Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Pierre Fournier - Beethoven: Sonates pour violoncelle et piano

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Beethoven: Sonates pour violoncelle et piano

Pierre Fournier - Friedrich Gulda

Digitales Booklet

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Beethoven: Sonates pour violoncelle et piano

Pierre Fournier

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Sonate pour violoncelle et piano No. 3 in A Major, Op. 69 (Ludwig van Beethoven)

1
I. Allegro ma non tanto
00:12:57

Pierre Fournier, Cello - Friedrich Gulda, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2014 Diapason 1959 Diapason

2
II. Scherzo (Allegro molto)
00:05:22

Pierre Fournier, Cello - Friedrich Gulda, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2014 Diapason 1959 Diapason

3
III. Adagio cantabile - Allegro vivace
00:08:38

Pierre Fournier, Cello - Friedrich Gulda, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2014 Diapason 1959 Diapason

Sonate pour violoncelle et piano No. 4 in C Major, Op. 102 (Ludwig van Beethoven)

4
I. Andante - Allegro vivace
00:08:28

Pierre Fournier, Cello - Friedrich Gulda, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2014 Diapason 1959 Diapason

5
II. Adagio - Tempo d’andante - Allegro vivace
00:07:03

Pierre Fournier, Cello - Friedrich Gulda, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2014 Diapason 1959 Diapason

Sonate pour violoncelle et piano No. 5 in D Major, Op. 102 (Ludwig van Beethoven)

6
I. Allegro con brio
00:06:29

Pierre Fournier, Cello - Friedrich Gulda, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2014 Diapason 1959 Diapason

7
II. Adagio con molto sentimento d’affetto - Attaca
00:09:14

Pierre Fournier, Cello - Friedrich Gulda, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2014 Diapason 1959 Diapason

8
III. Allegro - Allegro fugato
00:04:31

Pierre Fournier, Cello - Friedrich Gulda, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2014 Diapason 1959 Diapason

12 Variations on "Ein Mädchen oder Weibchen", Op. 66 (Ludwig van Beethoven)

9
12 variations sur « Ein Mädchen oder Weibchen », Op. 66
00:10:59

Pierre Fournier, Cello - Friedrich Gulda, Piano - Ludwig van Beethoven, Composer

2014 Diapason 1959 Diapason

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Songs In The Key Of Life

Stevie Wonder

Songs In The Key Of Life Stevie Wonder

Innervisions

Stevie Wonder

Innervisions Stevie Wonder

What's Going On

Marvin Gaye

What's Going On Marvin Gaye

A Rush of Blood to the Head

Coldplay

Mehr auf Qobuz
Von Pierre Fournier

Dvorák: Concerto pour violoncelle No. 2, Trio "Dumky"

Pierre Fournier

Bach, J.S.: Cello Suites, BWV 1007-1012

Pierre Fournier

Dvorak / Elgar: Cello Concertos

Pierre Fournier

Beethoven: Complete Works for Cello and Piano

Pierre Fournier

Beethoven: Cello Works

Pierre Fournier

Beethoven: Cello Works Pierre Fournier
Das könnte Ihnen auch gefallen...

A concert at the time of Proust

Théotime Langlois de Swarte

A concert at the time of Proust Théotime Langlois de Swarte

Brahms, Franck & Debussy : Sonatas for Cello & Piano

Adam Laloum

J.S. Bach : Sonatas for flute and harpsichord

Marc HantaÏ

Bach : Trios pour clavier et violon

Freddy Eichelberger

Bach : Sonatas for Violin & Keyboard Nos 3-6

Renaud Capuçon

Panorama-Artikel...
Wilhelm Kempff, der Humanist unter den Pianisten

Wilhelm Kempff (1895-1991), Künstler aus einer anderen Zeit, glaubte an die Inspiration: Er war zur Musik gekommen wie zu einer Religion, mit respektvoller Leidenschaft für die alten Meister, denen er diente. Die Kunst von Wilhelm Kempff – sein samtweicher Anschlag, sein Sinn für Phrasierung und sein erzählerischen Vortragsweise – war die eines Tagträumers, halb Dichter, halb Seher, in einer Zeit, als der Ausdruck der Gefühle Vorrang hatte vor allem anderen. Er zeichnete seine Lieblingskomponisten oft wiederholt auf, insbesondere den von ihm vergötterten Beethoven, mit dem er so oft identifiziert wurde. Von dessen Sonaten hinterließ er drei, jeweils zu einem anderen Zeitpunkt seiner persönliche Reife und der Entwicklung der Aufnahmetechnik realisierte Gesamtaufnahmen.

Isabelle Faust - Entspannte Akribie

Isabelle Faust stellt sich erneut der Herausforderung Bach. Dabei stellt sie dessen Violinkonzerte in ein ungewohntes Umfeld.

Aktuelles...