Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

HI-RES17,99 €
CD11,99 €

Classique - Erschienen am 6. November 2012 | PentaTone

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Choc de Classica
HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Piano solo - Erschienen am 12. Januar 2018 | Alpha

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 étoiles de Classica
ALPHA CLASSIC freut sich, dass der Pianist Martin Helmchen ab sofort für mehrere Aufnahmen mit dem Label zusammenarbeitet. Helmchen, anerkannt als einer der führenden Pianisten seiner Generation und ein bedeutender Interpret des deutschen Repertoires, wird auf seinen kommenden Alben verschiedene Epochen und Komponisten (u. a. Messiaen!) erforschen, wobei Beethovens Musik dabei eine zentrale Rolle spielen wird. Vor den für das Jahr 2020 geplanten kompletten Beethoven-Konzerten setzt sich Martin Helmchen mit den Diabelli-Variationen auseinander, „einem Höhepunkt im Leben jedes Pianisten". Helmchen sieht diese Variationen als "eine Reise ins Herz der Unendlichkeit menschlicher Gefühle und Stimmungen, die tiefgründig, philosophisch, satirisch" ist. Er betrachtet den Zyklus als ein visionäres Werk, das zukünftige Entwicklungen in der Musik ankündigt und die ersten Vorboten des Minimalismus, der Atonalität und der Abstraktion des 20. Jahrhunderts enthält. Diese Einspielung ist das Endergebnis einer langen persönlichen Verbundenheit des Künstlers mit dem Werk und zahlreicher Konzerte; eine kraftvolle Interpretation, in der sich jede Variation als eigenständiges Meisterwerk entpuppt. © Alpha Classics
HI-RES16,49 €
CD10,99 €

Musique de chambre - Erschienen am 13. Oktober 2017 | Alpha

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Diapason d'or
Nach der von der international hoch gelobten Debüt-CD mit Brahms‘ Sonaten für Klavier und Cello ist das Duo Martin Helmchen und Marie-Elisabeth Hecker mit zwei Höhepunkten der Kammermusik auf einer weiteren Einspielung zu hören: Schuberts berühmt Sonate "Arpeggione", die ursprünglich für ein mittlerweile aus der Mode gekommenes Hybrid-Instrument zwischen Cello und Gitarre entstand, und das nicht minder wundervolle Trio Nr. 2, D 929, das besonders durch Stanley Kubricks Film Barry Lindon bekannt wurde. Für das Trio haben sich Marie-Elisabeth Hecker und Martin Helmchen die Geigerin Antje Weithaas eingeladen, mit der sie besonders gern zusammenspielen und die bei aufstrebenden Nachwuchskünstlern eine der begehrtesten Lehrerinnen ist. "... in diesem perfekten kammermusikalischen Zusammenspiel, ist die Musik feinsinnig vertieft und absolut faszinierend." (Remy Franck, Pizzicato) © Alpha Classics
HI-RES17,99 €
CD11,99 €

Concertos pour clavier - Erschienen am 28. September 2010 | PentaTone

Hi-Res Booklets Auszeichnungen Hi-Res Audio
HI-RES17,99 €
CD11,99 €

Classique - Erschienen am 17. November 2009 | PentaTone

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Hi-Res Audio
HI-RES17,99 €
CD11,99 €

Classique - Erschienen am 1. August 2007 | PentaTone

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Hi-Res Audio
HI-RES17,99 €
CD11,99 €

Classique - Erschienen am 1. September 2008 | PentaTone

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Hi-Res Audio
HI-RES16,49 €
CD10,99 €

Classique - Erschienen am 4. Oktober 2019 | Alpha

Hi-Res Booklet
Nach zwei faszinierenden Projekten mit der Cellistin – und Ehefrau – Marie-Elisabeth Hecker begann Martin Helmchen, solistisch mit Alpha Classics zusammenzuarbeiten. Er veröffentlichte eine bemerkenswerte Interpretation der Diabelli-Variationen, eine der besten der letzten Jahre, wahrscheinlich besser als die von Gorini, die beim gleichen Label erschienen ist. Im Rahmen des Beethovenjahres hat sich Helmchen für eine Gesamtaufnahme der Klavierkonzerte des Bonner Meisters mit dem Dirigenten Andrew Manze zusammengeschlossen. Das uns hier vorliegende erste Album gibt den Ton an.Das 2. Klavierkonzert ist vom ersten Satz an atemberaubend. Es zeichnet sich durch die Lebhaftigkeit des Ensembles und seinen mitreißenden musikalischen Geist aus, der vor allem in einer grandiosen Musikalität zum Ausdruck kommt und die fieberhafte Seite des Meisters von Bonn zelebriert. Nach einem Allegro, das wirklich "con brio" gespielt wird – und einen großen Kontrast zum Adagio bildet, in dem Martin Helmchen eine behutsame Melodieführung an den Tag legt – lyrische Zartheit, die an Mozarts letzte Konzerte erinnert. Hier finden wir jedoch, in diesem gesteigerten Gefühl der Erwartung und Spannung, das den jungen Beethoven auszeichnet, etwas höchst Modernes. Im 5. Klavierkonzert, das in den Berliner Philharmonie aufgenommen wurde, versöhnt Helmchen weiterhin das Unversöhnliche – diese Mischung aus Ungestüm und zarter Lyrik – ohne jede Übertreibung, und das lebendige, sensible Orchester unter Manze gibt ihm den Spielraum, von dem Martin Helmchen lange geträumt haben muss. Eine Neuerscheinung, die Sie nicht verpassen sollten – besonders, wenn Sie befürchten, sich in der bevorstehenden Beethoven-Flut zu verirren. © Pierre-Yves Lascar/Qobuz
HI-RES23,99 €
CD15,99 €

Classique - Erschienen am 15. Februar 2019 | Alpha

Hi-Res Booklet
Der 1944 komponierte und am 26. März 1945 von Yvonne Loriod in der Salle Gaveau in Paris uraufgeführte zweite große Klavierzyklus von Olivier Messiaen ist ein großes Werk, nicht nur im Gesamtwerk des Komponisten, sondern im gesamten Repertoire für Klavier solo. Wie wir wissen, liegt sein Ursprung im Glauben und in der Spiritualität von Olivier Messiaen, der ihn beschrieb als: „Die Betrachtung des Gotteskindes in der Wiege, und die Blicke, die auf ihn gerichtet sind - vom unaussprechlichen Blick Gottes, des Vaters, bis zum mannigfaltigen Blick der Kirche der Liebe. Dieser beinhaltet auch den ungehörten Blick des Geistes der Freude, den zarten Blick der Jungfrau, der Engel, der Heiligen Drei Könige und der immateriellen oder symbolischen Geschöpfe (Zeit, extreme Höhe, Stille, der Stern, das Kreuz)“. Er fährt fort: „Es ist ein Komplex von Klängen, die für ewige Variationen bestimmt sind, die in der Abstraktion als Serie bereits existieren, aber sehr konkret und leicht an ihren Farben zu erkennen sind - ein stahlgraues Graublau, das von leuchtendem Rot und Orange durchzogen wird, ein malvenfarbiges Violett, das mit Lederbraun gesprenkelt und von tiefem Lila umgeben ist“. Die Vision dieses Werkes, das von Martin Helmchen - einem großen Klaviervirtuosen, der selbst von einem ausgeprägten Sinn für Spiritualität geprägt ist – interpretiert wird, ist ein weiterer wesentlicher Beitrag zum Messiaen‘schen Monument. © Alpha Classics
HI-RES17,99 €
CD11,99 €

Musique symphonique - Erschienen am 6. September 2011 | PentaTone

Hi-Res Booklet
HI-RES17,99 €
CD11,99 €

Classique - Erschienen am 19. November 2013 | PentaTone

Hi-Res Booklet
CD9,99 €

Classique - Erschienen am 1. Januar 2002 | Claves Records