Ihr Warenkorb ist leer!

Rubrik :
Aktuelles

Red Hot Chili Peppers - immer noch hot!

Von Brice Miclet |

Mit "Unlimited Love" präsentieren uns die Red Hot Chili Peppers ihr 12. Album, das in melancholischen Balladen ebenso zu Hause ist wie in groovigen Uppercuts.

Ein Album der Red Hot Chili Peppers mit John Frusciante ist immer ein Ereignis. Der Gitarrist kehrte nach zwölf Jahren Abwesenheit zu den Kaliforniern zurück, und die Band kleidete sich in die gleiche Aufmachung, die 1991 Blood Sugar Sex Magik und 1999 Californication zum Erfolg verhalf. Unlimited Love wurde wieder von Rick Rubin produziert und erinnert uns an die melodischsten Songs der Red Hot, wobei die melancholischen Songs wie Not The One oder White Braids & Pillow Chair, die sogar an die Gefühlswelt von Teenagern grenzen, im Vordergrund stehen.

Unlimited Love von den Red Hot Chili Peppers © Warner Music

Auf Here Ever After ist Fleas triefender, metallischer Bass zu hören, ein virtuoses Stimmengewirr, das bereits auf einem Hit wie By The Way aus dem Jahr 2002 zu hören war. Anstelle des Acid-Pop-Objekts, das während Frusciantes kürzlicher Abwesenheit grassierte, gibt es hier eine Band, die auf Poster Child an den Funk anknüpft oder auf dem hervorragenden Aquatic Mouth Dance Disco-Motive aufgreift. Das Album riecht nach den 1990er Jahren und scheint aus spontanen Sessions hervorgegangen zu sein, wie der Titel These Are The Ways, der auf den Sound der damaligen Zeit zugeschnitten ist. Mit einem modernen Touch erkunden die Red Hot Chili Peppers das, was sie zu einer der berühmtesten Rockbands der letzten Jahrzehnte gemacht hat, und liefern ein Album als Anti-Falten-Maßnahme.

HÖREN SIE "UNLIMITED LOVE" VON DEN RED HOT CHILI PEPPERS AUF QOBUZ

Passend zum Artikel