Ähnliche Künstler

Die Alben

17,49 €
14,99 €

Pop - Erschienen am 8. März 2019 | BMG Rights Management (UK) Ltd

Hi-Res
Still on My Mind, Didos fünftes Studioalbum entstand in Zusammenarbeit mit ihrem älteren Bruder Rollo Armstrong, der ihr immer schon zur Seite gestanden war (und übrigens auch Mitbegründer der Elektrogruppe Faithless ist). „Alles ging reibungslos vonstatten. Die ganze Gesangspartie wurde auf meiner Couch aufgenommen, eigentlich entstand der größte Teil des Albums bei mir zu Hause“, erklärt die berühmte Sängerin, der Hits wie Thank You und Here With Me zu verdanken sind. Mit insgesamt 12 Songs versuchten die beiden Künstler ein Konzentrat aller Musikstile, an denen ihnen gelegen ist. Es fängt an mit Dance aus den Neunzigern, geht weiter mit Folk und Hip-Hop und reicht bis zum Dream Pop. Und ethnische Chöre (Give You Up) sowie ein melancholisches Klavier (Walking By) vervollständigen dieses kunterbunte Bild. Was die Texte betrifft, so geht es im Allgemeinen um die Liebe, die mal lebensfrohe Gefühle (You Don’t Need a God, über die Kraft der Musik), mal ihre verletzliche Seite zeigt (Give You Up). Diese Song-Sammlung hat Dido ihrem kleinen Sohn gewidmet (sein eigentlicher Name lautet Florian Cloud de Bounevialle O’Malley Armstrong), und das ist wohl der Grund, warum dieses Still on My Mind von Melodien durchzogen wird, die uns am ehesten an Wiegenlieder erinnern, insbesondere das herrliche Some Kind of Love. Und wenn Didos warme Stimme allein von einer Akustikgitarre begleitet wird, vollbringt sie ganz einfach ein Wunder. © Nicolas Magenham/Qobuz
14,99 €

Pop - Erschienen am 8. März 2019 | BMG Rights Management (UK) Ltd

Still on My Mind, Didos fünftes Studioalbum entstand in Zusammenarbeit mit ihrem älteren Bruder Rollo Armstrong, der ihr immer schon zur Seite gestanden war (und übrigens auch Mitbegründer der Elektrogruppe Faithless ist). „Alles ging reibungslos vonstatten. Die ganze Gesangspartie wurde auf meiner Couch aufgenommen, eigentlich entstand der größte Teil des Albums bei mir zu Hause“, erklärt die berühmte Sängerin, der Hits wie Thank You und Here With Me zu verdanken sind. Mit insgesamt 12 Songs versuchten die beiden Künstler ein Konzentrat aller Musikstile, an denen ihnen gelegen ist. Es fängt an mit Dance aus den Neunzigern, geht weiter mit Folk und Hip-Hop und reicht bis zum Dream Pop. Und ethnische Chöre (Give You Up) sowie ein melancholisches Klavier (Walking By) vervollständigen dieses kunterbunte Bild. Was die Texte betrifft, so geht es im Allgemeinen um die Liebe, die mal lebensfrohe Gefühle (You Don’t Need a God, über die Kraft der Musik), mal ihre verletzliche Seite zeigt (Give You Up). Diese Song-Sammlung hat Dido ihrem kleinen Sohn gewidmet (sein eigentlicher Name lautet Florian Cloud de Bounevialle O’Malley Armstrong), und das ist wohl der Grund, warum dieses Still on My Mind von Melodien durchzogen wird, die uns am ehesten an Wiegenlieder erinnern, insbesondere das herrliche Some Kind of Love. Und wenn Didos warme Stimme allein von einer Akustikgitarre begleitet wird, vollbringt sie ganz einfach ein Wunder. © Nicolas Magenham/Qobuz
15,99 €

Pop - Erschienen am 22. November 2013 | RCA Records Label

14,49 €

Pop/Rock - Erschienen am 22. September 2003 | Arista

14,49 €

Pop/Rock - Erschienen am 28. November 2008 | Sony BMG Music UK

14,49 €

Pop/Rock - Erschienen am 28. November 2008 | Sony BMG Music UK

14,49 €

Pop/Rock - Erschienen am 14. November 2008 | Cheeky Records

Vielleicht hatte sich Dido nach Veröffentlichung ihrer ersten beiden Alben die Rufe der Kritiker, nämlich, die Alben seien zu beschaulich, zu Herzen genommen und bei ihrem dritten Album „Safe Trip Home“ einige Dinge geändert, wenn auch nur auf eine sehr subtile Art und Weise. Didos Songs sind darauf raffinierter und reichhaltiger, und so ist es auch die Produktion, für die sich neben Brian Eno („Grafton Street“) größtenteils Jon Brion verantwortlich zeichnet. Diese beiden sind nur zwei der beeindruckenden Gäste, die von Mick Fleetwood über Citizen Cope und ?uestlove von den Roots reichen. Dennoch ist das Album keine dramatische Abkehr von Didos eleganter schimmernder Vergangenheit: Das Album ist tiefgründig, mit vielen, sich wiederholenden Schichten und Strukturen, und es gibt melancholische Kanten, die jedoch nicht quälend sind. Im Großen und Ganzen ist das Album beruhigend, mit Musik, die ruhig aber kraftvoll ist, Musik, die Dido schon früher hat anklingen lassen, sie aber niemals wirklich machte. ~ Stephen Thomas Erlewine
14,49 €

Pop/Rock - Erschienen am 1. März 2013 | RCA Records Label

Fünf Jahre sind seit ihrem letzten Album Safe Trip Home von 2008 vergangen, 29 Millionen verkaufte Tonträger hat sie im Rücken – man kann im Fall von Didos neuem Album Girl Who Got Away nach heutigen Maßstäben im Popbusiness fast vom Comeback eines Superstars sprechen. Doch Pomp und Getöse sind noch nie die Sache der 41-jährigen Londonerin gewesen, und auch dieses Album bietet auf 11 Songs den für Dido typischen folkig-verträumten elektronischen Pop, wie man auf der Single "No Freedom" hören kann. Dass sie 13 Jahre nach ihrer Zusammenarbeit mit Eminem immer noch für das eine oder andere Abenteuer gut ist, zeigt der Track "Let Us Move On", auf dem der aktuell heiß gehandelte Rapper Kendrick Lamar vertreten ist.
2,29 €

Pop - Erschienen am 12. November 2018 | BMG Rights Management (UK) Ltd

14,49 €

Pop - Erschienen am 22. November 2013 | RCA Records Label

2,49 €

Pop - Erschienen am 8. September 2003 | Arista

2,29 €

Pop - Erschienen am 1. März 2019 | BMG Rights Management (UK) Limited

3,99 €

Pop/Rock - Erschienen am 13. Juni 2005 | Arista

2,29 €

Pop - Erschienen am 21. Dezember 2018 | BMG Rights Management (UK) Limited

14,49 €

Pop/Rock - Erschienen am 14. November 2008 | Cheeky Records

14,49 €

Pop - Erschienen am 28. November 2008 | Sony BMG Music UK

2,29 €

Pop - Erschienen am 22. Februar 2019 | BMG Rights Management (UK) Limited

14,49 €

Pop - Erschienen am 30. August 2013 | Arista

2,29 €

Pop - Erschienen am 22. Januar 2019 | BMG Rights Management (UK) Limited

2,29 €

Pop - Erschienen am 5. April 2019 | BMG Rights Management (UK) Limited

Der Interpret

Dido im Magazin