Ihr Warenkorb ist leer!

Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

Ab
HI-RES21,49 €
CD14,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 6. April 2018 | Thirty Seconds To Mars

Hi-Res
Schon auf ihrem vierten Album Love, Lust, Faith and Dreams bewegten sich Thirty Seconds to Mars von ihrem ursprünglichen Alternative-Rock-Sound hin zu einem elektronischeren Stil. Mit dem im April 2018 veröffentlichten Nachfolger America wird der Schritt weiter vollzogen: Vom Rock-Element ist nicht mehr viel zu merken, stattdessen setzt der Oscar-prämierte Frontmann Jared Leto auf moderne Pop-Spielarten von Trap bis Synth-Elektronik - wie man schon auf der ersten Single "Walk on Water" hört. Hinzu kommen Gastauftritte von Rapper A$AP Rocky (auf "One Track Mind") und Sängerin Halsey (auf "Love Is Madness"). Als zweite Single wurde das von House-DJ Zedd produzierte "Dangerous Night" ausgekoppelt. In Deutschland und Österreich kam das Album an die Spitze der Charts, ebenso in den amerikanischen Alternative- und Rockcharts. © TiVo
Ab
CD13,99 €

Rock - Erschienen am 1. Januar 2005 | Virgin Records

Ab
CD13,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 1. Januar 2009 | Virgin Records

Ab
CD13,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 7. Dezember 2009 | Virgin Records

Auf ihrem Album „This Is War” passen 30 Seconds to Mars ihre Musik an die geänderten Zeiten an. Mit einer Mischung aus dem Retro-New-Wave der Killers und dem Gothic Progressive der My Chemical Romance bringen sie einen Sound hevor, der ihrem Standpunkt entspricht. Die Produzenten Steve Lillywhite und Flood, beide U2-Veteranen, geben „This Is War“ einen passenden epischen Rahmen und sind dabei behilflich, diesen Mix aus Snyth-Rock, Metal und Progressive Sound mit abgestimmten Vocals, gluckernden Synthesizer-Loops, Kanyes Kurzauftritten und einem Kinderchor in fast jedem zweiten Song in das richtige Licht zu rücken. Aufgrund der Tendenz hin zum Gothic Glam müssen sich 30 Seconds auf Hooks konzentrieren, was eine akustische Vielfalt und ein Album zur Folge hat, das getrost als ihr bestes bezeichnet werden kann. © Stephen Thomas Erlewine /TiVo
Ab
HI-RES19,49 €
CD13,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 21. Mai 2013 | Virgin (VIR)

Hi-Res
Nach einer Pause von 4 Jahren – das letzte Album der Band, This Is War, erschien 2009 – meldeten sich 30 Seconds to Mars 2013 mit einer aufwendigen Promotion-Aktion zurück: "Up In the Air", die erste Singleauskoppelung des neuen Albums Love Lust Faith + Dreams, wurde kurzerhand ins Weltall geschossen und der Öffentlichkeit schließlich über NASA TV präsentiert. Die Aktion war allerdings nicht nur beeindruckend, sondern auch bezeichnend: Das Album ist technischer als seine Vorgänger und ersetzt oftmals (E-)Gitarren durch Synthesizer-Effekte, was zu einer leicht futuristischen Atmosphäre führt. Inhaltlich orientiert sich das Konzeptalben an den im Titel genannten Facetten der menschlichen Existenz, also Liebe, Lust, Glaube und Träume. In die deutschen und österreichischen Charts stiegen 30 Seconds to Mars mit ihrem neuen Album jeweils auf Platz 3 ein. © TiVo
Ab
CD14,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 21. Mai 2013 | Virgin (VIR)

Nach einer Pause von 4 Jahren – das letzte Album der Band, This Is War, erschien 2009 – meldeten sich 30 Seconds to Mars 2013 mit einer aufwendigen Promotion-Aktion zurück: "Up In the Air", die erste Singleauskoppelung des neuen Albums Love Lust Faith + Dreams, wurde kurzerhand ins Weltall geschossen und der Öffentlichkeit schließlich über NASA TV präsentiert. Die Aktion war allerdings nicht nur beeindruckend, sondern auch bezeichnend: Das Album ist technischer als seine Vorgänger und ersetzt oftmals (E-)Gitarren durch Synthesizer-Effekte, was zu einer leicht futuristischen Atmosphäre führt. Inhaltlich orientiert sich das Konzeptalben an den im Titel genannten Facetten der menschlichen Existenz, also Liebe, Lust, Glaube und Träume. In die deutschen und österreichischen Charts stiegen 30 Seconds to Mars mit ihrem neuen Album jeweils auf Platz 3 ein. © TiVo
Ab
CD13,99 €

Rock - Erschienen am 1. Januar 2002 | Immortal

Ab
CD13,99 €

Rock - Erschienen am 1. Januar 2007 | Virgin Records

Ab
CD13,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 7. Dezember 2009 | Virgin Records

Auf ihrem Album „This Is War” passen 30 Seconds to Mars ihre Musik an die geänderten Zeiten an. Mit einer Mischung aus dem Retro-New-Wave der Killers und dem Gothic Progressive der My Chemical Romance bringen sie einen Sound hevor, der ihrem Standpunkt entspricht. Die Produzenten Steve Lillywhite und Flood, beide U2-Veteranen, geben „This Is War“ einen passenden epischen Rahmen und sind dabei behilflich, diesen Mix aus Snyth-Rock, Metal und Progressive Sound mit abgestimmten Vocals, gluckernden Synthesizer-Loops, Kanyes Kurzauftritten und einem Kinderchor in fast jedem zweiten Song in das richtige Licht zu rücken. Aufgrund der Tendenz hin zum Gothic Glam müssen sich 30 Seconds auf Hooks konzentrieren, was eine akustische Vielfalt und ein Album zur Folge hat, das getrost als ihr bestes bezeichnet werden kann. © Stephen Thomas Erlewine /TiVo
Ab
HI-RES19,49 €
CD13,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 21. Mai 2013 | Virgin (VIR)

Hi-Res
Nach einer Pause von 4 Jahren – das letzte Album der Band, This Is War, erschien 2009 – meldeten sich 30 Seconds to Mars 2013 mit einer aufwendigen Promotion-Aktion zurück: "Up In the Air", die erste Singleauskoppelung des neuen Albums Love Lust Faith + Dreams, wurde kurzerhand ins Weltall geschossen und der Öffentlichkeit schließlich über NASA TV präsentiert. Die Aktion war allerdings nicht nur beeindruckend, sondern auch bezeichnend: Das Album ist technischer als seine Vorgänger und ersetzt oftmals (E-)Gitarren durch Synthesizer-Effekte, was zu einer leicht futuristischen Atmosphäre führt. Inhaltlich orientiert sich das Konzeptalben an den im Titel genannten Facetten der menschlichen Existenz, also Liebe, Lust, Glaube und Träume. In die deutschen und österreichischen Charts stiegen 30 Seconds to Mars mit ihrem neuen Album jeweils auf Platz 3 ein. © TiVo
Ab
CD1,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 1. Juli 2014 | Virgin (VIR)

Ab
CD14,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 6. April 2018 | Thirty Seconds To Mars

Schon auf ihrem vierten Album Love, Lust, Faith and Dreams bewegten sich Thirty Seconds to Mars von ihrem ursprünglichen Alternative-Rock-Sound hin zu einem elektronischeren Stil. Mit dem im April 2018 veröffentlichten Nachfolger America wird der Schritt weiter vollzogen: Vom Rock-Element ist nicht mehr viel zu merken, stattdessen setzt der Oscar-prämierte Frontmann Jared Leto auf moderne Pop-Spielarten von Trap bis Synth-Elektronik - wie man schon auf der ersten Single "Walk on Water" hört. Hinzu kommen Gastauftritte von Rapper A$AP Rocky (auf "One Track Mind") und Sängerin Halsey (auf "Love Is Madness"). Als zweite Single wurde das von House-DJ Zedd produzierte "Dangerous Night" ausgekoppelt. In Deutschland und Österreich kam das Album an die Spitze der Charts, ebenso in den amerikanischen Alternative- und Rockcharts. © TiVo
Ab
CD1,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 17. November 2017 | Thirty Seconds To Mars

Ab
CD1,99 €

Progressive Rock - Erschienen am 24. Januar 2006 | Virgin Records

Ab
CD1,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 1. Juli 2014 | Virgin (VIR)

Ab
CD1,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 15. Juni 2018 | Thirty Seconds To Mars

Ab
CD13,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 7. Dezember 2009 | Virgin Records

Auf ihrem Album „This Is War” passen 30 Seconds to Mars ihre Musik an die geänderten Zeiten an. Mit einer Mischung aus dem Retro-New-Wave der Killers und dem Gothic Progressive der My Chemical Romance bringen sie einen Sound hevor, der ihrem Standpunkt entspricht. Die Produzenten Steve Lillywhite und Flood, beide U2-Veteranen, geben „This Is War“ einen passenden epischen Rahmen und sind dabei behilflich, diesen Mix aus Snyth-Rock, Metal und Progressive Sound mit abgestimmten Vocals, gluckernden Synthesizer-Loops, Kanyes Kurzauftritten und einem Kinderchor in fast jedem zweiten Song in das richtige Licht zu rücken. Aufgrund der Tendenz hin zum Gothic Glam müssen sich 30 Seconds auf Hooks konzentrieren, was eine akustische Vielfalt und ein Album zur Folge hat, das getrost als ihr bestes bezeichnet werden kann. © Stephen Thomas Erlewine /TiVo
Ab
CD4,99 €

Rock - Erschienen am 1. Januar 2007 | Virgin Records

Ab
CD14,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 7. Dezember 2009 | Virgin Records

Auf ihrem Album „This Is War” passen 30 Seconds to Mars ihre Musik an die geänderten Zeiten an. Mit einer Mischung aus dem Retro-New-Wave der Killers und dem Gothic Progressive der My Chemical Romance bringen sie einen Sound hevor, der ihrem Standpunkt entspricht. Die Produzenten Steve Lillywhite und Flood, beide U2-Veteranen, geben „This Is War“ einen passenden epischen Rahmen und sind dabei behilflich, diesen Mix aus Snyth-Rock, Metal und Progressive Sound mit abgestimmten Vocals, gluckernden Synthesizer-Loops, Kanyes Kurzauftritten und einem Kinderchor in fast jedem zweiten Song in das richtige Licht zu rücken. Aufgrund der Tendenz hin zum Gothic Glam müssen sich 30 Seconds auf Hooks konzentrieren, was eine akustische Vielfalt und ein Album zur Folge hat, das getrost als ihr bestes bezeichnet werden kann. © Stephen Thomas Erlewine /TiVo
Ab
CD1,99 €

Dance - Erschienen am 22. Dezember 2017 | Thirty Seconds To Mars