Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Marvin Gaye - What's Going On

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

What's Going On

Marvin Gaye

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 192.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Während am 21. Mai 1971 die Plattenläden das neue Album What's Going On Marvin Gayes' in die Regale räumen, bedeutet dies nicht nur eine Wendung in der Geschichte der Soul Musik, sondern in der gesamten populären Musik...In einigen Zeilen des amerikanischen Magazins Rolling Stone beschreibt Marvin Gaye ganz klar seine Intentionen: "1969 und 1970 habe ich begonnen, das Konzept neu zu bewerten, was ich mit meiner Musik aussagen möchte...ich war von den Briefen, die mir mein Bruder aus Vietnam schickte, sehr betroffen, wie auch von der sozialen Situation dieses Landes. Mir wurde bewusst, dass ich meine eigenen Fantasien beiseite schieben muss, wenn ich Songs schreiben möchte, die die Seele der Menschen berührt. Ich wollte also, dass sie realisieren, was die Welt bewegte." Dieses Album mit dem Titel What’s Going On ist heute eines der größten aus dem Hause Motown. Während seiner Produktion wird das Wort "Konflikt" zwischen dem Sänger und dem Produktionsdirektor des Labels (übrigens sein Schwager) großgeschrieben. Gordy versteht den radikalen Kurswechsel Marvin Gayes nur ansatzweise. Bewusst ein Album in der Phase sozialer Umbrüche, ein Opus, das von Drogen, Arbeitslosigkeit, Ökologie, Krieg und Misere handelt in den Glanzjahren seines künstlerischen und wirschaftlichen Erfolgs herauszubringen, hielt er für falsch. Kurz, für Berry Gordy war What’s Going On nicht Motown! Marvin Gaye konnte seinen Arbeitgeber aber davon überzeugen und veröffentlichte das Album am 21. Mai 1971. In nur 35 Minuten (die großen Pop-Platten dürfen diese Zeitvorgabe nicht überschreiten) umgibt Marvin Gaye seine Soul-Hits mit einer Aura von Streichern und Hall. Mit einem betäubten Traumgefühl setzt er seine samtweiche Stimme über ausgewählte und pointierte Textzeilen einer wahren Prosa, die wie ein Spiegel der Zeit funktioniert. Mit Klasse, Feingefühl und Nüchternheit bewegen sich seine Texte weder im Aktivismus noch in der Albernheit und stets mit dem Gedanken daran, dass dieses Konzept-Album mühelos etwas bewirken wird...Wie durch einen Aufschrei versetzt der Titel What’s Going On (Was ist nur los) durch die mit Percussions gesprengelten Rhythmen in Trance. Inner City Blues ist ebenfalls dieser hypnotische Soul wie aus Schichten von Echo und wohlklingender Töne und begegnet jeder Gewalt mit dieser zehnfach stärkeren Kraft. Es ist der Walzer zwischen herrschender Barbarei und sinnlicher, rhythmischer Symphonie, der aus diesem Album eine wahres Denkmal machte und das heute immer noch nicht baufällig geworden ist. © MZ/Qobuz


 
 
 
 

 

Weitere Informationen

What's Going On

Marvin Gaye

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 50 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 50 Millionen weitere Titel mit unseren Streaming-Abonnements.

1
What's Going On
00:03:52

AL CLEVELAND, ComposerLyricist - Renaldo Benson, ComposerLyricist - Marvin Gaye, Producer, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - James Green, Recording Engineer, StudioPersonnel - David Van dePitte, Recording Arranger, AssociatedPerformer - Art Stewart, Recording Engineer, StudioPersonnel - Lawrence Miles, Recording Engineer, Mix Engineer, StudioPersonnel - Joe Atkinson, Recording Engineer, StudioPersonnel

A Motown Records Release; ℗ 1971 UMG Recordings, Inc.

2
What's Happening Brother
00:02:43

Marvin Gaye, Producer, MainArtist, ComposerLyricist - James Nyx, ComposerLyricist - James Green, Recording Engineer, StudioPersonnel - Art Stewart, Recording Engineer, StudioPersonnel - Lawrence Miles, Recording Engineer, Mix Engineer, StudioPersonnel - Joe Atkinson, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 1971 UMG Recordings, Inc.

3
Flyin' High (In The Friendly Sky)
00:03:49

Elgie Stover, ComposerLyricist - Anna Gaye, ComposerLyricist - Marvin Gaye, Producer, MainArtist, ComposerLyricist - Maurice King, Arranger, Orchestrator - James Green, Recording Engineer, StudioPersonnel - Art Stewart, Recording Engineer, StudioPersonnel - Lawrence Miles, Recording Engineer, Mix Engineer, StudioPersonnel - Joe Atkinson, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 1971 UMG Recordings, Inc.

4
Save The Children
00:04:02

AL CLEVELAND, ComposerLyricist - Renaldo Benson, ComposerLyricist - Marvin Gaye, Producer, MainArtist, ComposerLyricist - James Green, Recording Engineer, StudioPersonnel - Art Stewart, Recording Engineer, StudioPersonnel - Lawrence Miles, Recording Engineer, Mix Engineer, StudioPersonnel - Joe Atkinson, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 1971 UMG Recordings, Inc.

5
God Is Love
00:01:41

Elgie Stover, ComposerLyricist - Anna Gaye, ComposerLyricist - Marvin Gaye, Producer, MainArtist, ComposerLyricist - James Nyx, ComposerLyricist - Maurice King, Arranger, Orchestrator - James Green, Engineer, StudioPersonnel - David Van dePitte, Conductor, Recording Arranger, AssociatedPerformer - Art Stewart, Engineer, StudioPersonnel - Lawrence Miles, Mixer, Engineer, StudioPersonnel - Joe Atkinson, Engineer, StudioPersonnel

℗ 1971 UMG Recordings, Inc.

6
Mercy Mercy Me (The Ecology)
00:03:15

Marvin Gaye, Producer, MainArtist, ComposerLyricist - James Green, Recording Engineer, StudioPersonnel - David Van dePitte, Conductor, Recording Arranger, AssociatedPerformer - Art Stewart, Recording Engineer, StudioPersonnel - Lawrence Miles, Recording Engineer, Mix Engineer, StudioPersonnel - Joe Atkinson, Recording Engineer, StudioPersonnel

A Motown Records Release; ℗ 1971 UMG Recordings, Inc.

7
Right On
00:07:31

Marvin Gaye, Producer, MainArtist, ComposerLyricist - Earl Derouen, ComposerLyricist - James Green, Recording Engineer, StudioPersonnel - Art Stewart, Recording Engineer, StudioPersonnel - Lawrence Miles, Recording Engineer, Mix Engineer, StudioPersonnel - Joe Atkinson, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 1971 UMG Recordings, Inc.

8
Wholy Holy
00:03:07

AL CLEVELAND, ComposerLyricist - Renaldo Benson, ComposerLyricist - Marvin Gaye, Producer, MainArtist, ComposerLyricist - James Green, Recording Engineer, StudioPersonnel - Art Stewart, Recording Engineer, StudioPersonnel - Lawrence Miles, Recording Engineer, Mix Engineer, StudioPersonnel - Joe Atkinson, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 1971 UMG Recordings, Inc.

9
Inner City Blues (Make Me Wanna Holler)
00:05:30

Marvin Gaye, Producer, MainArtist, ComposerLyricist - James Nyx, ComposerLyricist - James Green, Recording Engineer, StudioPersonnel - David Van dePitte, Orchestra Contractor, AssociatedPerformer - Art Stewart, Recording Engineer, StudioPersonnel - Lawrence Miles, Recording Engineer, Mix Engineer, StudioPersonnel - Joe Atkinson, Recording Engineer, StudioPersonnel

A Motown Records Release; ℗ 1971 UMG Recordings, Inc.

10
God Is Love (Single Version / Mono)
00:02:51

Elgie Stover, ComposerLyricist - Anna Gaye, ComposerLyricist - Steve Smith, Mixer, StudioPersonnel - Marvin Gaye, Producer, MainArtist, ComposerLyricist - James Nyx, ComposerLyricist - Maurice King, Arranger, Orchestrator - David Van dePitte, Recording Arranger, AssociatedPerformer

℗ 1971 Motown Records, a Division of UMG Recordings, Inc.

11
Sad Tomorrows (Single Version / Stereo)
00:02:25

Marvin Gaye, Producer, MainArtist, ComposerLyricist - Delores Wilkinson, ComposerLyricist - Fuller B. Gordy, ComposerLyricist

℗ 1971 Motown Records, a Division of UMG Recordings, Inc.

12
What's Going On (Single Version / Mono)
00:03:54

AL CLEVELAND, ComposerLyricist - Renaldo Benson, ComposerLyricist - Steve Smith, Mixer, StudioPersonnel - Marvin Gaye, Producer, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - David Van dePitte, Recording Arranger, AssociatedPerformer

℗ 1971 Motown Records, a Division of UMG Recordings, Inc.

Albumbeschreibung

Während am 21. Mai 1971 die Plattenläden das neue Album What's Going On Marvin Gayes' in die Regale räumen, bedeutet dies nicht nur eine Wendung in der Geschichte der Soul Musik, sondern in der gesamten populären Musik...In einigen Zeilen des amerikanischen Magazins Rolling Stone beschreibt Marvin Gaye ganz klar seine Intentionen: "1969 und 1970 habe ich begonnen, das Konzept neu zu bewerten, was ich mit meiner Musik aussagen möchte...ich war von den Briefen, die mir mein Bruder aus Vietnam schickte, sehr betroffen, wie auch von der sozialen Situation dieses Landes. Mir wurde bewusst, dass ich meine eigenen Fantasien beiseite schieben muss, wenn ich Songs schreiben möchte, die die Seele der Menschen berührt. Ich wollte also, dass sie realisieren, was die Welt bewegte." Dieses Album mit dem Titel What’s Going On ist heute eines der größten aus dem Hause Motown. Während seiner Produktion wird das Wort "Konflikt" zwischen dem Sänger und dem Produktionsdirektor des Labels (übrigens sein Schwager) großgeschrieben. Gordy versteht den radikalen Kurswechsel Marvin Gayes nur ansatzweise. Bewusst ein Album in der Phase sozialer Umbrüche, ein Opus, das von Drogen, Arbeitslosigkeit, Ökologie, Krieg und Misere handelt in den Glanzjahren seines künstlerischen und wirschaftlichen Erfolgs herauszubringen, hielt er für falsch. Kurz, für Berry Gordy war What’s Going On nicht Motown! Marvin Gaye konnte seinen Arbeitgeber aber davon überzeugen und veröffentlichte das Album am 21. Mai 1971. In nur 35 Minuten (die großen Pop-Platten dürfen diese Zeitvorgabe nicht überschreiten) umgibt Marvin Gaye seine Soul-Hits mit einer Aura von Streichern und Hall. Mit einem betäubten Traumgefühl setzt er seine samtweiche Stimme über ausgewählte und pointierte Textzeilen einer wahren Prosa, die wie ein Spiegel der Zeit funktioniert. Mit Klasse, Feingefühl und Nüchternheit bewegen sich seine Texte weder im Aktivismus noch in der Albernheit und stets mit dem Gedanken daran, dass dieses Konzept-Album mühelos etwas bewirken wird...Wie durch einen Aufschrei versetzt der Titel What’s Going On (Was ist nur los) durch die mit Percussions gesprengelten Rhythmen in Trance. Inner City Blues ist ebenfalls dieser hypnotische Soul wie aus Schichten von Echo und wohlklingender Töne und begegnet jeder Gewalt mit dieser zehnfach stärkeren Kraft. Es ist der Walzer zwischen herrschender Barbarei und sinnlicher, rhythmischer Symphonie, der aus diesem Album eine wahres Denkmal machte und das heute immer noch nicht baufällig geworden ist. © MZ/Qobuz


 
 
 
 

 

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Marvin Gaye

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Stay Tuned! Dominique Fils-Aimé
KIWANUKA Michael Kiwanuka
LEGACY! LEGACY! Jamila Woods
Back To Black Amy Winehouse
Panorama-Artikel...
Motown, der Sound des jungen Amerika

Das von Berry Gordy gegründete Label feiert bald seinen 60. Geburtstag und ist nach wie vor für Pop und Soul die Referenz schlechthin. Eine Hitfabrik mit Arbeitern wie Diana Ross, Marvin Gaye, Smokey Robinson, Stevie Wonder, Michael Jackson, Rick James oder den Temptations…

Blaxploitation - das geschah vor „Black Panther“

Mehr als 45 Jahre vor dem Erfolg des Films „Black Panther“ nahm Hollywood schon die afroamerikanische Community mit perfekt auf sie zugeschnittenen Helden ins Visier. Zu dem Filmgenre Blaxploitation gehören „Shaft“, aber auch „Blacula“ sowie „Super Fly“ - also Thriller, Komödien und sogar Vampirfilme, deren Soundtracks in den 70er Jahren einige recht groovige Perlen hervorbringen sollten…

Verve, der Sound Amerikas

Als Norman Granz sein Label als den „amerikanischen Sound“ definierte, traf er den Nagel auf den Kopf. Noch heute finden sich in seinem Katalog unzählige Künstler wie Billie Holiday, Louis Armstrong, Charlie Parker, Ella Fitzgerald, Bill Evans, Lester Young, Stan Getz, Oscar Peterson und zig andere und man kann sagen, dass Verve eines der größten musikalischen Abenteuer des 20. Jahrhunderts war.

Aktuelles...