Schaffen, aber sie weist melodische Süße auf und ist sowohl vokal als auch instrumental im „stile concertato“ geschrieben. Dieser Stil wird mit einer fugiert-imitatorischen Kompositionsweise kombiniert, die an den „stile antico“ erinnert. Das Werk ist aufgrund der rondoartigen Wiederholung des Wortes »Credo« eine Credo-Messe – sowohl Mozart als auch Beethoven haben Kompositionen in diesem Mess-Typus geschrieben.
Der Purcell Choir hat seinen vollen Klang, seine perfekte Koordination und Präsenz bereits auf zahlreichen Glossa-Alben mit Werken aus dem französischen Barock demonstriert (insbesondere Rameau und Mondonville). In Contis Messe glänzen die Sänger abermals – ebenso wie das hauptsächlich aus Streichern bestehende Orchester und die Vokalsolisten, zu denen Adriána Kalafszky, Péter Bárány, Zoltán Megyesi und Thomas Dolié zählen. © Glossa

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Songs In The Key Of Life

Stevie Wonder

Songs In The Key Of Life Stevie Wonder

Innervisions

Stevie Wonder

Innervisions Stevie Wonder

What's Going On

Marvin Gaye

What's Going On Marvin Gaye

A Rush of Blood to the Head

Coldplay

Mehr auf Qobuz
Von György Vashegyi

Rameau: Dardanus, RCT 35 (Revised 1744 Version)

György Vashegyi

Montéclair : Jephté

György Vashegyi

Montéclair : Jephté György Vashegyi

Rameau : Les Indes Galantes

György Vashegyi

Rameau : Les Indes Galantes György Vashegyi

Rameau : Les fêtes de Polymnie

György Vashegyi

Johann Michael Haydn: Der Kampf der Buße und Bekehrung

György Vashegyi

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Bach : h-Moll Messe, BWV 232

Stephan MacLeod

Beethoven: Missa solemnis, Op. 123

René Jacobs

Bach : St Matthew Passion (Matthäus-Passion)

René Jacobs

J.S. Bach : St. Matthew Passion, BWV 244

John Eliot Gardiner

Bach: St John Passion, BWV 245 (Johannes-Passion)

René Jacobs

Panorama-Artikel...
Gounod - Romantiker und Mystiker

Neben seinem älteren Kollegen Berlioz, den er bewunderte, und seinen Schülern Bizet, Saint-Saëns, Massenet, die seinem Glauben an die Kunst huldigten, hat er am meisten zum neuen Aufschwung der französischen Musik in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts beigetragen: Charles Gounod (1818-1893), der charmante Mystiker und Romantiker auf der Suche nach einem neuen Klassizismus, verdankt seine Berühmtheit so einigen Meisterwerken. Seine Ambition ging aber darüber hinaus. Eine florierende Diskografie präsentiert seine vielseitige Musik: Instrumentalmusik, Vokalmusik, geistliche Musik und Opern.

Hans-Christoph Rademann - Eine Herzensangelegenheit

Der Dirigent Hans-Christoph Rademann über die Musik von Heinrich Schütz

10 Fragen an Günter Hänssler

Der Geschichte von hänssler CLASSIC liegt zunächst eine Verlagsgeschichte zugrunde. Friedrich Hänssler senior hatte das Lied “Auf Adlers Flügeln getragen” geschrieben und suchte vergeblich nach einem Musikverlag, was ihn dazu veranlasste, selbst einen zu gründen. Günter Hänssler, Erbe dieses Familienunternehmens, erzählt uns, was die Labels hänssler CLASSIC und PROFIL besonders prägten und welche Künstler-Kollaborationen zum besonderen Klang beigetragen haben.

Aktuelles...