Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 27. März 2020 | Intense Media GmbH

CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 27. März 2020 | Intense Media GmbH

CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 20. März 2020 | Russian Compact Disc

CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 20. März 2020 | Russian Compact Disc

CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 20. März 2020 | Russian Compact Disc

CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 20. März 2020 | Russian Compact Disc

CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 13. März 2020 | Russian Compact Disc

CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 13. März 2020 | Russian Compact Disc

CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 13. März 2020 | Russian Compact Disc

CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 13. März 2020 | Russian Compact Disc

CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 13. März 2020 | Russian Compact Disc

CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 13. März 2020 | Russian Compact Disc

CD1,99 €

Klassik - Erschienen am 2. März 2020 | Deutsche Grammophon (DG)

HI-RES33,58 €
CD23,98 €

Klassik - Erschienen am 6. Dezember 2019 | Berlin Philharmonic Orchestra

Hi-Res Booklet
Die fünf Klavierkonzerte von Beethoven, die 2010 bei vier Konzerten in Berlin aufgenommen wurden, vervollständigen die höchst gelungene Gesamteinspielung der Sinfonien mit Sir Simon Rattle an der Spitze "seiner" Berliner Philharmoniker. Obwohl sie vor den Sinfonien entstanden sind, bieten diese Aufnahmen durch das viel kleinere Ensemble als es bei dem berühmten Berliner Orchester sonst üblich ist den gleichen kammermusikalischen Klang. Die vorliegende Gesamtaufnahme ist in erster Linie hinsichtlich des Orchesters ein großer Genuss, vor allem dank der lyrischen Holzbläser und dem seidigen Streicherklang. Das Orchester ist weit davon entfernt, nur als Begleitung der Solistin, der japanischen Pianistin Mitsuko Uchida, zu fungieren. Es scheint ganz im Gegenteil mit rhythmischer Lebhaftigkeit und einem einzigartigen Sinn für Rhetorik die Führung übernommen zu haben. Und Mitsuko Uchidas Spiel ist fast bescheiden, unaufdringlich, im konstanten Dialog mit Dirigent und Orchester. Von der Biederkeit der ersten beiden Klavierkonzerte, über das Vierte mit seinem erhabenen, von metaphysischen Fragen durchzogenen Andante con moto bis hin zum fünften, im englischen Sprachraum Emperor genannte Klavierkonzert, das den romantischen Klavierkonzerten den Weg bereitete, stellt die vorliegende intime Konzeption diesen Werkzyklus wieder in seinen chronologischen Zusammenhang. Denn Beethoven hat seine Klavierkonzerte im ersten Jahrzehnt des 19. Jahrhunderts komponiert, als die Wiener Klassik triumphierte, zu einer Zeit, in der Joseph Haydn seine letzten Meisterwerke schrieb und Napoleons Grande Armee Wien bombardierte. Diese Konzerte, die allzu oft interpretiert werden als seien sie fünfzig Jahre später geschrieben, finden hier unter einer solchen klanglichen Perspektive und in einer Tonaufnahme, die das Klavier nie aufdringlich klingen lässt, zu ihrer ursprünglichen Wahrheit zurück, sowie zu einer instrumentalen Ausgeglichenheit, die sie im Lauf der Zeit verloren hatten. © François Hudry/Qobuz

Klassik - Erschienen am 29. November 2019 | Berlin Philharmonic Orchestra

Download nicht verfügbar
HI-RES79,79 €
CD59,99 €

Klassik - Erschienen am 29. November 2019 | Berlin Philharmonic Orchestra

Hi-Res Booklet
HI-RES25,19 €
CD17,99 €

Symphonieorchester - Erschienen am 8. November 2019 | Berlin Philharmonic Orchestra

Hi-Res Booklet
CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 4. Oktober 2019 | Intense Media GmbH

CD21,99 €

Klassik - Erschienen am 20. September 2019 | Deutsche Grammophon (DG)

Der Interpret

Berliner Philharmoniker im Magazin
  • Begegnung mit den Berliner Philharmonikern
    Begegnung mit den Berliner Philharmonikern Mit der Gründung ihres eigenen Labels haben die Berliner Philharmoniker nach der Digital Concert Hall einen weiteren Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Olaf Maninger, Solocellist und Medienvo...