Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Usman Ismail - Yadaan - Single

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Yadaan - Single

Usman Ismail

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Yadaan - Single

Usman Ismail

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 50 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 50 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Yadaan
00:04:17

Usman Ismail, MainArtist

(C) 2020 Usman Ismail (P) 2020 Usman Ismail

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Folkesange Myrkur
African Rumba Various Artists
De Mi Alma a la Tuya Jean-Baptiste Marino
Buena Vista Social Club Buena Vista Social Club
Oumniya Souad Massi
Panorama-Artikel...
Pedro Almodóvar im Groove

Pedro Almodóvar hat der Musik in seinen Filmen immer einen besonderen Platz eingeräumt, und zwar entweder mit schon vorhandenen Stücken oder mit neuen Kompositionen. Aus einem seiner ersten Filme stammt auch dieses Zitat: „Die Musik sagt eben die Wahrheit über das Leben.“ 

Destination Mond: The Dark Side of the Moon

Das Flaggschiff der Diskografie von Pink Floyd, "The Dark Side of the Moon", ist das Ergebnis eines relativ langen Arbeitsprozesses, der beinahe bis 1968 zurückreicht. Für Nick Mason hat alles mit dem Album "A Saucerful of Secrets" begonnen. Danach folgte die Platte "Ummagumma", auf der die verschiedenen Persönlichkeiten sich ausdrücken und zusammenschließen konnten. Pink Floyd setzten ihre Suche nach dem idealen Album anschließend mit "Meddle" (mit dem die Band abermals unter Beweis stellte, wie sehr sie die Arbeit im Studios meistert) und "Atom Heart Mother" fort, bevor sie mit "The Dark Side of the Moon" ein Nirwana erreichen, dessen Perfektion auch 45 Jahre nach seiner Veröffentlichung nicht verblasst ist.​

Fela - Papst des Afrobeats

Der Afrobeat, diese Fusion aus westafrikanischen Rhythmen, Soul, Funk und Jazz, wurde vom magisch wirkenden Fela begründet. Er schied vor 20 Jahren aus dem Leben, aber beeinflusst noch heutzutage ganze Horden von Musikern. Ein Inferno voller Blechblasinstrumente und Rhythmuskonzentrat: damit erfand Fela Anikulapo Kuti die überschwänglichste Trance der 1970er und 1980er Jahre.

Aktuelles...