Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Teodor Currentzis - Beethoven: Symphony No. 5 in C Minor, Op. 67

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Beethoven: Symphony No. 5 in C Minor, Op. 67

Teodor Currentzis

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Beethoven: Symphony No. 5 in C Minor, Op. 67

Teodor Currentzis

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 50 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 50 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Symphony No. 5 in C minor, Op. 67 (Ludwig van Beethoven)

1
I. Allegro con brio
00:06:41

Ludwig van Beethoven, Composer - Teodor Currentzis, Conductor, MainArtist - MusicAeterna, Orchestra - Giovanni Prosdocimi, Producer, Editor, Mixing Engineer - Maximilien Ciup, Misc. Prod. - Damien Quintard, Recording Engineer - Vangelino Currentzis, Mastering Engineer

(P) 2020 Sony Music Entertainment

2
II. Andante con moto
00:08:39

Ludwig van Beethoven, Composer - Teodor Currentzis, Conductor, MainArtist - MusicAeterna, Orchestra - Giovanni Prosdocimi, Producer, Editor, Mixing Engineer - Maximilien Ciup, Misc. Prod. - Damien Quintard, Recording Engineer - Vangelino Currentzis, Mastering Engineer

(P) 2020 Sony Music Entertainment

3
III. Allegro
00:04:40

Ludwig van Beethoven, Composer - Teodor Currentzis, Conductor, MainArtist - MusicAeterna, Orchestra - Giovanni Prosdocimi, Producer, Editor, Mixing Engineer - Maximilien Ciup, Misc. Prod. - Damien Quintard, Recording Engineer - Vangelino Currentzis, Mastering Engineer

(P) 2020 Sony Music Entertainment

4
IV. Allegro
00:10:34

Ludwig van Beethoven, Composer - Teodor Currentzis, Conductor, MainArtist - MusicAeterna, Orchestra - Giovanni Prosdocimi, Producer, Editor, Mixing Engineer - Maximilien Ciup, Misc. Prod. - Damien Quintard, Recording Engineer - Vangelino Currentzis, Mastering Engineer

(P) 2020 Sony Music Entertainment

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Teodor Currentzis
Mozart: Requiem Teodor Currentzis
Mozart: Don Giovanni Teodor Currentzis
Mahler : Symphony No. 6 Teodor Currentzis

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
10 Alben mit Jonas Kaufmann

Als gut aussehender romantischer Liebhaber hat der deutsche Sänger Jonas Kaufmann das Bild des Operntenors modernisiert, der oft als ewiger Schmierenkomödiant betrachtet wird. Neben einer kraftvollen und vielseitigen Stimme verfügt Jonas Kaufmann über ein riesiges Repertoire in mehreren Sprachen und fühlt sich in Opern von Wagner ebenso wie von Verdi oder Puccini wohl. Er ist ebenfalls ein ausgezeichneter Interpret von Liedern oder französischen Opern. Als großer Bewunderer von Fritz Wunderlich sang er zu Beginn seiner Karriere ganz klassisch in Ensembles an kleinen deutschen Theatern, bevor er sich auf eigene Füße stellte und eine phänomenale Karriere verfolgte. Nach einem aufgrund eines Hämatoms an den Stimmbändern chaotischen Jahr 2017 wirkt Jonas Kaufmann völlig erholt und arbeitet an vielen Projekten. Qobuz gibt in 10 Alben einen Überblick über seine Karriere.

Peter Thomas im Orbit

Peter Thomas außergewöhnliche Filmmusiken haben eine ganze Generation von Kinogängern in den 60er- und 70er-Jahren stark geprägt. Seit den 90er-Jahren wird er von vielen jungen Popgruppen oft zitiert und gesampelt. Begegnung mit einer Kultfigur.

Nicht nur zur Osterzeit...

...und trotzdem weltweite Osternmusik! Ohne die heidnischen Frühlingsriten zu zählen, begann Ostern historisch als das jüdische Pascha oder Pesach, eine große Feier im Judentum in Form einer besonderen Opfergabe, die den Familienhäuptern vor dem Geschehen der zehnten Pest Ägyptens vorgeschrieben war - also der Tod der erstgeborene Söhne. Zahlreiche Komponisten haben sich in den verschiedensten Epochen je nach ihrer Herkunft und musikalischen Tradition auf unterschiedlichste Weise mit dem Osterfest auseinandergesetzt. In diesem Osternest finden Sie Aufnahmen mit Werken von damals und auch heute.

Aktuelles...