Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

CD41,99 €

Rock - Erschienen am 1. Januar 2004 | Virgin Catalogue

CD41,99 €

Rock - Erschienen am 1. Januar 2014 | UMC (Universal Music Catalogue)

CD34,99 €

Rock - Erschienen am 21. Oktober 1985 | UMC (Universal Music Catalogue)

Pop - Erschienen am 1. November 2019 | UMC (Universal Music Catalogue)

Download nicht verfügbar
CD26,49 €

Pop - Erschienen am 1. November 2019 | UMC (Universal Music Catalogue)

CD26,49 €

Rock - Erschienen am 15. Juli 2016 | UMC (Universal Music Catalogue)

CD20,99 €

Divers - Erschienen am 31. Oktober 2014 | Embassy of Music

HI-RES23,49 €
CD20,49 €

Rock - Erschienen am 4. Oktober 2019 | BMG Rights Management (UK) Limited

Hi-Res
CD20,49 €

Rock - Erschienen am 4. Oktober 2019 | BMG Rights Management (UK) Ltd

CD20,99 €

Rock - Erschienen am 21. Oktober 1985 | UMC (Universal Music Catalogue)

CD20,99 €

Rock - Erschienen am 1. Januar 2014 | UMC (Universal Music Catalogue)

CD21,99 €

Rock - Erschienen am 5. November 2001 | Virgin Records

CD16,49 €

Divers - Erschienen am 31. Oktober 2014 | Embassy of Music

CD19,49 €

Rock - Erschienen am 1. Januar 1982 | Virgin Records

Pop - Erschienen am 25. März 2013 | Virgin Catalogue

Download nicht verfügbar
X5

Rock - Erschienen am 1. Januar 2012 | Virgin Catalogue

Download nicht verfügbar
HI-RES17,49 €
CD14,99 €

Rock - Erschienen am 2. Februar 2018 | BMG Rights Management (UK) Limited

Hi-Res
Gleich nach ein paar Noten kann man die Simple Minds wiedererkennen und damit auch die gewohnte Marke. Das Echo, die Poesie, der mystische Rhythmus, die hemmungslosen Gitarren, die für Stadien passenden Refrains und vor allem die beseelte Stimme eines Jim Kerr: für dieses 18. Studioalbum waren alle wieder da. Vierzig Jahre nach der Gründung ihrer Gruppe, die in den achtziger Jahren in den obersten Chartplätzen landete, versuchen die Schotten zwar nicht, neue Wege zu beschreiten, sondern eher eine Flamme neu auflodern zu lassen, die im vorigen Jahrhundert hell leuchtete, und nun, 2018, ist ihnen das eher gut gelungen. Dank einer nüchternen Produktion gelingt es Simple Minds, mit der Zeit zu gehen, ohne eine Bauchlandung zu machen. Wir möchten noch anmerken, dass dieses Walk Between Worlds auch das erste Album der Gruppe seit 2002 ohne den Schlagzeuger Mel Gaynor und den Keyboarder Andy Gillespie ist. © CM/Qobuz
CD20,99 €

Rock - Erschienen am 15. Juli 2016 | UMC (Universal Music Catalogue)

CD14,99 €

Rock - Erschienen am 2. Februar 2018 | BMG Rights Management (UK) Limited

Gleich nach ein paar Noten kann man die Simple Minds wiedererkennen und damit auch die gewohnte Marke. Das Echo, die Poesie, der mystische Rhythmus, die hemmungslosen Gitarren, die für Stadien passenden Refrains und vor allem die beseelte Stimme eines Jim Kerr: für dieses 18. Studioalbum waren alle wieder da. Vierzig Jahre nach der Gründung ihrer Gruppe, die in den achtziger Jahren in den obersten Chartplätzen landete, versuchen die Schotten zwar nicht, neue Wege zu beschreiten, sondern eher eine Flamme neu auflodern zu lassen, die im vorigen Jahrhundert hell leuchtete, und nun, 2018, ist ihnen das eher gut gelungen. Dank einer nüchternen Produktion gelingt es Simple Minds, mit der Zeit zu gehen, ohne eine Bauchlandung zu machen. Wir möchten noch anmerken, dass dieses Walk Between Worlds auch das erste Album der Gruppe seit 2002 ohne den Schlagzeuger Mel Gaynor und den Keyboarder Andy Gillespie ist. © CM/Qobuz
CD13,99 €

Rock - Erschienen am 1. Januar 2003 | Virgin Records