Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

HI-RES16,49 €
CD10,99 €

Musique de chambre - Erschienen am 5. April 2019 | Alpha

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - 5 Sterne Fono Forum Klassik
Mit dieser Platte widmet sich Anima Eterna Brugge erstmals ganz der instrumentalen Ensemble-Musik. Eine Gruppe von Musikern unter der Leitung des Geigers Jakob Lehmann haucht zwei Meisterwerken des 19. Jahrhunderts neues Leben ein. Schuberts Oktett F-Dur ist ein Juwel der Kammermusik, das sich an Beethovens gefeiertem Septett orientiert und gleichzeitig den Weg zur großen Sinfonie ebnet. Rund 20 Jahre nach der legendären Aufnahme der gesamten Schubert-Sinfonien bringt Anima Eterna Brugge seinen charakteristischen Ansatz in die Kammermusik des Komponisten ein, um sie mit den damals und von da an entwickelten Erkenntnissen und "Sprachkenntnissen" zu erforschen. Im Gegensatz zu Schubert ist Franz Berwald weitgehend vergessen - zu Unrecht, denn dieser begabte Schwede hinterließ ein Werk, das sowohl überraschend modern als auch reizvoll originell ist. Auf historischen Instrumenten, unter Verwendung von maßgeblichen Quellen und mit zeitgenössischen Spieltechniken gespielt, sind diese brillanten Werke großer Ensemble-Musik nun bereit, wiederentdeckt und genossen zu werden. © Alpha Classics
HI-RES16,49 €
CD10,99 €

Musique vocale (profane et sacrée) - Erschienen am 13. Oktober 2017 | Alpha

Hi-Res Booklet
Es kommt nicht selten vor, dass Jazzmusiker sich auf barockes Terrain wagen und auch meistens mit großer Begeisterung. Jos van Immerseel versucht das Gegenteil. Er hat beschlossen…Gerschwin aufzunehmen! In der Originalinstrumentierung und -besetzung, auf historischen Instrumenten! Aus der Zeit von Gerschwin versteht sich, nicht auf Barockposaunen und Krummhörnern. Das Klavier der Rapsody in Blue ist ein Steinway von 1906, die Orchestrierung dieses Stückes ist die erste, die Ferde Grofé 1924 für eine Jazzband vornahm (Gerschwin hatte sehr lange auf sich warten lassen und kaum war die Tinte trocken, wurde das Werk schon uraufgeführt, wobei der Klavierpart anscheinend mehr oder weniger improvisiert wurde). Auf dem Album hört man auch die ruhige, von Immerseel destillierte Version von Ein Amerikaner in Paris sowie einige von Claron McFarren gesungenen Songs. Claron McFarren stammt zwar nicht aus Gerschwins Epoche, ihre Stimme kommt jedoch dem am nächsten, was man vom nordamerikanischen Vokalstil aus der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen kennt. Dagegen wird Gerschwins Opus Magnum Porgy and Bess in Form einer Orchestersuite wiedergegeben. Jeder wird nach seinem Geschmack und mit den wohlbekannten Klängen im Ohr die Interpretation unseres jazzenden Barockmusikers mehr oder weniger schätzen. Aber wie dem auch sei, das Experiment hat sich gelohnt.
HI-RES29,99 €
CD19,99 €

Classique - Erschienen am 13. November 2015 | Alpha

Hi-Res Booklet
CD24,99 €

Classique - Erschienen am 24. April 2008 | Alpha

Booklet
CD19,99 €

Classique - Erschienen am 5. November 2012 | Zig-Zag Territoires

Booklet
CD19,99 €

Classique - Erschienen am 6. Oktober 2015 | Alpha

Booklet