Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Vadim Gluzman - Tchaikovsky, Schnittke & Babajanian: Works for Piano Trio

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Tchaikovsky, Schnittke & Babajanian: Works for Piano Trio

Yevgeny Sudbin, Johannes Moser, Vadim Gluzman

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

In Russland ist das Klaviertrio die bevorzugte Besetzung für eine musikalische Hommage. Es nimmt gerne einen elegischen Charakter an, der oft im Titel oder in den Satzbezeichnungen zum Ausdruck kommt. So ergießt sich das Trio in a-Moll, op. 50 zunächst in einem großzügigen Pezzo elegiaco, das Cello und Geige auf das leidenschaftlichste miteinander verbindet. Dann ziehen ein volkstümliches Thema und seine Variationen in einem köstlichen Erfindungsreichtum wie eine Reihe Matrjoschkas vorüber. Die Interpreten (Vadim Gluzman an der Geige, Johannes Moser am Cello und Yevgeny Sudbin am Klavier) sind in dieser Musik, die sie mit Wärme und Intensität spielen, zu Hause. In der fünften Variation klingt das Klavier, von einem maßvollen Orgelpunkt in den Streichern unterlegt, besonders reizvoll. Die Musiker tauchen mit Arno Babadjanians Trio in fis-Moll noch tiefer in diese herrlich nostalgische Atmosphäre ein. Der Komponist hat den Klang in prunkvoller Überladenheit gestaltet. Lyrik mit volkstümlichen Akzenten entfaltet sich in einer romantischen Sprache und einem spannungsvollen harmonischen Umfeld. Mit angehaltenem Atem lauschen wir bis zum Tango von Alfred Schnittke, den Jewgeni Sudbin anlässlich dieser Aufnahme für das Label Bis arrangiert hat. Hier erreicht die Nostalgie ihren Höhepunkt, dieses Stück lässt keine Schwäche zu. Es fordert sowohl Flexibilität – Tanz verpflichtet – als auch Robustheit, Eigenschaften, über die unsere drei Musiker zur Genüge verfügen. Darüber hinaus besitzt Vadim Gluzman ein Charisma, das David Oïstrakh würdig ist, der das Trio von Babadjanian bei der Uraufführung spielte. © Elsa Siffert/Qobuz

Weitere Informationen

Tchaikovsky, Schnittke & Babajanian: Works for Piano Trio

Vadim Gluzman

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App
Im Webplayer abspielen

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 40 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 40 Millionen weitere Titel mit unseren Streaming-Abonnements.

Piano Trio in A Minor, Op. 50, TH 117 (Peter Ilych Tchaikovsky)

1
I. Pezzo elegiaco 00:17:57

Pyotr Ilyich Tchaikovsky, Composer - Yevgeny Sudbin, Artist - Vadim Gluzman, Artist, MainArtist - Johannes Moser, Artist

(C) 2019 BIS (P) 2019 BIS

2
II. Tema. Andante con moto 00:01:04

Pyotr Ilyich Tchaikovsky, Composer - Yevgeny Sudbin, Artist - Vadim Gluzman, Artist, MainArtist - Johannes Moser, Artist

(C) 2019 BIS (P) 2019 BIS

3
IIa. Var. 1 00:00:55

Pyotr Ilyich Tchaikovsky, Composer - Yevgeny Sudbin, Artist - Vadim Gluzman, Artist, MainArtist - Johannes Moser, Artist

(C) 2019 BIS (P) 2019 BIS

4
IIb. Var. 2, Più mosso 00:00:35

Pyotr Ilyich Tchaikovsky, Composer - Yevgeny Sudbin, Artist - Vadim Gluzman, Artist, MainArtist - Johannes Moser, Artist

(C) 2019 BIS (P) 2019 BIS

5
IIc. Var. 3, Allegro moderato 00:00:58

Pyotr Ilyich Tchaikovsky, Composer - Yevgeny Sudbin, Artist - Vadim Gluzman, Artist, MainArtist - Johannes Moser, Artist

(C) 2019 BIS (P) 2019 BIS

6
IId. Var. 4, L'istesso tempo 00:01:14

Pyotr Ilyich Tchaikovsky, Composer - Yevgeny Sudbin, Artist - Vadim Gluzman, Artist, MainArtist - Johannes Moser, Artist

(C) 2019 BIS (P) 2019 BIS

7
IIe. Var. 5, L'istesso tempo 00:00:44

Pyotr Ilyich Tchaikovsky, Composer - Yevgeny Sudbin, Artist - Vadim Gluzman, Artist, MainArtist - Johannes Moser, Artist

(C) 2019 BIS (P) 2019 BIS

8
IIf. Var. 6, Tempo di valse 00:02:27

Pyotr Ilyich Tchaikovsky, Composer - Yevgeny Sudbin, Artist - Vadim Gluzman, Artist, MainArtist - Johannes Moser, Artist

(C) 2019 BIS (P) 2019 BIS

9
IIg. Var. 7, Allegro moderato 00:01:20

Pyotr Ilyich Tchaikovsky, Composer - Yevgeny Sudbin, Artist - Vadim Gluzman, Artist, MainArtist - Johannes Moser, Artist

(C) 2019 BIS (P) 2019 BIS

10
IIh. Var. 8, Fuga. Allegro moderato 00:02:32

Pyotr Ilyich Tchaikovsky, Composer - Yevgeny Sudbin, Artist - Vadim Gluzman, Artist, MainArtist - Johannes Moser, Artist

(C) 2019 BIS (P) 2019 BIS

11
IIi. Var. 9, Andante flebile, ma non tanto 00:03:13

Pyotr Ilyich Tchaikovsky, Composer - Yevgeny Sudbin, Artist - Vadim Gluzman, Artist, MainArtist - Johannes Moser, Artist

(C) 2019 BIS (P) 2019 BIS

12
IIj. Var. 10, Tempo di mazurka. Con brio 00:01:51

Pyotr Ilyich Tchaikovsky, Composer - Yevgeny Sudbin, Artist - Vadim Gluzman, Artist, MainArtist - Johannes Moser, Artist

(C) 2019 BIS (P) 2019 BIS

13
IIk. Var. 11, Moderato 00:02:16

Pyotr Ilyich Tchaikovsky, Composer - Yevgeny Sudbin, Artist - Vadim Gluzman, Artist, MainArtist - Johannes Moser, Artist

(C) 2019 BIS (P) 2019 BIS

14
IIl. Var. 12 - Coda 00:11:34

Pyotr Ilyich Tchaikovsky, Composer - Yevgeny Sudbin, Artist - Vadim Gluzman, Artist, MainArtist - Johannes Moser, Artist

(C) 2019 BIS (P) 2019 BIS

Piano Trio in F-Sharp Minor (Arno Babajanian)

15
I. Largo - Allegro espressivo 00:08:42

Yevgeny Sudbin, Artist - Vadim Gluzman, Artist, MainArtist - Johannes Moser, Artist - Arno Babajanian, Composer

(C) 2019 BIS (P) 2019 BIS

16
II. Andante 00:06:59

Yevgeny Sudbin, Artist - Vadim Gluzman, Artist, MainArtist - Johannes Moser, Artist - Arno Babajanian, Composer

(C) 2019 BIS (P) 2019 BIS

17
III. Allegro vivace 00:05:59

Yevgeny Sudbin, Artist - Vadim Gluzman, Artist, MainArtist - Johannes Moser, Artist - Arno Babajanian, Composer

(C) 2019 BIS (P) 2019 BIS

Life with an Idiot (Alfred Schnittke)

18
Tango (Arr. Y. Sudbin for Piano Trio) 00:02:52

Alfred Schnittke, Composer - Yevgeny Sudbin, Arranger, MainArtist - Vadim Gluzman, Artist - Johannes Moser, Artist

(C) 2019 BIS (P) 2019 BIS

Albumbeschreibung

In Russland ist das Klaviertrio die bevorzugte Besetzung für eine musikalische Hommage. Es nimmt gerne einen elegischen Charakter an, der oft im Titel oder in den Satzbezeichnungen zum Ausdruck kommt. So ergießt sich das Trio in a-Moll, op. 50 zunächst in einem großzügigen Pezzo elegiaco, das Cello und Geige auf das leidenschaftlichste miteinander verbindet. Dann ziehen ein volkstümliches Thema und seine Variationen in einem köstlichen Erfindungsreichtum wie eine Reihe Matrjoschkas vorüber. Die Interpreten (Vadim Gluzman an der Geige, Johannes Moser am Cello und Yevgeny Sudbin am Klavier) sind in dieser Musik, die sie mit Wärme und Intensität spielen, zu Hause. In der fünften Variation klingt das Klavier, von einem maßvollen Orgelpunkt in den Streichern unterlegt, besonders reizvoll. Die Musiker tauchen mit Arno Babadjanians Trio in fis-Moll noch tiefer in diese herrlich nostalgische Atmosphäre ein. Der Komponist hat den Klang in prunkvoller Überladenheit gestaltet. Lyrik mit volkstümlichen Akzenten entfaltet sich in einer romantischen Sprache und einem spannungsvollen harmonischen Umfeld. Mit angehaltenem Atem lauschen wir bis zum Tango von Alfred Schnittke, den Jewgeni Sudbin anlässlich dieser Aufnahme für das Label Bis arrangiert hat. Hier erreicht die Nostalgie ihren Höhepunkt, dieses Stück lässt keine Schwäche zu. Es fordert sowohl Flexibilität – Tanz verpflichtet – als auch Robustheit, Eigenschaften, über die unsere drei Musiker zur Genüge verfügen. Darüber hinaus besitzt Vadim Gluzman ein Charisma, das David Oïstrakh würdig ist, der das Trio von Babadjanian bei der Uraufführung spielte. © Elsa Siffert/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
The Lion King Various Artists
Beethoven: 9 Symphonies Berliner Philharmoniker
Mehr auf Qobuz
Von Vadim Gluzman
Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Isabelle Faust - Entspannte Akribie

Isabelle Faust stellt sich erneut der Herausforderung Bach. Dabei stellt sie dessen Violinkonzerte in ein ungewohntes Umfeld.

10 Fragen an Günter Hänssler

Der Geschichte von hänssler CLASSIC liegt zunächst eine Verlagsgeschichte zugrunde. Friedrich Hänssler senior hatte das Lied “Auf Adlers Flügeln getragen” geschrieben und suchte vergeblich nach einem Musikverlag, was ihn dazu veranlasste, selbst einen zu gründen. Günter Hänssler, Erbe dieses Familienunternehmens, erzählt uns, was die Labels hänssler CLASSIC und PROFIL besonders prägten und welche Künstler-Kollaborationen zum besonderen Klang beigetragen haben.

Mason Bates‘ elektronische Sinfonien

Wie bitte, Sie kennen Mason Bates (noch) nicht? Dabei ist er einer der bekanntesten Musiker in Nordamerika. Der 1977 geborene Bates ist Komponist – er schreibt vor allem Sinfonien und Opern – und DJ für elektronische Musik (unter dem Pseudonym DJ Masonic): zwei anscheinend völlig entgegengesetzte Pole, die er aber mit großem Vergnügen verbindet. Sein sinfonisches und lyrisches Werk beinhaltet ungefähr zur Hälfte in verschiedenster Form elektronische Klänge. Die meisten sind „Alltagsklänge“, die vorweg aufgezeichnet und in Echtzeit wiedergegeben werden. Anlässlich der Erscheinung seiner genialen Oper "The (R)evolution of Steve Jobs" hat sich Qobuz mit diesem außergewöhnlichen Künstler unterhalten.

Aktuelles...