Ähnliche Künstler

Die Alben

9,99 €

Kantaten (weltlich) - Erschienen am 1. September 2017 | CapriccioNR

Auszeichnungen 5 de Diapason
Das Wiener Radio-Symphonieorchester bietet uns hier die dreiteilige Version des Klagenden Liedes von Gustav Mahler. Der Komponist hat dieses Werk mehrere Male überarbeitet. Die Urfassung schrieb er 1880 mit stolzen 20 Jahren. Nachdem das Werk mehrmals abgelehnt wurde, schrieb er die Partitur 1883 um: Er reduzierte das gewaltige Orchesteraufgebot und eliminierte den ersten Teil. 1899 überarbeitete er sein Werk erneut, was zeigt, wie sehr es ihm am Herzen lag. Erst 1901 - inzwischen berühmt geworden – gelang ihm die Aufführung des Werkes in seiner zweiteiligen Version, allerdings ohne besonderen Erfolg. Dabei klingt Mahlers persönliche musikalische Sprache bereits deutlich an und manche Wendungen aus diesem Werk  finden sich in den Sinfonien und Orchesterliedern wieder. Die vorliegende Aufnahme gibt die am häufigsten aufgeführte „hybride" Version wieder, die den ersten Teil, Das Waldmärchen in der Fassung von 1880, mit den beiden folgenden Teilen, Der Spielmann und Hochzeitsstück in der überarbeiteten Fassung von 1898, kombiniert. © Qobuz