Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Andreas Staier - Beethoven : Ein neuer Weg

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Beethoven : Ein neuer Weg

Andreas Staier (Fortepiano 1810)

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Was steckt denn eigentlich hinter dem „neuen Weg“, den uns der akribische Hammerklavier-pianist Andreas Staier mit seinem neuen Album präsentiert, das im Rahmen der umfassenden Veröffentlichung Beethoven-2020-2027 bei Harmonia Mundi erscheint ? Alle hier angebotenen Werke entstanden zu Beginn des 19. Jahrhunderts und entstammen der Feder eines jungen, stürmischen Komponisten, der sich einerseits bewusst war, wie sehr er geschätzt wurde, aber auch wie anfällig er war, weil er inzwischen auch seine fortschreitende Ertaubung erkannt hatte, die dann zum Drama seines Lebens führen sollte.
Schon die ersten Takte der hier vorliegenden rezitativischen Aufnahmen sind mit der lautstark einsetzenden Klaviersonate Nr. 16 in G-Dur ein großer Erfolg. Mit seinem, vom Wiener Instrumentenbauer Mathias Müller um das Jahr 1810 hergestellten und unbeschwert klingenden Hammerflügel scheint Staier uns den Beweis zu liefern, wie sehr dieses zarte Instrument danach strebt, uns das Genie eines innovativen Musikers vor Augen zu führen, der schon in seinen jungen Jahren Grenzen überschreitet.
Die drei Klaviersonaten und die zwei Variationsreihen, die hier auf dem Programm stehen, waren alle im Jahre 1802 veröffentlicht worden, zu einer Zeit also, als Beethoven den Wunsch hatte, nach den aufgebrachten revolutionären Zeiten, die in ganz Europa geherrscht hatten, einen dem neuen Jahrhundert entsprechenden „neuen Weg einzuschlagen“. Die Dialektik des Komponisten ist neu, denn er spricht „in der ersten Person“ und sein Ton ist kategorischer als der seiner Vorgänger. Andreas Staier ist wohl einer der besten Fürsprecher, den man sich vorstellen kann, wenn es darum geht, uns einen neuen Zeitgeist in der Musik zu vermitteln, der sich in finsteren Jahren am Horizont abzeichnete (zu Beginn der konfliktuellen, napoleonischen Epoche), als eine klare, eindeutige Sprache mit immer stärker werdender Eigenständigkeit konkurrierte. © François Hudry/Qobuz

Weitere Informationen

Beethoven : Ein neuer Weg

Andreas Staier

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Sonata No. 16 in G Major, Op. 31 No. 1 (Ludwig van Beethoven)

1
I. Allegro vivace
00:06:47

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

2
II. Adagio grazioso
00:09:12

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

3
III. Rondo. Allegretto
00:06:37

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

Sonata No. 17 in D Minor, Op. 31 No. 2 'The Tempest' (Ludwig van Beethoven)

4
I. Largo
00:08:31

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

5
II. Adagio
00:06:51

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

6
III. Allegretto
00:06:35

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

Sonata No. 18 in E-Flat Major, Op. 31 No. 3 'The Hunt' (Ludwig van Beethoven)

7
I. Allegro
00:08:03

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

8
II. Scherzo. Allegretto vivace
00:05:34

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

9
III. Menuetto. Moderato e grazioso - Trio
00:03:57

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

10
IV. Presto con fuoco
00:04:34

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

DISC 2

Six Variations on an Original Theme in F Major, Op. 34 (Ludwig van Beethoven)

1
Thema. Adagio. Cantabile
00:01:33

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

2
Variation I. L'istesso tempo
00:01:27

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

3
Variation II. Allegro ma non troppo
00:01:04

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

4
Variation III. Allegretto
00:01:04

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

5
Variation IV. Tempo di Minuetto
00:01:24

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

6
Variation V. Marcia. Allegretto
00:02:06

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

7
Variation VI. Allegretto - Coda - Adagio molto
00:04:18

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

Fifteen Variations and a Fugue on an Original Theme in E-Flat Major, Op. 35 'Eroica Variations' (Ludwig van Beethoven)

8
Introduzione col basso del thema. Allegretto vivace
00:03:31

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

9
Thema
00:00:45

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

10
Variation I
00:00:40

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

11
Variation II
00:00:58

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

12
Variation III
00:00:42

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

13
Variation IV
00:00:34

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

14
Variation V
00:00:45

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

15
Variation VI
00:00:44

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

16
Variation VII. Canone all'ottava
00:00:36

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

17
Variation VIII
00:00:48

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

18
Variation IX
00:00:48

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

19
Variation X
00:00:52

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

20
Variation XI
00:00:52

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

21
Variation XII
00:00:50

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

22
Variation XIII
00:00:46

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

23
Variation XIV. Minore
00:01:12

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

24
Variation XV. Maggiore. Largo - Coda espressivo
00:05:15

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

25
Finale alla Fuga. Allegro con brio.
00:04:53

Andreas Staier, Fortepiano Mathias Müller, Vienna circa 1810 - Ludwig van Beethoven, Composer

2020 harmonia mundi 2017 harmonia mundi

Albumbeschreibung

Was steckt denn eigentlich hinter dem „neuen Weg“, den uns der akribische Hammerklavier-pianist Andreas Staier mit seinem neuen Album präsentiert, das im Rahmen der umfassenden Veröffentlichung Beethoven-2020-2027 bei Harmonia Mundi erscheint ? Alle hier angebotenen Werke entstanden zu Beginn des 19. Jahrhunderts und entstammen der Feder eines jungen, stürmischen Komponisten, der sich einerseits bewusst war, wie sehr er geschätzt wurde, aber auch wie anfällig er war, weil er inzwischen auch seine fortschreitende Ertaubung erkannt hatte, die dann zum Drama seines Lebens führen sollte.
Schon die ersten Takte der hier vorliegenden rezitativischen Aufnahmen sind mit der lautstark einsetzenden Klaviersonate Nr. 16 in G-Dur ein großer Erfolg. Mit seinem, vom Wiener Instrumentenbauer Mathias Müller um das Jahr 1810 hergestellten und unbeschwert klingenden Hammerflügel scheint Staier uns den Beweis zu liefern, wie sehr dieses zarte Instrument danach strebt, uns das Genie eines innovativen Musikers vor Augen zu führen, der schon in seinen jungen Jahren Grenzen überschreitet.
Die drei Klaviersonaten und die zwei Variationsreihen, die hier auf dem Programm stehen, waren alle im Jahre 1802 veröffentlicht worden, zu einer Zeit also, als Beethoven den Wunsch hatte, nach den aufgebrachten revolutionären Zeiten, die in ganz Europa geherrscht hatten, einen dem neuen Jahrhundert entsprechenden „neuen Weg einzuschlagen“. Die Dialektik des Komponisten ist neu, denn er spricht „in der ersten Person“ und sein Ton ist kategorischer als der seiner Vorgänger. Andreas Staier ist wohl einer der besten Fürsprecher, den man sich vorstellen kann, wenn es darum geht, uns einen neuen Zeitgeist in der Musik zu vermitteln, der sich in finsteren Jahren am Horizont abzeichnete (zu Beginn der konfliktuellen, napoleonischen Epoche), als eine klare, eindeutige Sprache mit immer stärker werdender Eigenständigkeit konkurrierte. © François Hudry/Qobuz

Informationen zur Originalaufnahme : Recorded June 2017 and May 2018, Teldex Studio Berlin (Germany)

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Songs In The Key Of Life

Stevie Wonder

Songs In The Key Of Life Stevie Wonder

Innervisions

Stevie Wonder

Innervisions Stevie Wonder

What's Going On

Marvin Gaye

What's Going On Marvin Gaye

A Rush of Blood to the Head

Coldplay

Mehr auf Qobuz
Von Andreas Staier

Mozart: Piano Sonata, K. 331 "Alla turca"

Andreas Staier

J. S. Bach: Harpsichord Concertos, BWV 1052-1058

Andreas Staier

Ludwig van Beethoven : Variations Diabelli

Andreas Staier

Schubert : Fantasie in F Minor & Other Piano Duets

Andreas Staier

À Portuguesa

Andreas Staier

À Portuguesa Andreas Staier

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Road to the Sun

Pat Metheny

Road to the Sun Pat Metheny

Debussy, Szymanowski, Hahn, Ravel

Fanny Robilliard

Seasons: Orchestral Music of Michael Fine

The Royal Scottish National Orchestra

Seasons: Orchestral Music of Michael Fine The Royal Scottish National Orchestra

Debussy – Rameau

Víkingur Ólafsson

Debussy – Rameau Víkingur Ólafsson

All Shall Not Die - Haydn String Quartets

Quatuor Hanson

Panorama-Artikel...
Martha Argerich, unbezähmbare Pianistin

Man mag es kaum glauben, aber Martha Argerich begeistert seit über 60 Jahren ihr Publikum auf der ganzen Welt mit ihrem wilden und impulsiven, um nicht zu sagen risikoreichen Klavierspiel und mit den technischen Schwierigkeiten, denen sie immer wieder die Stirn bietet, was ihre Interpretationen zu wahren Abenteuern machen. Wir sind die bewundernden Zeugen.

Esa-Pekka Salonens Studioaufnahmen: ein Paradox

Der Finne Esa-Pekka Salonen, gefeierter Dirigent und produktiver Komponist, der mehr als 60 Schallplatten aufgenommen hat, spricht über seine besondere Herangehensweise an die Studioarbeit mit klassischer Musik.

Jordi Savall – Musik, Leben, Tonaufnahmen

Es regnete in Strömen in jener Oktobernacht im französischen Bugey, was zu dieser Jahreszeit dort häufig vorkommt. Es war Mitternacht. Wir waren ungefähr fünfzig Musikliebhaber, die beim Festival d’Ambronay schweigend in der Feuchtigkeit und in der Kälte warteten. Dann erschien auf einmal Jordi Savall, lautlos, in einen weißen, nassen Trenchcoat gehüllt, wie Humphrey Bogart in Casablanca, einen Kasten in Form eines menschliche Körpers an sich gedrückt. Mit langsamen Bewegungen holte er, nein, kein Maschinengewehr, sondern eine Viola da Gamba hervor, die er mit größter Umsicht behandelte, und begann, sie zu stimmen. Dann geschah im Publikum das Wunder.

Aktuelles...