Ähnliche Künstler

Die Alben

21,49 €
14,99 €

Rock - Erschienen am 11. Mai 2018 | Concord Records, Inc. (UMG Account)

Hi-Res Auszeichnungen Songlines Five-star review
Der auf seiner Slide-Guitarre zum Meister gewordene Ry Cooder hat aus seinem Musikleben eine große Fiesta mit Rock, Blues, Folk und Rhythm’n’Blues gemacht. Er hatte sowohl Captain Beefheart als auch den Rolling Stones den Kampf angesagt und versuchte sich sogar auf dem Gebiet der Weltmusik aus Afrika (Ali Farka Touré), Kuba (Buena Vista Social Club) und Indien (Vishwa Mohan Bhatt) - ein Musiker also, der mit Konventionen eigentlich nichts am Hut hat. Dieser außergewöhnliche Gitarrist aus Kalifornien ist nach wie vor einer der faszinierendsten Vertreter der Rootsmusik auf dem amerikanischen Kontinent. Auch ein Fürsprecher, und sogar ein Forscher… Anhand dieser Philosophie und dieser Werte bringt der über 71 Jahre alte Cooder eine ganz und gar persönliche Platte heraus. Mit einer Kombination von Originalkompositionen und Coverversionen von Blind Willie Johnson, Blind Roosevelt Graves, den Stanley Brothers und einigen anderen mehr wird dieses The Prodigal Son zu einer tadellosen Momentaufnahme Amerikas - des gestrigen sowie des heutigen. Die Jahrzehnte ziehen vorüber, aber das Unrecht bleibt bestehen. Spiritualität, Hoffnung, Wut, Größe genauso wie allerlei Niedertracht. All das bekommen wir nacheinander in diesem bunt gemischten Repertoire zu hören: es ist dem guten Geschmack von Ry Cooder zu verdanken und seinem, ihm dabei zur Seite stehenden Sohn und Komplizen, dem Schlagzeuger und Produzenten Joachim Cooder. Ein treffendes Bild eines moralisch erkrankten Amerikas. Liefert aber nicht gerade solch ein Kontext den Künstlern die größte Inspiration? © Marc Zisman/Qobuz
22,49 €

Rock - Erschienen am 1. Januar 1970 | Rhino

Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
14,99 €

Rock - Erschienen am 1. Januar 1970 | Warner Bros.

Auszeichnungen Stereophile: Record To Die For
48,99 €

Rock - Erschienen am 29. September 2014 | Rhino - Warner Bros.

Auszeichnungen Choc de Classica
16,99 €

Rock - Erschienen am 24. Oktober 2008 | Rhino - Warner Bros.

Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
14,99 €

Rock - Erschienen am 11. Mai 2018 | Fantasy Records

Der auf seiner Slide-Guitarre zum Meister gewordene Ry Cooder hat aus seinem Musikleben eine große Fiesta mit Rock, Blues, Folk und Rhythm’n’Blues gemacht. Er hatte sowohl Captain Beefheart als auch den Rolling Stones den Kampf angesagt und versuchte sich sogar auf dem Gebiet der Weltmusik aus Afrika (Ali Farka Touré), Kuba (Buena Vista Social Club) und Indien (Vishwa Mohan Bhatt) - ein Musiker also, der mit Konventionen eigentlich nichts am Hut hat. Dieser außergewöhnliche Gitarrist aus Kalifornien ist nach wie vor einer der faszinierendsten Vertreter der Rootsmusik auf dem amerikanischen Kontinent. Auch ein Fürsprecher, und sogar ein Forscher… Anhand dieser Philosophie und dieser Werte bringt der über 71 Jahre alte Cooder eine ganz und gar persönliche Platte heraus. Mit einer Kombination von Originalkompositionen und Coverversionen von Blind Willie Johnson, Blind Roosevelt Graves, den Stanley Brothers und einigen anderen mehr wird dieses The Prodigal Son zu einer tadellosen Momentaufnahme Amerikas - des gestrigen sowie des heutigen. Die Jahrzehnte ziehen vorüber, aber das Unrecht bleibt bestehen. Spiritualität, Hoffnung, Wut, Größe genauso wie allerlei Niedertracht. All das bekommen wir nacheinander in diesem bunt gemischten Repertoire zu hören: es ist dem guten Geschmack von Ry Cooder zu verdanken und seinem, ihm dabei zur Seite stehenden Sohn und Komplizen, dem Schlagzeuger und Produzenten Joachim Cooder. Ein treffendes Bild eines moralisch erkrankten Amerikas. Liefert aber nicht gerade solch ein Kontext den Künstlern die größte Inspiration? © Marc Zisman/Qobuz
20,49 €

Rock - Erschienen am 24. Oktober 2008 | Rhino - Warner Bros.

14,99 €

Rock - Erschienen am 11. Juli 1979 | Warner Bros.

97,99 €

Rock - Erschienen am 9. Dezember 2013 | Rhino - Warner Bros.

17,49 €

Aus aller Welt - Erschienen am 27. Januar 2003 | Nonesuch - WBR

14,99 €

Rock - Erschienen am 1. Januar 1970 | Rhino

16,99 €

Rock - Erschienen am 11. Januar 1991 | Warner Bros.

19,49 €

Rock - Erschienen am 29. August 2011 | Nonesuch

Booklet
16,99 €

Country - Erschienen am 1. Januar 1970 | Warner Bros.

16,99 €

Rock - Erschienen am 29. Mai 2005 | Nonesuch

16,99 €

Rock - Erschienen am 1. Januar 1970 | Rhino

29,97 €

Country - Erschienen am 9. Juli 2018 | Sandoz

16,99 €

Rock - Erschienen am 1. Januar 1970 | Warner Bros.

16,99 €

Jazz - Erschienen am 20. Juni 2008 | Nonesuch

16,99 €

Pop - Erschienen am 17. August 2012 | Nonesuch

Booklet
Über Blues, Folk und Roots-Rock erzählt Ry Cooder auf Election Special, seinem bislang unverhohlensten politisch orientierten Album, von der in seinen Augen historischen und enorm wichtigen Entscheidung der Präsidentschafts- und Kongresswahlen 2012. Zu Cooders Themen gehören der Hund von Kandidat Mitt Romney, die Konservativen Charles und David Koch sowie der von der Tea Party gekaperte republikanische Nationalkonvent. Der Geist von Woody Guthrie wird auf dem Antikriegssong "The 90 and the 9" heraufbeschworen, während der sengende, rockende Blues "Take Your Hands Off It" eine militante Forderung darstellt, die Verfassung und die "Bill of Rights" wieder an ihren rechtmäßigen Platz im amerikanischen Leben zurückzuführen. Election Special ist Cooders organischste Platte seit fast zwei Jahrzehnten und bringt aktuelle Protestmusik an einen angemessenen Platz im kulturellen Leben Amerikas zurück. ~ Thom Jurek