Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Massive Attack - Blue Lines

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Blue Lines

Massive Attack

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

2003 ist vom einstigen Dreigestirn des Trip Hop nur mehr Robert Del Naja aka 3D übrig. Mushroom stieg kurz nach der letzten Platte aus, Daddy Gee macht Babypause und soll, zumindest nach momentanen Gerüchten, auf der Tour sowie der nächsten Platte, die schon im Herbst erscheinen soll, wieder dabei sein. "100th Window" ist somit im Alleingang von 3D produziert worden. Ihm ging es auch darum, mit Erwartungshaltungen zu brechen. Was ohne Zweifel gelungen ist. Ob im positiven oder negativen Sinne muss jeder für sich selbst entscheiden. Denn "100th Window" wird polarisieren wie nichts von Massive Attack je zuvor, das offenbart sich sehr schnell. "Future Proof", der Opener, eröffnet wie gewohnt düster - musikalisch wie textlich. Deutlich elektronischer als bisherige Veröffentlichungen allerdings und - und hier liegt der Hase im Pfeffer - ohne diese unbeschreiblich schönen Melodien, die bislang jeder Platte des Trios aus Bristol zu Grunde lagen. Auf "What Your Soul Sings" samplen sich Massive Attack dann erstmals selbst. Doch auch die Reminiszenzen an "Teardrop" lassen den Song niemals die Größe des Originals erreichen. "Special Cases", die erste Single des Albums ist nach "Future Proof" der zweite Song, der überzeugen kann. Langsame, schleppende Bässe, bedrohliche Streicher und die Stimme von Gastsängerin Sinéad O'Connor lassen diese wundervoll einlullende Stimmung aufkommen, die man an Massive Attack so schätzt. In eine ähnliche Richtung geht "Butterfly Caught", dem allerdings 3D seine Stimme leiht. Ab Track Nummer sieben läuft das Album dann - endlich - zu Hochform auf. "Small Time Shot Away" fließt mit hypnotischer Basslinie vor sich hin, für die Backgroundvocals wurde Blurs Damon Albarn ins Studio eingeladen. "Antistar" als Schlusspunkt geht diesen Weg weiter, reißt mit und läuft am Ende mit einem endlosen Bass-Sample aus. "100th Window" mag das bislang schwächste und verwirrendste Massive Attack-Album sein. Auch die Fans wird es sicherlich spalten. Allerdings ist "100th Window" noch immer um Klassen besser, als 99% aller Sachen, die in diesem Jahr noch kommen werden. Stagnation auf einem solch hohen Level geht in Ordnung.
© Laut

Weitere Informationen

Blue Lines

Massive Attack

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 60 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 60 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Safe From Harm 2012 Mix/Master
00:05:18

Grantley Marshall, ComposerLyricist - Andrew Vowles, ComposerLyricist - Shara Nelson, ComposerLyricist - NELLEE HOOPER, Producer - Billy Cobham, ComposerLyricist - Massive Attack, MainArtist - Robert Del Naja, ComposerLyricist - Booga Bear, Producer, Executive Producer - Massive Attack with Johnny Dollar, Producer

(C) 2012 Virgin Records LtdThis label copy information is the subject of copyright protection. All rights reserved.(C) 2012 EMI Records Ltd ℗ 2012 Virgin Records Ltd

2
One Love 2012 Mix/Master
00:04:48

J WILLIAMS, Composer - Grantley Marshall, Composer - Andrew Vowles, Composer - David Wolinski, Composer - Massive Attack, Mixer, MainArtist, StudioPersonnel - Robert Del Naja, Composer - Johnny Dollar, Mixer, StudioPersonnel - Booga Bear, Producer, Executive Producer - Massive Attack with Johnny Dollar, Producer

(C) 2012 Virgin Records LtdThis label copy information is the subject of copyright protection. All rights reserved.(C) 2012 EMI Records Ltd ℗ 2012 Virgin Records Ltd

3
Blue Lines 2012 Mix/Master
00:04:21

Grantley Marshall, Composer - Andrew Vowles, Composer - JOHN GUERIN, Composer - Max Bennett, Composer - LARRY CARLTON, Composer - Thomas Scott, Composer - Massive Attack, Producer, Mixer, MainArtist, StudioPersonnel - Robert Del Naja, Composer - Johnny Dollar, Producer, Mixer, StudioPersonnel - Adrian Thaws, Composer - Booga Bear, Producer, Executive Producer - Joseph Sample, Composer

(C) 2012 Virgin Records LtdThis label copy information is the subject of copyright protection. All rights reserved.(C) 2012 EMI Records Ltd ℗ 2012 Virgin Records Ltd

4
Be Thankful For What You've Got 2012 Mix/Master
00:04:08

Massive Attack, MainArtist - Booga Bear, Producer, Executive Producer - Massive Attack with Johnny Dollar, Producer, Mixer, StudioPersonnel - William DeVaughan, ComposerLyricist

(C) 2012 Virgin Records LtdThis label copy information is the subject of copyright protection. All rights reserved.(C) 2012 EMI Records Ltd ℗ 2012 Virgin Records Ltd

5
Five Man Army 2012 Mix/Master
00:06:02

Grantley Marshall, Composer - Andrew Vowles, Composer - Massive Attack, Producer, Mixer, MainArtist, StudioPersonnel - Robert Del Naja, Composer - Johnny Dollar, Producer, Mixer, StudioPersonnel - Adrian Thaws, Composer - Booga Bear, Producer, Executive Producer - C Williams, Composer

(C) 2012 Virgin Records LtdThis label copy information is the subject of copyright protection. All rights reserved.(C) 2012 EMI Records Ltd ℗ 2012 Virgin Records Ltd

6
Unfinished Sympathy 2012 Mix/Master
00:05:08

Grantley Marshall, ComposerLyricist - Shara Nelson, ComposerLyricist - Massive Attack, Producer, Mixer, MainArtist, StudioPersonnel - Robert Del Naja, ComposerLyricist - Johnny Dollar, Producer, Mixer, StudioPersonnel - Booga Bear, Producer, Executive Producer - Andrew Lee Isaac Vowles, ComposerLyricist - Jonathan Peter Sharp, ComposerLyricist

(C) 2012 Virgin Records LtdThis label copy information is the subject of copyright protection. All rights reserved.(C) 2012 EMI Records Ltd ℗ 2012 Virgin Records Ltd

7
Daydreaming 2012 Mix/Master
00:04:14

Grantley Marshall, ComposerLyricist - Andrew Vowles, ComposerLyricist - Massive Attack, Producer, Mixer, MainArtist, StudioPersonnel - Robert Del Naja, ComposerLyricist - Johnny Dollar, Producer, Mixer, StudioPersonnel - Adrian Thaws, ComposerLyricist - Wally Badarou, ComposerLyricist

(C) 2012 Virgin Records LtdThis label copy information is the subject of copyright protection. All rights reserved.(C) 2012 EMI Records Ltd ℗ 2012 Virgin Records Ltd

8
Lately 2012 Mix/Master
00:04:25

Fred Simon, Composer - Grantley Marshall, Composer - Andrew Vowles, Composer - Shara Nelson, Composer - Massive Attack, Producer, Mixer, MainArtist, StudioPersonnel - Robert Del Naja, Composer - Johnny Dollar, Producer, Mixer, StudioPersonnel - Booga Bear, Producer, Executive Producer - Massive Attack with Johnny Dollar, Producer - Larry Brownlee, Composer - Gus Redmond, Composer - Jeffery Simon, Composer

(C) 2012 Virgin Records LtdThis label copy information is the subject of copyright protection. All rights reserved.(C) 2012 EMI Records Ltd ℗ 2012 Virgin Records Ltd

9
Hymn Of The Big Wheel 2012 Mix/Master
00:06:20

Grantley Marshall, Composer - Andrew Vowles, Composer - Neneh Cherry, Composer - Massive Attack, Producer, Mixer, MainArtist, StudioPersonnel - Robert Del Naja, Composer - Johnny Dollar, Producer, Mixer, StudioPersonnel - Booga Bear, Producer, Executive Producer - Horace Hinds , Composer

(C) 2012 Virgin Records LtdThis label copy information is the subject of copyright protection. All rights reserved.(C) 2012 EMI Records Ltd ℗ 2012 Virgin Records Ltd

Albumbeschreibung

2003 ist vom einstigen Dreigestirn des Trip Hop nur mehr Robert Del Naja aka 3D übrig. Mushroom stieg kurz nach der letzten Platte aus, Daddy Gee macht Babypause und soll, zumindest nach momentanen Gerüchten, auf der Tour sowie der nächsten Platte, die schon im Herbst erscheinen soll, wieder dabei sein. "100th Window" ist somit im Alleingang von 3D produziert worden. Ihm ging es auch darum, mit Erwartungshaltungen zu brechen. Was ohne Zweifel gelungen ist. Ob im positiven oder negativen Sinne muss jeder für sich selbst entscheiden. Denn "100th Window" wird polarisieren wie nichts von Massive Attack je zuvor, das offenbart sich sehr schnell. "Future Proof", der Opener, eröffnet wie gewohnt düster - musikalisch wie textlich. Deutlich elektronischer als bisherige Veröffentlichungen allerdings und - und hier liegt der Hase im Pfeffer - ohne diese unbeschreiblich schönen Melodien, die bislang jeder Platte des Trios aus Bristol zu Grunde lagen. Auf "What Your Soul Sings" samplen sich Massive Attack dann erstmals selbst. Doch auch die Reminiszenzen an "Teardrop" lassen den Song niemals die Größe des Originals erreichen. "Special Cases", die erste Single des Albums ist nach "Future Proof" der zweite Song, der überzeugen kann. Langsame, schleppende Bässe, bedrohliche Streicher und die Stimme von Gastsängerin Sinéad O'Connor lassen diese wundervoll einlullende Stimmung aufkommen, die man an Massive Attack so schätzt. In eine ähnliche Richtung geht "Butterfly Caught", dem allerdings 3D seine Stimme leiht. Ab Track Nummer sieben läuft das Album dann - endlich - zu Hochform auf. "Small Time Shot Away" fließt mit hypnotischer Basslinie vor sich hin, für die Backgroundvocals wurde Blurs Damon Albarn ins Studio eingeladen. "Antistar" als Schlusspunkt geht diesen Weg weiter, reißt mit und läuft am Ende mit einem endlosen Bass-Sample aus. "100th Window" mag das bislang schwächste und verwirrendste Massive Attack-Album sein. Auch die Fans wird es sicherlich spalten. Allerdings ist "100th Window" noch immer um Klassen besser, als 99% aller Sachen, die in diesem Jahr noch kommen werden. Stagnation auf einem solch hohen Level geht in Ordnung.
© Laut

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Blue Train John Coltrane
Chopin : Piano Concertos Benjamin Grosvenor
A Love Supreme John Coltrane
Ballads John Coltrane
Mehr auf Qobuz
Von Massive Attack
The Spoils Massive Attack
Mezzanine Massive Attack
Protection Massive Attack
Ritual Spirit EP Massive Attack
Das könnte Ihnen auch gefallen...
Big Calm Morcheeba
Time Machine The Geek x Vrv
Felt Mountain Goldfrapp
Panorama-Artikel...
Der Trip-Hop in 10 Alben

Im Morgengrauen der 90er Jahre schwappt die Welle des Trip-Hop mit der elektronischen Musik, die von jamaikanischer Klängen und Beats des Hip-Hop beeinflusst ist, nach Großbritannien. Massive Attack, Portishead, Tricky und Morcheeba erfinden eine Art dunklen, futuristischen und beinahe kinematografischen Soul aus verträumten Rhythmen und beklemmenden Atmosphären. Nehmen wir die zehn wichtigsten Alben des Genres der verschwimmenden Grenzen einmal genauer unter die Lupe.

ECM in 10 Alben

Der schönste Klang nach der Stille. Dieser Ausspruch haftet ECM nun seit 50 Jahren an. Manfred Eicher, der charismatische Gründer des Münchner Labels befindet sich nicht außerhalb unserer Zeit, sondern lebt genauer gesagt in einer Zeit, die parallel zu der unseren existiert, und macht ECM zu einem herrlichen Planeten, auf dem Jazz anders klingt. Keith Jarrett, Charles Lloyd, Jan Garbarek, Chick Corea und viele andere haben ihre intensivsten Platten oft für ECM aufgenommen. Mehr als für Blue Note oder Impulse! Daher ist es unmöglich, die Geschichte dieses außergewöhnlichen Labels mit 10 Alben darzustellen. So werden die 10 ausgewählten Alben hier „nur eine weitere“ Geschichte von ECM erzählen

Warp, 30 Jahre bahnbrechende Musik

Der Katalog von Warp, dem Label, das für das Aufblühen einiger der engagiertesten Künstler der Electronic-Szene wie etwa Aphex Twin, LFO, Boards of Canada, Autechre oder Squarepusher verantwortlich war, ist nun auch bei Qobuz präsent - eine wunderbare Gelegenheit, um das Augenmerk auf Englands beliebtestes Independentlabel zu legen!

Aktuelles...