Ihr Warenkorb ist leer!

Rubrik :
Video des Tages

Saiten und Tasten

Von Sandra Zoor |

Zwischen Jazz, Country und Bluegrass...Der Pianist Brad Mehldau und der Mandolinist Chris Thile stellen ein beeindruckendes Repertoire auf die Beine.

Chick Corea und Béla Fleck haben sich den Spaß erlaubt, sich Anfang 2000 der gleichen Übung zu widmen. Brad Mehldau und Chris Thile liefern mit ihrem Duo Klavier/Mandoline ihren eigenen Baustein für dieses Werk. Auf dieser Seite des Atlantiks ist der Pianist ohne Zweifel einer der bekanntesten Jazzmänner seiner Generation. In der Presse etwas weniger präsent ist sein Komplize, der Leader der exzellenten Punch Brothers und großer Experte in Sachen Bluegrass in Kammerversion. Vor der Aufnahme ihres ersten Albums, das am 27. Januar 2017 erscheint (im Vorverkauf bei Qobuz ab dem 28.12.2016 in Hi-Res Qualität) sind die beiden Freunde seit 2011 um die Welt getourt, um mit ihren Interpretationen, inspiriert von Bob Dylan, Radiohead, Elliott Smith oder Randy Newman, Fiona Apple wie Charlie Parker und Joni Mitchell sowie irischen traditionals ihr Publikum zu begeistern. Es ist ungefähr dieses Repertoire, das wir vermischt mit originellen, eigenen Kompositionen auf diesem Album finden, das im Avatar Studio in New York von Dezember 2015 bis Januar 2016 aufgenommen wurde. Don't Think Twice It's Alright von Dylan kommt in Kontakt mit Marcie von Joni Mitchell oder auch Scarlet Town von Gillian Welch oder Independence Day von Elliott Smith. Indem sie zwischen Genres und Epochen keine Grenzen setzen, kreieren Thile und Mehldau einen Musikstil, der ihnen ganz eigen ist. Raffiniert, intelligent und einfach zauberhaft...Im Dezember 2015 gab das Duo ein Konzert im New Yorker Bowery Ballroom mit eben diesem wunderbaren Scarlet Town von Gillian Welch:



Wenn Sie nichts auf Qobuz verpassen wollen, folgen Sie uns auf Facebook !

Passend zum Artikel