Ihr Warenkorb ist leer!

Rubrik :
Aktuelles

Nazareth, ewiger Hard Rock

Von Charlélie Arnaud |

54 Jahre nach der Geburt ihrer Band sind die legendären Schotten immer noch die Meister des Hard Rocks...

Trotz aller Widrigkeiten setzen Nazareth ihren 1968 begonnenen (langen) Weg fort und veröffentlichen hier ihr 25. Album! Die ursprüngliche Besetzung blieb lange bestehen und hat viele Abgänge, Krankheiten (Dan McCafferty, der in die Geschichte eingegangene Sänger, der 2013 wegen gesundheitlicher Probleme in den Ruhestand ging) und sogar Todesfälle (der Schlagzeuger Darrell Sweet, der 1999 mit nur 51 Jahren auf Tournee an einem Herzinfarkt starb), überlebt. Nur der Name des Bassisten Pete Agnew steht seit 54 Jahren immer noch in den Credits. Mehr noch: Seit 1999 sitzt sein eigener Sohn Lee am Schlagzeug der Band. Es ist schwer, sich eine stärker zusammengeschweißte Rhythmusgruppe vorzustellen, die allein aufgrund ihrer DNA so verbunden ist.

Nazareth © Dagmar Heinrich-Hoppen

Im Jahr 2022 klingen Nazareth nicht im Geringsten nostalgisch. Man merkt, dass die Rückbesinnung auf die Vergangenheit nicht zum Hauptanliegen des Quartetts zählt, wie die glänzende Produktion von Yann Rouiller beweist, die der Band einen eher amerikanischen als schottischen Sound verleiht. Auch der Gesang von Carl Sentance (ehemaliges Mitglied von Persian Risk und der Geezer Butler Band, der 2015 zur Combo stieß) lehnt sich direkt an in Amerika wohlbekannte Stimmen an wie Jack Russell (Great White) oder Axl Rose (als Anekdote: Nazareth gehört zu den Lieblingsbands des Sängers der Guns n' Roses). Die Schotten sind weit davon entfernt, seit Jahrzehnten auf demselben Fleckchen Erde herumzureiten, sondern bieten eine zeitgemäße Version von inspiriertem, hitverdächtigem und mitreißendem Hard Rock, der immer noch mit viel jüngeren Bands konkurrieren kann (andererseits gibt es ja auch nicht viele ältere Bands dieser Art). Dass Nazareths Karriere unauffällig und frei von großen Eskapaden verlief, könnte der Grund für ihre außergewöhnliche musikalische Gesundheit sein. Die Jungs haben immer noch alle ihre Gehirnzellen!

Die alten Hasen sind entschieden, nicht aufzugeben. Und bei Alben vom Kaliber dieses Surviving the Law sollten Sie nicht damit rechnen, dass wir sie dazu ermutigen möchten, denn nach mehr als einem halben Jahrhundert eine solche Platte herauszubringen, grenzt an ein Wunder. Hut ab und Respekt!

HÖREN SIE "SURVIVING THE LAW" VON NAZARETH AUF QOBUZ

Passend zum Artikel