Ihr Warenkorb ist leer!

Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

Ab
HI-RES17,99 €
CD13,49 €

Jazz - Erschienen am 24. September 2021 | ACT Music

Hi-Res Booklet
Sowohl vom Weitem betrachtet, als auch aus der Nähe, lässt das Projekt Zweifel aufkommen. Denn das Soloalbum eines Posaunisten ist nicht unbedingt eines, auf das sich alle stürzen. Da es sich hier aber um Nils Landgren handelt, einen der erfolgreichsten Jazzmusiker, spitzt man gleich beide Ohren. Und das ist auch richtig so. Der Schwede, der uns im Laufe seiner äußerst facettenreichen, vierzigjährigen Karriere alles bot zwischen reinstem Jazz bis hin zu wildestem Groove mit seiner Funk Unik, hat erstaunlicherweise nie ein reines Soloalbum eingespielt. Nature Boy ist also ein riskantes Unternehmen und viel ist dabei dem Aufnahmeort zu verdanken: der Kirche in Ingelstorps an der schwedischen Küste, wo sich der Musiker mit seiner Frau Bea im Lockdown mehrere Monate lang aufgehalten hat. „Was für eine wunderbare Musik, wenn ich den Klang meiner Posaune quer durch Zeit und Raum fliegen lassen kann. Bea und ich, wir haben uns wortlos angesehen und wir wussten, dass dies etwas Besonderes werden könnte.“ Und das wurde es auch! Das dem Ort entsprechend mächtige Echo katapultiert die Posaune in ein fast traumhaftes Universum. Nils Landgren präsentiert einige Jazz-Klassiker wie etwa In a Sentimental Mood oder Nature Boy, aber auch schwedische Folklore (Allt under himmelens fäste und Värmlandsvisan, die er als Kind in der Kirche gesungen hatte), denn dieses Repertoire ist ihm ans Herz gewachsen und er spielt es  raffiniert und feinfühlig, wie man es mit seinem Instrument sonst eher selten zu hören bekommt. Darin liegt auch die Stärke dieses atypischen, heiteren und zeitlosen Albums. © Marc Zisman/Qobuz

Der Interpret

Nils Landgren im Magazin