Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Zubin Mehta - Bruckner : Symphony No. 8

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Bruckner : Symphony No. 8

Berliner Philharmoniker - Zubin Mehta

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 48.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Bruckner : Symphony No. 8

Zubin Mehta

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Symphony No. 8 in C minor, WAB 108 (Anton Bruckner)

1
I. Allegro moderato (2nd version, 1890)
Berliner Philharmoniker
00:15:52

Berliner Philharmoniker - Zubin Mehta, Conductor - Anton Bruckner, Composer

2019 Berlin Phil Media GmbH 2019 Berlin Phil Media GmbH

2
II. Scherzo. Allegro moderato – Trio. Langsam (2nd version, 1890)
Berliner Philharmoniker
00:15:01

Berliner Philharmoniker - Zubin Mehta, Conductor - Anton Bruckner, Composer

2019 Berlin Phil Media GmbH 2019 Berlin Phil Media GmbH

3
III. Adagio. Feierlich langsam, doch nicht schleppend (2nd version, 1890)
Berliner Philharmoniker
00:27:41

Berliner Philharmoniker - Zubin Mehta, Conductor - Anton Bruckner, Composer

2019 Berlin Phil Media GmbH 2019 Berlin Phil Media GmbH

4
IV. Finale. Feierlich, nicht schnell (2nd version, 1890)
Berliner Philharmoniker
00:22:40

Berliner Philharmoniker - Zubin Mehta, Conductor - Anton Bruckner, Composer

2019 Berlin Phil Media GmbH 2019 Berlin Phil Media GmbH

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Songs In The Key Of Life

Stevie Wonder

Songs In The Key Of Life Stevie Wonder

Innervisions

Stevie Wonder

Innervisions Stevie Wonder

What's Going On

Marvin Gaye

What's Going On Marvin Gaye

A Rush of Blood to the Head

Coldplay

Mehr auf Qobuz
Von Zubin Mehta

Zubin Mehta - Great Recordings

Zubin Mehta

Puccini : Turandot

Zubin Mehta

Puccini : Turandot Zubin Mehta

Verdi: Il Trovatore ((Remastered))

Zubin Mehta

Puccini: Tosca ((Remastered))

Zubin Mehta

Zubin Mehta conducts Strauss and Rimsky-Korsakov

Zubin Mehta

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Tchaikovsky: Symphony No. 5 & Francesca da Rimini

Tonhalle-Orchester Zürich

Dukas: L'Apprenti sorcier, Ravel: Ma mère l'Oye, Koechlin: Bandar-Log

Marc Albrecht

Gershwin : Rhapsody in Blue, An American in Paris...

Leonard Bernstein

Haydn 2032, Vol. 8 : La Roxolana

Giovanni Antonini

Debussy: La mer, Prélude à l'après-midi d'un faune – Ravel: Rapsodie espagnole

François-Xavier Roth

Panorama-Artikel...
Picasso und die Musik

Picassos modernistisches Genie überwand sehr bald die Grenzen der Malerei und strahlte auch auf Musik und Tanz aus – zwei Künste, mit denen sich der spanische Maler sein Leben lang eng verbunden fühlte – und beeinflusste sogar seine Komponistenfreunde, die er im Laufe seines Lebens kennengelernt hatte.

Bruno Walter, Erinnerungen an ein Genie

Die großartigen Remastering-Versionen der Aufnahmen von Bruno Walter anzuhören, die bei Sony Classical erschienen sind, bedeutet in humanistischer Kultur zu schwelgen. Für den überragenden Dirigenten war Musik ein heiliges Amt, Lebenskunst, Philosophie. Die Aufnahmen bezeugen seine Kunst der Kantilene, ausdrucksstark aber nie sentimental, dank klarer Linien und geschmeidiger Rhythmen voll Klarheit, Kohärenz und Vitalität.

Mason Bates‘ elektronische Sinfonien

Wie bitte, Sie kennen Mason Bates (noch) nicht? Dabei ist er einer der bekanntesten Musiker in Nordamerika. Der 1977 geborene Bates ist Komponist – er schreibt vor allem Sinfonien und Opern – und DJ für elektronische Musik (unter dem Pseudonym DJ Masonic): zwei anscheinend völlig entgegengesetzte Pole, die er aber mit großem Vergnügen verbindet. Sein sinfonisches und lyrisches Werk beinhaltet ungefähr zur Hälfte in verschiedenster Form elektronische Klänge. Die meisten sind „Alltagsklänge“, die vorweg aufgezeichnet und in Echtzeit wiedergegeben werden. Anlässlich der Erscheinung seiner genialen Oper "The (R)evolution of Steve Jobs" hat sich Qobuz mit diesem außergewöhnlichen Künstler unterhalten.

Aktuelles...