Ihr Warenkorb ist leer!

Genre :

Die Alben

663 Alben sortiert nach Datum: neuestes zuerst
HI-RES16,49 €
CD10,99 €

Symphonieorchester - Erschienen am 10. April 2020 | Alpha

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
Einige Musikliebhaber kennen gewiss Ce qu’on entend sur la montagne, Liszts symphonische Dichtung nach Victor Hugo. Aber wer weiß schon, dass César Franck zehn Jahre zuvor vom selben Gedicht inspiriert wurde? Dieses frühe Stück wird hier vom Orchestre Philharmonique de Radio France unter der Leitung von Mikko Franck präsentiert. Sie verbinden es mit der berühmten Sinfonie d-Moll, die Henri Duparc gewidmet ist und 1889 ohne allzu großen Erfolg uraufgeführt wurde. Auch wenn die Partitur heute recht bekannt ist, wird sie doch recht selten aufgeführt, was schade ist, denn sie hat wirklich alle Eigenschaften eines Meisterwerks: melodische und harmonische Inspiration, raffinierte Orchestrierung, Stimmungsvielfalt, eine geniale Struktur. Zwei Werke von Franck, gespielt von Franck! Dieses Album markiert den Beginn einer Zusammenarbeit zwischen Alpha und dem Orchestre Philharmonique de Radio France, die sich mit sehr unterschiedlichen Repertoires beschäftigen wird. © Alpha Classics
HI-RES17,49 €
CD12,49 €

Klassik - Erschienen am 6. März 2020 | harmonia mundi

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Diapason d'or / Arte - Le Choix de France Musique - Choc de Classica
HI-RES16,49 €
CD10,99 €

Symphonieorchester - Erschienen am 7. Februar 2020 | Alpha

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
HI-RES16,99 €
CD14,49 €

Duette - Erschienen am 7. Februar 2020 | Sony Classical

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Diapason d'or - Le Choix de France Musique
HI-RES14,49 €
CD9,99 €

Symphonieorchester - Erschienen am 7. Februar 2020 | Halle Concerts Society

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
 
HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 7. Februar 2020 | BR-Klassik

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
HI-RES16,99 €
CD14,49 €

Symphonien - Erschienen am 31. Januar 2020 | Sony Music Labels Inc.

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
HI-RES16,49 €
CD10,99 €

Kammermusik - Erschienen am 17. Januar 2020 | Alpha

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - 4F de Télérama
HI-RES21,49 €
CD14,99 €

Klassik - Erschienen am 10. Januar 2020 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Diapason d'or - Le Choix de France Musique
20 Jahre jung und außergewöhnlich begabt. Der afro-britische Cellist Sheku Kanneh-Mason hat drei große Vorbilder: die Cellisten Jacqueline du Pré und Mstislav Rostropovitch und den Sänger Bob Marley. Alle drei sind leidenschaftliche und extrovertierte Charaktere. Seine junge Karriere begann plötzlich nach seinem bemerkenswerten Auftritt bei der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle im Jahr 2018. Das Album Inspiration, das er im selben Jahr veröffentlichte, brach alle Verkaufsrekorde in Großbritannien und in seiner Heimatstadt Nottingham wurde sogar ein Bus nach ihm benannt.Hier liegt sein neues Album mit Edward Elgars berühmtem Cellokonzert in e-moll, op. 85 vor, herausgegeben bei seinem Vertragslabel Decca. Sheku Kanneh-Mason spielt mit dem London Symphony Orchestra unter dessen neuem Dirigenten Sir Simon Rattle. Ein Gipfeltreffen, das in einer sehr poetischen, fast kammermusikalischen Interpretation dieser berühmten Partitur resultiert.Elgars Cellokonzert, das durch die Aufnahmen von Jacqueline du Pré (mit Barbirolli und später mit ihrem Mann Daniel Barenboim) berühmt geworden ist, wird hier von kleinen Stücken begleitet, die vor einem Jahrhundert Solisten und Musikliebhaber begeisterten und heute von der jungen Generation wiederentdeckt werden. Das Album enthält Arrangements traditioneller Musik sowie Werke von Bloch, Elgar, Bridge, Fauré und Klengel. Die außerordentliche Perfektion dieses jungen und brillanten Instrumentalisten führt uns durch Makrokosmos und Mikrokosmos. © François Hudry/Qobuz
HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 3. Januar 2020 | SOMM Recordings

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Diapason d'or
HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 6. Dezember 2019 | BIS

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Choc de Classica
HI-RES31,49 €
CD20,99 €

Klassik - Erschienen am 8. November 2019 | Bru Zane

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Chorwerk (für den Chor) - Erschienen am 1. November 2019 | Carus

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
Zu Lebzeiten galt Hans Fährmann als „Richard Strauss der Orgel“. Heute sind die Kompositionen des 1860 im sächsischen Beicha geborenen Komponisten und Organisten größtenteils unbekannt. Frieder Bernius widmet sich nun Fährmanns geistlichen Vokalwerken und hat im SWR Vokalensemble den idealen Partner für die spätromantischen A-cappella-Werke gefunden. Die Motetten sind Werke, deren anspruchsvolle Harmonik auch professionelle Ensembles fordert. Das SWR Vokalensemble meistert diese Herausforderung bravourös. Für Frieder Bernius, als Dirigent stets auf der Suche nach spannender Chorliteratur, stellen Fährmanns Kompositionen „eine unverzichtbare und sehr willkommene Bereicherung des spätromantischen Repertoires“ dar. Wie wahr! © Carus-Verlag
CD14,99 €

Symphonieorchester - Erschienen am 1. November 2019 | Decca

HI-RES31,49 €
CD20,99 €

Klassik - Erschienen am 25. Oktober 2019 | Bru Zane

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Diapason d'or - Le Choix de France Musique - Choc de Classica
HI-RES16,49 €
CD10,99 €

Klassik - Erschienen am 25. Oktober 2019 | Musique en Wallonie

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 étoiles de Classica
CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 18. Oktober 2019 | Intense Media GmbH

Auszeichnungen 5 de Diapason
CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 18. Oktober 2019 | Intense Media GmbH

Auszeichnungen 5 de Diapason
HI-RES21,49 €
CD14,99 €

Klassik - Erschienen am 11. Oktober 2019 | Deutsche Grammophon (DG)

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
Daniil Trifonovs Reise durch Rachmaninows Welt ist zu Ende. Der Pianist ist mit Yannick Nézet-Seguins Philadelphia Orchestra wohlbehalten angekommen. Die vorliegende Episode wurde von den Glocken der Klanglandschaft Großrusslands inspiriert. Die Erfahrung des Pianisten, der wie Rachmaninow in Nowgorod aufgewachsenen ist, stimmt mit den Analysen zahlreicher Historiker überein, dass die Glocken in der Metrik und Symbolik des Alltags im 19. Jahrhundert eine wichtige Rolle spielten. Mit dem Unterschied, dass die Glocken der russischen Musik eine Noblesse verliehen haben, die von volkstümlicher Nostalgie geprägt war. Daniil Trifonov erinnert sich daran, besonders in seiner Klaviertranskription der ersten Episode Die Glocken. Er versteht es, die opernhafte Kraft der Partitur und die Pracht ihrer Orchestrierung zu respektieren: Harfe, Celesta und Flöten verwandeln sich unter den Fingern des Musikers wirklich in Glocken. Der Pianist hat auch die Aura einer verstörenden Fremdheit (Edgar Allan Poe lässt grüßen), die den ersten Satz umhüllt, nicht vergessen. Seine Technik passt sich den Launen seiner übersprudelnden Fantasie an. Wenn man sich in Vocalise etwas langweilt, so lassen einen das erste und dritte Klavierkonzert vor Ekstase beben und vor Freude weinen. Eine sehr schöne CD, bei der das Orchester, vielleicht etwas distanziert, seine Aufgabe als Resonanzkörper für den Solisten erfüllt. © Elsa Siffert/Qobuz
HI-RES16,49 €
CD10,99 €

Klassik - Erschienen am 11. Oktober 2019 | Musique en Wallonie

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason