Ihr Warenkorb ist leer!

Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

Ab
HI-RES19,49 €
CD13,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2012 | Universal Music Group International

Hi-Res Auszeichnungen Qobuz' Schallplattensammlung
Ab
CD14,99 €

Folk - Erschienen am 18. September 2020 | UMC (Universal Music Catalogue)

Cat Stevens lädt erneut zum Tee ein. Tea For The Tillerman 2 ist, wie schon der Name sagt, die zweite Version seines Folk-Rock-Klassikers von 1970, Tea For The Tillerrman. Dieses Album war mehr oder weniger ein Relikt der Sixties. Im Zimmer eines jeden Teenagers, der hinter die Geheimnisse seiner Akustikgitarre kommen wollte, waren dauernd die Songs dieser Platte zu hören, aus denen sowohl instrumentale Eleganz als auch totale Ernüchterung sickerten. Ein paar Jahre später sollte sich Cat Stevens zum Islam bekehren, sich dann Yusuf Islam nennen und der Pop-Welt für die nächsten 30 Jahre fernbleiben. Mitte der Nullerjahre kehrte er wieder dorthin zurück und nun beugt er sich dem feierlichen Ritual anlässlich des Jahrestages seines Albums. Tea For The Tillerman ist nämlich 50 Jahre alt geworden! Cat Stevens 72! Anstatt diesen in die Jahre gekommenen Klassiker mit letzten Resten wieder aufzumöbeln, hat er ihn völlig neu eingespielt und das ist die beste Verjüngungskur, die sich der Sänger verpassen konnte. Zusammen mit seinem Gitarristen und damaligen Produzenten sowie einer Handvoll neuer Musiker findet Cat Yusuf zu seiner sanften, zarten und ängstlichen Art -  sprich, zu seiner früheren Versionen zurück. Zusätzlich bietet er eine kleine Dosis von nicht übersehbarer Spannkraft, die ihnen teilweise gefehlt hatte. Die neuen Versionen sind den ursprünglichen ziemlich ähnlich (mit denselben Arrangements für Streicher und Chor), manchmal aber auch weiter davon entfernt (mit einer funkigen Passage und dem Rapper Brother Ali in Longer Boats), ohne sie je zu verunstalten. Vor allem aber singt Cat Stevens besser als damals: seine Stimme ist nicht brüchig geworden und klingt, als wäre sie aus dem Schatten eines Dylan getreten, der 1970 in Tea For The Tillerman noch herauszuhören war. © Stéphane Deschamps/Qobuz
Ab
HI-RES21,49 €
CD14,99 €

Folk - Erschienen am 18. September 2020 | UMC (Universal Music Catalogue)

Hi-Res
Cat Stevens lädt erneut zum Tee ein. Tea For The Tillerman 2 ist, wie schon der Name sagt, die zweite Version seines Folk-Rock-Klassikers von 1970, Tea For The Tillerrman. Dieses Album war mehr oder weniger ein Relikt der Sixties. Im Zimmer eines jeden Teenagers, der hinter die Geheimnisse seiner Akustikgitarre kommen wollte, waren dauernd die Songs dieser Platte zu hören, aus denen sowohl instrumentale Eleganz als auch totale Ernüchterung sickerten. Ein paar Jahre später sollte sich Cat Stevens zum Islam bekehren, sich dann Yusuf Islam nennen und der Pop-Welt für die nächsten 30 Jahre fernbleiben. Mitte der Nullerjahre kehrte er wieder dorthin zurück und nun beugt er sich dem feierlichen Ritual anlässlich des Jahrestages seines Albums. Tea For The Tillerman ist nämlich 50 Jahre alt geworden! Cat Stevens 72! Anstatt diesen in die Jahre gekommenen Klassiker mit letzten Resten wieder aufzumöbeln, hat er ihn völlig neu eingespielt und das ist die beste Verjüngungskur, die sich der Sänger verpassen konnte. Zusammen mit seinem Gitarristen und damaligen Produzenten sowie einer Handvoll neuer Musiker findet Cat Yusuf zu seiner sanften, zarten und ängstlichen Art -  sprich, zu seiner früheren Versionen zurück. Zusätzlich bietet er eine kleine Dosis von nicht übersehbarer Spannkraft, die ihnen teilweise gefehlt hatte. Die neuen Versionen sind den ursprünglichen ziemlich ähnlich (mit denselben Arrangements für Streicher und Chor), manchmal aber auch weiter davon entfernt (mit einer funkigen Passage und dem Rapper Brother Ali in Longer Boats), ohne sie je zu verunstalten. Vor allem aber singt Cat Stevens besser als damals: seine Stimme ist nicht brüchig geworden und klingt, als wäre sie aus dem Schatten eines Dylan getreten, der 1970 in Tea For The Tillerman noch herauszuhören war. © Stéphane Deschamps/Qobuz
Ab
CD13,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 1971 | Universal-Island Records Ltd.

Ab
CD21,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2008 | Universal Music Group International

Ab
CD41,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2007 | Universal Music Group International

Ab
HI-RES21,49 €
CD14,99 €

Folk - Erschienen am 15. September 2017 | Decca (UMO)

Hi-Res
Mit seiner nur minimal von den Jahren geprägten Stimme bleibt Steven Demetre Georgiou alias Cat Stevens, alias Yusuf Islam ein wahrer Meister des Folks. Um eine beeindruckende Karriere zu feiern, die nun schon ein halbes Jahrhundert alt wird, bringt er eine Platte heraus, die neue Kompositionen mit Neuinterpretationen einiger seiner bekanntesten Songs vermischt. Mit der Hilfe seines alten Komplizen Paul Samwell-Smith als Produzent (welcher im Jahre 1970 bereits hinterm Mischpult von Mona Bone Jakon und Tea For The Tillerman saß) erstrahlt sein sehr persönlicher, so erfolgreicher Sound in einem ganz neuen Licht. In Laughing Apple erzählt Yusuf uns von seinen Reisen und teilt seine ganz persönlichen Lebensweisheiten mit jenen, die zu Beginn seiner Karriere noch nicht geboren waren. © CM/Qobuz
Ab
CD14,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 1972 | Universal-Island Records Ltd.

Ab
CD14,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 1975 | A&M

Ab
HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Pop - Erschienen am 3. Dezember 1978 | Cat-O-Log Records

Hi-Res
Ab
CD14,99 €

Pop - Erschienen am 24. April 1970 | UMC (Universal Music Catalogue)

Ab
CD13,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 1988 | Decca Music Group Ltd.

Ab
CD24,99 €

Pop - Erschienen am 24. April 1970 | UMC (Universal Music Catalogue)

Ab
CD14,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2000 | A&M

Ab
CD12,49 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 1974 | Universal-Island Records Ltd.

Ab
CD9,99 €

Rock - Erschienen am 14. November 2006 | Cat-O-Log Records

Ab
CD9,99 €

Rock - Erschienen am 22. Mai 1977 | Cat-O-Log Records

Ab
CD14,99 €

Pop - Erschienen am 24. April 1970 | UMC (Universal Music Catalogue)

Ab
CD27,99 €

Pop - Erschienen am 23. November 1970 | UMC (Universal Music Catalogue)

Mit seinem vierten Album Tea for the Tillerman hatte Singer/Songwriter Cat Stevens 1970 den endgültigen Durchbruch. In eingängigen, kammermusikalisch arrangierten Popsongs singt Stevens über das Leben in der modernen Welt und die Abkehr davon zugunsten spiritueller Erfüllung. Viele der Songs gehören zu seinen bekanntesten, z.B. "Wild World", "Sad Lisa", "Hard Headed Woman" und "Father and Son". Vier der Stücke waren auf dem Soundtrack des Kultfilms Harold und Maude zu hören, der Song "But I Might Die Tonight" kam in Jerzy Skolimowskis Drama Deep End zum Einsatz. 2008 gab es eine Wiederveröffentlichung mit einer Bonus-CD mit Demos und Live-Aufnahmen; 2020 erschien eine neue Version namens Tea for the Tillerman², auf der die Stücke in neuen Arrangements zu hören sind. © TiVo
Ab
HI-RES21,49 €
CD14,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2014 | Universal Music Group International

Hi-Res