Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Chor der J. S. Bach-Stiftung - Bachkantate, BWV 166 - Wo gehest du hin (Live)

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Bachkantate, BWV 166 - Wo gehest du hin (Live)

Chor der J.S. Bach-Stiftung, Orchester der J.S. Bach-Stiftung & Rudolf Lutz

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Bachkantate, BWV 166 - Wo gehest du hin (Live)

Chor der J. S. Bach-Stiftung

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Kantate zum 1. Sonntag im Advent, BWV 166 "Wo gehest du hin": I. Arie, "Wo gehest du hin" Live
00:01:48

Chor der J. S. Bach-Stiftung, Performer - Orchester der J. S. Bach-Stiftung, Performer - Rudolf Lutz, Conductor - Markus Volpert, Soloist - Johann Sebastian Bach, Composer - Traditional, Lyricist

2015 J.S. Bach-Stiftung 2015 J.S. Bach-Stiftung

2
Kantate zum 1. Sonntag im Advent, BWV 166 "Wo gehest du hin": II. Arie. "Ich will an den Himmel denken" Live
00:06:28

Chor der J. S. Bach-Stiftung, Performer - Orchester der J. S. Bach-Stiftung, Performer - Rudolf Lutz, Conductor - Gerd Türk, Soloist - Johann Sebastian Bach, Composer - Traditional, Lyricist

2015 J.S. Bach-Stiftung 2015 J.S. Bach-Stiftung

3
Kantate zum 1. Sonntag im Advent, BWV 166 "Wo gehest du hin": III. Choral. "Ich bitte dich, Herr Jesu Christ" Live
00:02:50

Chor der J. S. Bach-Stiftung, Performer - Orchester der J. S. Bach-Stiftung, Performer - Rudolf Lutz, Conductor - Guro Hjemli, Soloist - Johann Sebastian Bach, Composer - Bartholomaus Ringwaldt, Lyricist

2015 J.S. Bach-Stiftung 2015 J.S. Bach-Stiftung

4
Kantate zum 1. Sonntag im Advent, BWV 166 "Wo gehest du hin": IV. Rezitativ. "Gleichwie die Regenwasser bald verfließen" Live
00:00:55

Chor der J. S. Bach-Stiftung, Performer - Orchester der J. S. Bach-Stiftung, Performer - Rudolf Lutz, Conductor - Markus Volpert, Soloist - Johann Sebastian Bach, Composer - Traditional, Lyricist

2015 J.S. Bach-Stiftung 2015 J.S. Bach-Stiftung

5
Kantate zum 1. Sonntag im Advent, BWV 166 "Wo gehest du hin": V. Arie. "Man nehme sich in acht" Live
00:03:04

Chor der J. S. Bach-Stiftung, Performer - Orchester der J. S. Bach-Stiftung, Performer - Rudolf Lutz, Conductor - Terry Wey, Soloist - Johann Sebastian Bach, Composer - Traditional, Lyricist

2015 J.S. Bach-Stiftung 2015 J.S. Bach-Stiftung

6
Kantate zum 1. Sonntag im Advent, BWV 166 "Wo gehest du hin": VI. Choral. "Wer weiß, wie nahe mir mein Ende" Live
00:00:53

Chor der J. S. Bach-Stiftung, Performer - Orchester der J. S. Bach-Stiftung, Performer - Rudolf Lutz, Conductor - Johann Sebastian Bach, Composer - Ämilie Juliane Gräfin von Schwarzburg-Rudolfstadt, Lyricist

2015 J.S. Bach-Stiftung 2015 J.S. Bach-Stiftung

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Debussy – Rameau

Víkingur Ólafsson

Debussy – Rameau Víkingur Ólafsson

Philip Glass: Piano Works

Víkingur Ólafsson

Philip Glass: Piano Works Víkingur Ólafsson

Prokofiev: Piano Concerto No.3 / Ravel: Piano Concerto In G Major

Martha Argerich

The Köln Concert (Live at the Opera, Köln, 1975)

Keith Jarrett

Mehr auf Qobuz
Von Chor der J. S. Bach-Stiftung

Bachkantate, BWV 61 - Nun komm, der Heiden Heiland (Live)

Chor der J. S. Bach-Stiftung

Matthäuspassion, BWV 244

Chor der J. S. Bach-Stiftung

Matthäuspassion, BWV 244 Chor der J. S. Bach-Stiftung

Bachkantaten N°13 (BWV 20, 13, 103)

Chor der J. S. Bach-Stiftung

Bachkantaten N°13 (BWV 20, 13, 103) Chor der J. S. Bach-Stiftung

Bachkantate, BWV 36 - Schwingt freudig euch empor (Live)

Chor der J. S. Bach-Stiftung

Bachkantaten N°1 (BWV 182, 81, 129)

Chor der J. S. Bach-Stiftung

Bachkantaten N°1 (BWV 182, 81, 129) Chor der J. S. Bach-Stiftung

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Road to the Sun

Pat Metheny

Road to the Sun Pat Metheny

Debussy, Szymanowski, Hahn, Ravel

Fanny Robilliard

Seasons: Orchestral Music of Michael Fine

The Royal Scottish National Orchestra

Seasons: Orchestral Music of Michael Fine The Royal Scottish National Orchestra

All Shall Not Die - Haydn String Quartets

Quatuor Hanson

Händel: Suites pour clavecin

Pierre Hantaï

Panorama-Artikel...
Martha Argerich, unbezähmbare Pianistin

Man mag es kaum glauben, aber Martha Argerich begeistert seit über 60 Jahren ihr Publikum auf der ganzen Welt mit ihrem wilden und impulsiven, um nicht zu sagen risikoreichen Klavierspiel und mit den technischen Schwierigkeiten, denen sie immer wieder die Stirn bietet, was ihre Interpretationen zu wahren Abenteuern machen. Wir sind die bewundernden Zeugen.

Abbey Lincoln - „Keine Kunst im luftleeren Raum“

Sie war eine der großen Sängerinnen des Jazz und lieh der Bürgerrechtsbewegung ihre Stimme: Abbey Lincoln, vor 90 Jahren geboren, vor zehn Jahren verstorben. Doppelter Anlass für eine Würdigung der Künstlerin, die ein Stück Jazzgeschichte schrieb.

Jordi Savall – Musik, Leben, Tonaufnahmen

Es regnete in Strömen in jener Oktobernacht im französischen Bugey, was zu dieser Jahreszeit dort häufig vorkommt. Es war Mitternacht. Wir waren ungefähr fünfzig Musikliebhaber, die beim Festival d’Ambronay schweigend in der Feuchtigkeit und in der Kälte warteten. Dann erschien auf einmal Jordi Savall, lautlos, in einen weißen, nassen Trenchcoat gehüllt, wie Humphrey Bogart in Casablanca, einen Kasten in Form eines menschliche Körpers an sich gedrückt. Mit langsamen Bewegungen holte er, nein, kein Maschinengewehr, sondern eine Viola da Gamba hervor, die er mit größter Umsicht behandelte, und begann, sie zu stimmen. Dann geschah im Publikum das Wunder.

Aktuelles...