Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Nick Cave & The Bad Seeds

Mit seiner tiefen Baritonstimme, seinen düsteren Geschichten über Liebe, Tod, Religion und Gewalt und seiner musikalischen Mischung aus Blues, Gospel, Rock und Post-Punk wurde Nick Cave zur Kultfigur. Der 1957 geborene Australier veröffentlichte zunächst mit der Post-Punk-Band The Birthday Party (anfangs The Boys Next Door) vier Alben, bevor er 1984 die Bad Seeds gründete und mit ihnen sein erstes eigenes Album From Her to Eternity veröffentlichte. Mit Platten wie Tender Prey (1988) und The Good Son (1990) wuchs Caves Popularität, nebenher trat er in Wim Wenders' Film Der Himmel über Berlin auf und veröffentlichte Lyrikbände und Romane. 1996 wurde sein Album Murder Ballads international zu einem Top-10-Erfolg. Im neuen Jahrtausend schaffte es Cave mit Platten wie Push the Sky Away und Skeleton Tree sogar in mehreren Ländern an die Chartspitzen.
© TiVo
Mehr lesen

Diskografie

49 Album, -en • Geordnet nach Bestseller

1 von 3
1 von 3

Meine Favoriten

Dieses Element wurde <span>Ihren Favoriten hinzugefügt. / aus Ihren Favoriten entfernt.</span>

Veröffentlichungen sortieren und filtern