Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Shai Maestro - The Dream Thief

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

The Dream Thief

Shai Maestro

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Nach vier recht anmutigen Alben, die seinem Namen einen festen Platz in der aktuellen Jazz-Szene verschafft haben, hat Shai Maestro nun mit einem Vertrag beim Label ECM eine Hürde überwunden. Der israelische Pianist spielt weiterhin in einer Triobesetzung zusammen mit seinem Weggefährten, dem Kontrabassisten Jorge Roeder und dem Schlagzeuger Ofri Nehemya (der ausnahmsweise Ziv Ravitz ersetzt), und erzählt wieder eine ganze Reihe erhabener, facettenreicher Geschichten. Die Melodien stammen sowohl aus dem überlieferten Jazz-Repertoire als auch aus der traditionellen Musik des Orients oder sogar aus der klassischen Musik des Okzidents. Egal, ob seine Musik nun extrem introspektiv ist (My Second Childhood des Israelis Matti Caspi) oder eindeutig provokant (erstaunliche Coverversion des Klassikers These Foolish Things), der sanfte Anschlag genauso wie der schlichte Ausdruck dieses Mannes, der an der Seite des Kontrabassisten Avishai Cohen seinen Anfang gemacht hat, ist immer derselbe. Seit dem Jahr 2012, als er seine erste Platte als Kopf des Trios veröffentlichte, kommt diese durch und durch persönliche Ästhetik zur Geltung. Seine Erzählungen sind recht aussagekräftig, das hält ihn aber nicht davon ab, mit beiden Füßen in seiner Zeit zu stehen, wie man es im letzten Titel hören kann: What Else Needs To Happen?. Dort lässt Shai Maestro auf sehr subtile Weise an einer Stelle Barack Obamas Stimme während einer Rede hören, in der er sich für die Waffenkontrolle einsetzt. © Marc Zisman/Qobuz

Weitere Informationen

The Dream Thief

Shai Maestro

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App
Im Webplayer abspielen

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 40 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 40 Millionen weitere Titel mit unseren Streaming-Abonnements.

1
My Second Childhood 00:04:39

Manfred Eicher, Producer - Shai Maestro, Arranger, Piano, Work Arranger, MainArtist, AssociatedPerformer - Jorge Roeder, Double Bass, AssociatedPerformer - Ofri Nehemya, Drums, AssociatedPerformer - Matti Caspi, Composer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2018 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

2
The Forgotten Village 00:06:21

Manfred Eicher, Producer - Shai Maestro, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Jorge Roeder, Double Bass, AssociatedPerformer - Ofri Nehemya, Drums, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2018 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

3
The Dream Thief 00:08:29

Manfred Eicher, Producer - Shai Maestro, Composer, Arranger, Piano, Work Arranger, MainArtist, AssociatedPerformer - Jorge Roeder, Arranger, Double Bass, Work Arranger, AssociatedPerformer - Ofri Nehemya, Arranger, Drums, Work Arranger, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2018 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

4
A Moon’s Tale 00:02:36

Manfred Eicher, Producer - Shai Maestro, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Jorge Roeder, Double Bass, AssociatedPerformer - Ofri Nehemya, Drums, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2018 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

5
Lifeline 00:03:54

Manfred Eicher, Producer - Shai Maestro, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Jorge Roeder, Double Bass, AssociatedPerformer - Ofri Nehemya, Drums, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2018 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

6
Choral 00:03:50

Manfred Eicher, Producer - Shai Maestro, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Jorge Roeder, Double Bass, AssociatedPerformer - Ofri Nehemya, Drums, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2018 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

7
New River, New Water 00:06:59

Manfred Eicher, Producer - Shai Maestro, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Jorge Roeder, Double Bass, AssociatedPerformer - Ofri Nehemya, Drums, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2018 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

8
These Foolish Things (Remind Me Of You) 00:04:24

Jack Strachey, ComposerLyricist - Holt Marvell, ComposerLyricist - Manfred Eicher, Producer - Shai Maestro, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Jorge Roeder, Double Bass, AssociatedPerformer - Ofri Nehemya, Drums, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2018 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

9
What Else Needs To Happen? 00:06:56

Manfred Eicher, Producer - Shai Maestro, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Jorge Roeder, Double Bass, AssociatedPerformer - Ofri Nehemya, Drums, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2018 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Albumbeschreibung

Nach vier recht anmutigen Alben, die seinem Namen einen festen Platz in der aktuellen Jazz-Szene verschafft haben, hat Shai Maestro nun mit einem Vertrag beim Label ECM eine Hürde überwunden. Der israelische Pianist spielt weiterhin in einer Triobesetzung zusammen mit seinem Weggefährten, dem Kontrabassisten Jorge Roeder und dem Schlagzeuger Ofri Nehemya (der ausnahmsweise Ziv Ravitz ersetzt), und erzählt wieder eine ganze Reihe erhabener, facettenreicher Geschichten. Die Melodien stammen sowohl aus dem überlieferten Jazz-Repertoire als auch aus der traditionellen Musik des Orients oder sogar aus der klassischen Musik des Okzidents. Egal, ob seine Musik nun extrem introspektiv ist (My Second Childhood des Israelis Matti Caspi) oder eindeutig provokant (erstaunliche Coverversion des Klassikers These Foolish Things), der sanfte Anschlag genauso wie der schlichte Ausdruck dieses Mannes, der an der Seite des Kontrabassisten Avishai Cohen seinen Anfang gemacht hat, ist immer derselbe. Seit dem Jahr 2012, als er seine erste Platte als Kopf des Trios veröffentlichte, kommt diese durch und durch persönliche Ästhetik zur Geltung. Seine Erzählungen sind recht aussagekräftig, das hält ihn aber nicht davon ab, mit beiden Füßen in seiner Zeit zu stehen, wie man es im letzten Titel hören kann: What Else Needs To Happen?. Dort lässt Shai Maestro auf sehr subtile Weise an einer Stelle Barack Obamas Stimme während einer Rede hören, in der er sich für die Waffenkontrolle einsetzt. © Marc Zisman/Qobuz

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Shai Maestro
The Dream Thief Shai Maestro Streamen oder kaufen für
The Forgotten Village Shai Maestro Streamen oder kaufen für

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Stan Getz, zur brasilianischen Stunde

Im März 1964 veröffentlicht das Label Verve ein Meisterwerk des Amerikaners Stan Getz und des kürzlich verstorbenen Brasilianers João Gilberto, der den Bossa-Nova in allen Ecken der Welt populär macht und die Karriere des Saxophonisten in Schwung bringt. Die Platte ist bis heute der Gipfel der Fusion zwischen Jazz und brasilianischer Musik.

Nat King Cole – ein König für alle

Am 17. März 2019 wäre – der zeitlose und im positiven Sinne des Wortes konsensträchtige – Nat King Cole 100 Jahre alt geworden. Der raffinierte Pianist mit seiner seidigen Crooner-Stimme begeisterte sowohl das breite Publikum der 40er und 50er Jahre als auch die Jazz-Fans mit einer Erstklassigkeit, die ihm in die Wiege gelegt worden war. Im Land der gekrönten Häupter befand sich der King (Cole) neben dem Duke (Ellington) und dem Count (Basie) genau an der richtigen Stelle.

Jim Hall, gefühlvolles Saitenspiel

Der Amerikaner Jim Hall, ein waschechter Ästhet der Jazz-Gitarre, der unter anderem mit Sony Rollins und Bill Evans zusammenarbeitete, war das Gegenteil eines extravaganten Virtuosen. Ein bescheidener Autor von wundervollen musikalischen, und mit sechs Saiten gespielten Gedichten.

Aktuelles...