Rubrik :

Fiio M11, audiophiler Mittelklasse-Player von Fiio

Entdecken Sie mithilfe des Qobuz-Prüfstandes unserer Soundexperten den audiophilen Mittelklassespieler von Fiio. Genießen Sie mit diesem tragbaren Audioplayer, der hohe Leistung und lange Batterielaufzeit vereint, auch unterwegs Musik in höchster Klangqualität.

Auch wenn dieses Modell nicht das Spitzenmodell von Fiio ist, weist der M11 einige der wichtigsten Charakteristika auf und kann mit den Modellen X5 III und X7 Mark II mithalten.

Von Alban Amouroux | Auf dem Prüfstand | 5. April 2020
Meinung äußern



Fiio vervollständigt seine Palette an audiophilen Abspielgeräten mit einem neuen Modell der M-Reihe: vom M7 bis zum M15, einschließlich M9 und M11 Pro, ist die Auswahl groß. Heute möchten wir den M11, der direkt unter dem M11 Pro angesiedelt ist, prüfen, ob er die notwendigen Eigenschaften besitzt, um als Referenz zu gelten.

Mit einer Dual-DAC-Architektur, einer neueren Android-Version und einem größeren Bildschirm als der X5 III ermöglicht der M11 die Wiedergabe von PCM-Dateien bis zu 32 Bit/384 kHz und DSD 256, sei es mit einem kabelgebundenen Kopfhörer, oder mit aptX HD- und LDAC-kompatiblen Transceiver über Bluetooth. Er verabschiedet sich auch vom Mikro-USB-Anschluss und macht Platz für USB-C. Dieser Player kann, an einen PC angeschlossen, auch als USB-DAC verwendet werden.

Übersicht über Fiio M11

Der audiophile Player Fiio M11 basiert auf einem dualen DAC AK4493EN von Asahi Kasei, der PCM-Dateien bis zu 32 Bit/384 kHz und DSD 256 unterstützt. Angetrieben von einem 6-Kern-Prozessor Samsung Exynos 7872 und kombiniert mit 3 GB RAM bietet der Fiio M11 eine speziell modifizierte Android-Version, die eine reibungslose Navigation auf einem großen 5,15-Zoll-Touchscreen ermöglicht.

Zwei symmetrische Ausgänge, einer 2,5 mm und der andere 4,4 mm, sowie ein unsymmetrischer 3,5 mm Mini-Klinkenausgang erlauben den Anschluss der meisten auf dem Markt erhältlichen Kopfhörer - die akzeptierten Impedanzen reichen von 16 bis 300 Ω. Ein koaxialer Line-Ausgang vervollständigt diese Konnektivität (Adapter wird mitgeliefert).

Der Fiio Player M11 verfügt über 32 GB internen Speicherplatz, wobei etwa 25 GB effektiv für Musik und/oder Anwendungen nutzbar sind. Keine Panik: Es sind zwei Steckplätze für Micro-SD-Karten vorhanden. Bei einer maximal unterstützten Kapazität von 2 TB pro Karte entspricht dies einem möglichen Speicherplatz von insgesamt mehr als 4 TB!

Die Batteriekapazität von 3800 mAh ermöglicht dem Player eine geschätzte Batterielaufzeit von 13 Stunden Wiedergabe, und 50 Tagen (Abbildung von Fiio) im Standby-Modus. Das Aufladen erfolgt über den UCB-C-Anschluss - Schnellladen ist möglich.

Die Bluetooth-Konnektivität (Version 4.2) ist nicht zu übertreffen, da der Fiio M11 mit den aptX HD- und LDAC-Protokollen kompatibel ist und sowohl als Sender als auch als Empfänger fungiert. WLAN (2,4G/5G) und Airplay-Kompatibilität sind ebenfalls enthalten.

Preis: 499 €

Merkmale:
10-Band-Equalizer mit 9 vorprogrammierten Einstellungen + der Möglichkeit, eigene Einstellungen zu kreieren
Tiefpassfilter
Android 7.0
Alles in DSD umwandeln
Interface-Steuerung durch Gesten
Datenübertragung über WLAN


Konnektivität:
1x USB-C
1x unsymmetrische 3,5 mm Mini-Klinke und koaxialer S/PDIF-Kopfhörerausgang (Adapter wird mitgeliefert)
1x symmetrischer Kopfhörerausgang 2,5 mm
1x symmetrischer Kopfhörerausgang 4,4 mm (Pentaconn)
2x Steckplätze für Micro-SD-Speicherkarten


Batterie:
3800 mAh 3,8 Volt, Lithium-Polymer-Batterie, schnellladefähig
Batterielaufzeit: 13 Stunden Wiedergabe und 50 Tage Standby


WLAN/Ethernet:
WLAN 2,4G/5G


Bluetooth:
LDAC/aptX/aptX HD/SBC

Design des Fiio M11

Mit einem Gewicht von 211 g liegt der Fiio M11 etwas rustikal in der Hand. Sein eher grobes Design verleiht ihm jedoch mit seiner Glasrückseite und dem mattschwarzen Aluminiumrahmen ein schmuckes Aussehen. Der für diesen Playertyp bei allen Marken ganz charakteristische, gekerbte Knopf zur Klanganpassung verleiht ihm durchaus einen Hauch von Modernität.



Schema der symmetrischen Architektur des Fiio M11

Bei den Optionen kann aus mehreren Tiefpassfiltern ausgewählt werden. Obwohl dies an sich eine gute Einrichtung ist, haben wir nicht wirklich einen Unterschied zwischen diesen Filtern gespürt.

Merkmale des M11

Android auf dem Fiio M11
Fiio bietet in diesem Player Version 7.0 von Android an. Es handelt sich um eine Version, die speziell entwickelt wurde, um alles zu eliminieren, was die Übertragung von Audioströmen stören könnte. Der Fiio hat auch eine eigene Audio-Player-Anwendung („Fiio Music“) und der Benutzer kann zwischen einem Modus mit Android und einem reinen Audio-Player-Modus wählen. Letzteres eliminiert die Anwendungsebene von Android und erlaubt es dem Prozessor, alle seine Ressourcen auf die Audiokonvertierung zu fokussieren.





Da es sich um die eigene Android-Version von Fiio handelt, ist der Google Store leider nicht enthalten und Sie müssen einen der drei alternativen Stores, die standardmäßig installiert sind, besuchen, um Anwendungen hinzuzufügen. Immerhin stehen Qobuz, BubblePnP, mConnect und USB Player Pro zur Verfügung, um die Vorteile der Hi-Res-Bibliothek von Qobuz voll auszuschöpfen.

Datenübertragung
Um dem Fiio M11 Musik hinzuzufügen, schließen Sie den Player über sein USB-C-Kabel an einen Computer an und übertragen Sie die Musik auf den internen Speicherplatz oder auf eine SD-Karte.
Dank WLAN-Befähigung lassen sich Dateien auch sehr bequem über eine Webadresse per Drag & Drop kopieren. Vorsicht: Die importierten Tracks finden sich standardmäßig in einem Verzeichnis namens „WLAN-Transfer“. Eine Option erlaubt es allerdings auch, den Empfängerordner zu wechseln.

Airplay-Funktion
Der Fiio M11 ist Airplay-kompatibel. Wenn Sie an dasselbe WLAN-Netzwerk angeschlossen sind, können Sie Musik auf Ihrem iPad oder iPhone abspielen und auf dem Player mit einer erheblich besseren Qualität anhören.

Funktion All-to-DSD (Alle Dateien in DSD umwandeln)
Selbst wenn Sie nur Dateien guter Qualität haben, bietet der Fiio M11 die Möglichkeit, alles, was wiedergegeben wird, in ein DSD-Format zu konvertieren. Diese verzögerungslose Hochskalierung bringt größere Klarheit und mehr Tiefe in Dateien von geringer Qualität. Bei 24-Bit-FLAC-Dateien haben wir keinen merklichen Unterschied festgestellt. Beachten Sie allerdings, dass dieser Modus den Effekt hat, die DACs stärker zu beanspruchen und somit die Batterielaufzeit verkürzt.

Unterstützte Lossless-Formate
DSD:DSD64/128/256 (.iso, .dsf, .dff),.dst
DXD:352,8 kHz APE FAST/High/Normal:384 kHz/24 bit(MAX )
APE Extra High:192 kHz/24 bit(MAX)
APE Insane:96 kHz/24 bit(MAX)
Apple Lossless:384 kHz/32 bit(MAX)
AIFF:384kHz/32 bit(MAX)




Fazit
Mit seinem hochwertigen Dual-DAC, den umfangreichen Anschlussmöglichkeiten und dem Zwei-Wege-Bluetooth aptX HD und LDAC ist der Fiio M11 ein guter audiophiler Player im Mittelklasse-Bereich. Er kann sich leicht an alle Arten von Musik anpassen: Rock, Klassik, Electro... Die hohen Frequenzen beherrscht er gut, während der Mitteltonbereich die nötige Rundheit bietet, um nicht in einen mechanischen Klang zu verfallen. Im Allgemeinen respektiert der Fiio M11 die gespielte Musik und wendet keine eigene Tonsignatur an. Durch die Verwendung des symmetrischen Ausgangs wird der Klang in den hohen Frequenzen etwas verstärkt und die Klangbreite vergrößert.

Dank Android 7.0 gestaltet es sich einfach, Anwendungen wie Qobuz zu installieren. Der einzige Nachteil: Der 10-Band-Equalizer, der für die Anwendung Fiio Music reserviert ist, neigt dazu, die Gesamtlautstärke zu verringern, wenn Sie etwas mehr Bass hinzufügen.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis bleibt mehr als interessant. Bei weniger als 500 € ist es schwierig, ein Produkt mit so vielen Qualitäten zu finden. Dank seines neuen DACs und einer flüssigeren und für den täglichen Gebrauch angenehmeren Benutzeroberfläche ist der Fiio M11 für uns ein würdiger Nachfolger des Fiio X5 III oder des Fiio X7 Mark II.

***

Damit Sie nichts von Qobuz verpassen, folgen Sie uns auf Facebook!

Von Ihnen gelesene Artikel