Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Marillion - With Friends at St David's (Live)

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

With Friends at St David's (Live)

Marillion

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Die letzte reguläre Studioplatte von Marillion datiert auf das Jahr 2016. Langeweile kommt aus Fansicht dennoch nicht auf. Drei Alben mit entweder Liveaufnahmen oder neuen Arrangements sind in der Zwischenzeit erschienen. Abseits der Band haben zumindest Pete Trevawas mit Transatlantic ("The Absolute Universe") sowie Mark Kelly auf seinem Solo-Debüt "Marathon" ihre kreative Ader ausgelebt. 2021 grüßt das Quintett wieder als Kollektiv von der Live-Front. Die bemerkenswerten Neufassungen mit Streichquartett und Horn respektive Flöte auf dem Output "With Friends From The Orchestra" beantworten Steve Hogarth und Co. mit einer Live-Nachlese mit dem sinnigen Titel "With Friends At St David's". Worin besteht nun der Mehrwert im Vergleich zur Studio-Fassung? Bei einem Abgleich von Live-Setlist und Album-Tracklist fällt direkt auf, dass die Briten einen großen Wert auf Dynamik und Dramatik legen. Der Start in der St Davids Hall in Cardif markiert eine cineastische Version von "Gaza". Erstens ist dieser Song nicht auf dem Studioalbum zu finden, zweitens gelingt die Umsetzung facettenreich und drittens ist das Thema Nahost-Konflikt hochaktuell. Dem Motto das Beste kommt zum Schluss folgend platzieren Marillion die beiden eindringlichsten Stücke am Ende. Die schwelgerische Ballade "Fantastic Place" besticht mit einem fantastischen Feeling-Solo von Steve Rothery. In "The Strange Engine" erklingt schlicht die Quintessenz des Neo Prog, Überlänge inklusive. Stets changiert die Gruppe zwischen großen Gesten und dem kammermusikalischem Ambiente. Hier hört der Fan die ultimative Verbindung des intimen Rahmens, wie er auf der Veröffentlichung "Less Is More" zu Gehör gebracht worden ist, mit einer festlichen Konzert-Atmosphäre wie bei "Live At The Royal Albert Hall"-Platte. Ein weiterer Mehrwert liegt in der visuellen Umsetzung. Einerseits ist es wunderbar den Musiker:innen beim Spiel zuzusehen. Andererseits unterlegt die Band den musikalisch-textlichen Fluss mit entsprechenden Video-Einspielern. In "Hollow Man" flackern die Konterfeis von sympathischen Politikern wie George W. Bush, Boris Johnson und Wladimir Putin über den Bildschirm. Die Zeilen "Flyin' high in a scary sky" aus "The New Kings" begleitet zunächst eine unaufgeregte Einspielung aus Wolkenformationen, aus denen sich weitere Bilder herausschälen und im harten Part in eine hektische Abfolge münden. Vereinzelt agiert die Band auch mit Lyric-Video-Sequenzen, was in der Summe eine abwechslungsreiches und abgestimmtes Stimmungsbild ergibt. Das Zusammenspiel bei einer Live-Aufführung ist lebendiger und intuitiver. Marillion und ihre klassischen Kumpel beherrschen dies perfekt. Kleinere Unsauberkeiten tragen zum Konzert-Empfinden bei. Gut, dass diese im Mix beibehalten worden sind. Das hier präsentierte Konzept ertrinkt nicht im sinfonischen Bombast. Jede Finesse dieser liebevollen Liaison aus Rock und Klassik tritt deutlich hervor. Musikern und Mix ist vorbehaltlos das Prädikat Weltklasse zu verleihen. Auch eine gestandene Neoprog-Größe, die zahlreiche Formationen wie Gazpacho oder Sylvan beeinflusst hat, weiß um ihre Wurzeln. Eine Hommage an den musikalischen Budenzauber Anfang der Siebziger stellt "Zeparated Out" dar. Hier bauen Marillion eine schmissige Referenz des Led Zeppelin-Klassikers "Kashmir" ein. Der Kapitalimus-kritische Song "The New Kings" lebt vom stimmlichen Kaleidoskop eines Steve Hogarth. Mal wälzt er sich im Storytelling, mal kitzelt er die Höhen in der Kopfstimme. Während des ersten Höhepunktes hebt Hogarth schließlich ab und intoniert voller Inbrunst die Zeilen "We're too big to fall, we're too big to fail". Bei Marillion ist man schnell in Versuchung, das Etikett Wohlfühlprog zu vergeben. Warum? Der Sound ist warm und weichgezeichnet. Die Zeitverläufe extrem gedehnt. Die emotionale Bandbreite und Themenvielfalt hingegen ist schier grenzenlos. Oder um es auf einen Vergleich mit menschlichen Gemütszuständen zu beziehen: An einem sonnigen Tag klingt die Musik shitegal, bei einer Schlechtwetter-Front kann sie lebensrettend sein. "With Friends At St David's" beweist eindrücklich, worin die Qualitäten dieser Band liegen.
© Laut

Weitere Informationen

With Friends at St David's (Live)

Marillion

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Gaza (Live in Cardiff)
00:18:53

Mark Kelly, Composer, Lyricist - Steve Rothery, Composer, Lyricist - Pete Trewavas, Composer, Lyricist - Ian Mosley, Composer, Lyricist - Marillion, Artist, MainArtist - Steve Hogarth, Composer, Lyricist - BMG Rights Management GmbH, MusicPublisher - knowmorepublishing, MusicPublisher

2021 Edel Germany GmbH. earMUSIC ia a project of Edel. 2021 Edel Germany GmbH. earMUSIC is a project of Edel.

2
Beyond You (Live in Cardiff)
00:06:30

Mark Kelly, Composer - Steve Rothery, Composer - Pete Trewavas, Composer - Ian Mosley, Composer - Marillion, Artist, MainArtist - Steve Hogarth, Composer, Lyricist - EMI Music Publishing, MusicPublisher

2021 Edel Germany GmbH. earMUSIC ia a project of Edel. 2021 Edel Germany GmbH. earMUSIC is a project of Edel.

3
Seasons End (Live in Cardiff)
00:10:55

Mark Kelly, Composer, Lyricist - Steve Rothery, Composer, Lyricist - Pete Trewavas, Composer, Lyricist - Ian Mosley, Composer, Lyricist - Marillion, Artist, MainArtist - Steve Hogarth, Composer, Lyricist - Charisma Music Publishing Co. Ltd., MusicPublisher

2021 Edel Germany GmbH. earMUSIC ia a project of Edel. 2021 Edel Germany GmbH. earMUSIC is a project of Edel.

4
Estonia (Live in Cardiff)
00:08:36

Mark Kelly, Composer, Lyricist - Steve Rothery, Composer, Lyricist - Pete Trewavas, Composer, Lyricist - Ian Mosley, Composer, Lyricist - Marillion, Artist, MainArtist - Steve Hogarth, Composer, Lyricist - EMI Music, MusicPublisher - HIT AND RUN MUSIC (PUBLISHING) LTD, MusicPublisher - The Charisma Music Publishing Co Ltd, MusicPublisher - Concord Songs Limited, MusicPublisher - Concord Music GmbH, MusicPublisher

2021 Edel Germany GmbH. earMUSIC ia a project of Edel. 2021 Edel Germany GmbH. earMUSIC is a project of Edel.

5
The Hollow Man (Live in Cardiff)
00:05:23

Mark Kelly, Composer, Lyricist - Steve Rothery, Composer, Lyricist - Pete Trewavas, Composer, Lyricist - Ian Mosley, Composer, Lyricist - Marillion, Artist, MainArtist - Steve Hogarth, Composer, Lyricist - The Charisma Music Publishing Co Ltd, MusicPublisher

2021 Edel Germany GmbH. earMUSIC ia a project of Edel. 2021 Edel Germany GmbH. earMUSIC is a project of Edel.

6
The New Kings (Live in Cardiff)
00:17:04

Mark Kelly, Composer, Lyricist - Steve Rothery, Composer, Lyricist - Pete Trewavas, Composer, Lyricist - Ian Mosley, Composer, Lyricist - Marillion, Artist, MainArtist - Steve Hogarth, Composer, Lyricist - BMG Rights Management, MusicPublisher

2021 Edel Germany GmbH. earMUSIC ia a project of Edel. 2021 Edel Germany GmbH. earMUSIC is a project of Edel.

7
The Sky Above the Rain (Live in Cardiff)
00:11:33

Mark Kelly, Composer, Lyricist - Steve Rothery, Composer, Lyricist - Pete Trewavas, Composer, Lyricist - Ian Mosley, Composer, Lyricist - Marillion, Artist, MainArtist - Steve Hogarth, Composer, Lyricist - BMG Rights Management GmbH, MusicPublisher - knowmorepublishing, MusicPublisher

2021 Edel Germany GmbH. earMUSIC ia a project of Edel. 2021 Edel Germany GmbH. earMUSIC is a project of Edel.

8
Zeparated Out (Live in Cardiff)
00:09:42

Mark Kelly, Composer, Lyricist - Steve Rothery, Composer, Lyricist - Pete Trewavas, Composer, Lyricist - Ian Mosley, Composer, Lyricist - Marillion, Artist, MainArtist - Steve Hogarth, Composer, Lyricist - EMI Music, MusicPublisher - BMG Rights Management GmbH, MusicPublisher

2021 Edel Germany GmbH. earMUSIC ia a project of Edel. 2021 Edel Germany GmbH. earMUSIC is a project of Edel.

9
Ocean Cloud (Live in Cardiff)
00:18:57

Mark Kelly, Composer, Lyricist - Steve Rothery, Composer, Lyricist - Pete Trewavas, Composer, Lyricist - Ian Mosley, Composer, Lyricist - Marillion, Artist, MainArtist - Steve Hogarth, Composer, Lyricist - BMG Rights Management GmbH, MusicPublisher - Hornall Brothers Music Publishing, MusicPublisher

2021 Edel Germany GmbH. earMUSIC ia a project of Edel. 2021 Edel Germany GmbH. earMUSIC is a project of Edel.

10
Fantastic Place (Live in Cardiff)
00:06:40

Mark Kelly, Composer, Lyricist - Steve Rothery, Composer, Lyricist - Pete Trewavas, Composer, Lyricist - Ian Mosley, Composer, Lyricist - Marillion, Artist, MainArtist - Steve Hogarth, Composer, Lyricist - BMG Music Publishing, MusicPublisher

2021 Edel Germany GmbH. earMUSIC ia a project of Edel. 2021 Edel Germany GmbH. earMUSIC is a project of Edel.

11
This Strange Engine (Live in Cardiff)
00:17:14

Mark Kelly, Composer, Lyricist - Steve Rothery, Composer, Lyricist - Pete Trewavas, Composer, Lyricist - Ian Mosley, Composer, Lyricist - Marillion, Artist, MainArtist - Steve Hogarth, Composer, Lyricist - Emi Music Publishing Ltd, MusicPublisher - HIT AND RUN MUSIC (PUBLISHING) LTD, MusicPublisher - The Charisma Music Publishing Co Ltd, MusicPublisher - Imagen Songs Limited, MusicPublisher - Concord Songs Limited, MusicPublisher - Concord Music GmbH, MusicPublisher

2021 Edel Germany GmbH. earMUSIC ia a project of Edel. 2021 Edel Germany GmbH. earMUSIC is a project of Edel.

Albumbeschreibung

Die letzte reguläre Studioplatte von Marillion datiert auf das Jahr 2016. Langeweile kommt aus Fansicht dennoch nicht auf. Drei Alben mit entweder Liveaufnahmen oder neuen Arrangements sind in der Zwischenzeit erschienen. Abseits der Band haben zumindest Pete Trevawas mit Transatlantic ("The Absolute Universe") sowie Mark Kelly auf seinem Solo-Debüt "Marathon" ihre kreative Ader ausgelebt. 2021 grüßt das Quintett wieder als Kollektiv von der Live-Front. Die bemerkenswerten Neufassungen mit Streichquartett und Horn respektive Flöte auf dem Output "With Friends From The Orchestra" beantworten Steve Hogarth und Co. mit einer Live-Nachlese mit dem sinnigen Titel "With Friends At St David's". Worin besteht nun der Mehrwert im Vergleich zur Studio-Fassung? Bei einem Abgleich von Live-Setlist und Album-Tracklist fällt direkt auf, dass die Briten einen großen Wert auf Dynamik und Dramatik legen. Der Start in der St Davids Hall in Cardif markiert eine cineastische Version von "Gaza". Erstens ist dieser Song nicht auf dem Studioalbum zu finden, zweitens gelingt die Umsetzung facettenreich und drittens ist das Thema Nahost-Konflikt hochaktuell. Dem Motto das Beste kommt zum Schluss folgend platzieren Marillion die beiden eindringlichsten Stücke am Ende. Die schwelgerische Ballade "Fantastic Place" besticht mit einem fantastischen Feeling-Solo von Steve Rothery. In "The Strange Engine" erklingt schlicht die Quintessenz des Neo Prog, Überlänge inklusive. Stets changiert die Gruppe zwischen großen Gesten und dem kammermusikalischem Ambiente. Hier hört der Fan die ultimative Verbindung des intimen Rahmens, wie er auf der Veröffentlichung "Less Is More" zu Gehör gebracht worden ist, mit einer festlichen Konzert-Atmosphäre wie bei "Live At The Royal Albert Hall"-Platte. Ein weiterer Mehrwert liegt in der visuellen Umsetzung. Einerseits ist es wunderbar den Musiker:innen beim Spiel zuzusehen. Andererseits unterlegt die Band den musikalisch-textlichen Fluss mit entsprechenden Video-Einspielern. In "Hollow Man" flackern die Konterfeis von sympathischen Politikern wie George W. Bush, Boris Johnson und Wladimir Putin über den Bildschirm. Die Zeilen "Flyin' high in a scary sky" aus "The New Kings" begleitet zunächst eine unaufgeregte Einspielung aus Wolkenformationen, aus denen sich weitere Bilder herausschälen und im harten Part in eine hektische Abfolge münden. Vereinzelt agiert die Band auch mit Lyric-Video-Sequenzen, was in der Summe eine abwechslungsreiches und abgestimmtes Stimmungsbild ergibt. Das Zusammenspiel bei einer Live-Aufführung ist lebendiger und intuitiver. Marillion und ihre klassischen Kumpel beherrschen dies perfekt. Kleinere Unsauberkeiten tragen zum Konzert-Empfinden bei. Gut, dass diese im Mix beibehalten worden sind. Das hier präsentierte Konzept ertrinkt nicht im sinfonischen Bombast. Jede Finesse dieser liebevollen Liaison aus Rock und Klassik tritt deutlich hervor. Musikern und Mix ist vorbehaltlos das Prädikat Weltklasse zu verleihen. Auch eine gestandene Neoprog-Größe, die zahlreiche Formationen wie Gazpacho oder Sylvan beeinflusst hat, weiß um ihre Wurzeln. Eine Hommage an den musikalischen Budenzauber Anfang der Siebziger stellt "Zeparated Out" dar. Hier bauen Marillion eine schmissige Referenz des Led Zeppelin-Klassikers "Kashmir" ein. Der Kapitalimus-kritische Song "The New Kings" lebt vom stimmlichen Kaleidoskop eines Steve Hogarth. Mal wälzt er sich im Storytelling, mal kitzelt er die Höhen in der Kopfstimme. Während des ersten Höhepunktes hebt Hogarth schließlich ab und intoniert voller Inbrunst die Zeilen "We're too big to fall, we're too big to fail". Bei Marillion ist man schnell in Versuchung, das Etikett Wohlfühlprog zu vergeben. Warum? Der Sound ist warm und weichgezeichnet. Die Zeitverläufe extrem gedehnt. Die emotionale Bandbreite und Themenvielfalt hingegen ist schier grenzenlos. Oder um es auf einen Vergleich mit menschlichen Gemütszuständen zu beziehen: An einem sonnigen Tag klingt die Musik shitegal, bei einer Schlechtwetter-Front kann sie lebensrettend sein. "With Friends At St David's" beweist eindrücklich, worin die Qualitäten dieser Band liegen.
© Laut

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

The Steven Wilson Remixes

Yes

Legend – The Best Of Bob Marley & The Wailers

Bob Marley & The Wailers

Blue Train

John Coltrane

Blue Train John Coltrane

Crime Of The Century [2014 - HD Remaster]

Supertramp

Mehr auf Qobuz
Von Marillion

F*** Everyone And Run (F E A R)

Marillion

Misplaced Childhood (2017 Remaster)

Marillion

Script for a Jester's Tear (Deluxe Edition)

Marillion

With Friends from the Orchestra

Marillion

Fantastic Place

Marillion

Fantastic Place Marillion

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

An Evening of New York Songs and Stories

Suzanne Vega

Graceland (25th Anniversary Deluxe Edition)

Paul Simon

Bridge Over Troubled Water

Simon & Garfunkel

Bridge Over Troubled Water Simon & Garfunkel

Toto IV

Toto

Toto IV Toto

She Walks in Beauty (with Warren Ellis)

Marianne Faithfull

Panorama-Artikel...
The Doors, Jim Morrisons Gesangskapelle

Vor 50 Jahren, am 3. Juli 1971, starb Jim Morrison auf mysteriöse Weise in einer Pariser Badewanne und hinterließ seine drei Partner Ray Manzarek, Robby Krieger und John Densmore, die sich sechs Jahre lang unermüdlich bemüht hatten, seine Träume in Musik umzusetzen.

Moby – Und es ward Licht

Nur wenige Künstler sind wie Moby vom Punk zum Techno/House und dann zum Pop gewechselt und haben gleichzeitig Ambient komponiert. Anlässlich des Erscheinens von "Reprise", dem Album zu Mobys 30-jährigen Jubiläum, blickt Qobuz auf die Karriere eines Künstlers zurück, der einige Gegenschläge einstecken musste und sich manchmal beinahe selbst sabotierte, bevor er in Ruhe seinen künstlerischen Weg gehen konnte.

Gainsbourgs Geschichte von Melody Nelson

Vor 30 Jahren, am 2. März 1991, ist Serge Gainsbourg verstorben. Aus diesem Anlass werfen wir einen Blick zurück auf die einzigartige Entstehung und Geschichte von der „Histoire de Melody Nelson“ (Die Geschichte von Melody Nelson), eines seiner wichtigsten Alben, das er zusammen mit Jean-Claude Vannier Anfang der siebziger Jahre entworfen hatte und das am 24 März 2021 seinen 50. Geburtstag feiert.

Aktuelles...