Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Bernard Haitink - Strauss: Eine Alpensinfonie (An Alpine Symphony)

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Strauss: Eine Alpensinfonie (An Alpine Symphony)

Bernard Haitink and London Symphony Orchestra

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Rezension in englischer Sprache verfügbar

Because Richard Strauss' Eine Alpensinfonie heavily depends on its atmospheric orchestration for its secure place in the repertoire, it seems a terrific candidate for showing off the capabilities of Bernard Haitink and the London Symphony Orchestra, as well as the benefits of state-of-the-art recording technology. From its misty opening to its towering climaxes and brooding conclusion, this monumental tone poem -- scarcely a symphony in any conventional sense -- offers an enormous range of astonishing effects and the instrumental combinations of an ensemble of over 123 musicians, a challenge the composer regarded as equivalent to scaling an actual summit. The work gestated from 1900 to its completion in 1915, and in its literary associations (it was originally based on Nietzsche's Der Antichrist), it seems as profuse and elaborate as the earlier Nietzschean tone poem Also Sprach Zarathustra, and just as virtuosic. Haitink and the LSO give the piece a resounding performance that is breathtaking in the DSD multichannel recording, and this SACD's sound is wonderfully clear and spacious, two qualities that are essential for understanding Strauss' complicated yet transparent orchestration. While some critics have chastised Strauss for the work's musical content, which some regarded as banal in the extreme, none have legitimately questioned his skill with the orchestra. This is utterly apparent in this brilliant live recording, and Haitink and the LSO have added another lustrous recording to their illustrious series of SACDs.

Weitere Informationen

Strauss: Eine Alpensinfonie (An Alpine Symphony)

Bernard Haitink

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App
Im Webplayer abspielen

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 40 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 40 Millionen weitere Titel mit unseren Streaming-Abonnements.

1
Eine Alpensinfonie: I. Nacht - Sonnenaufgang 00:05:03

Bernard Haitink, Conductor, MainArtist - Richard Strauss, Composer - London Symphony Orchestra, Orchestra, MainArtist - Associated Music Publishers, MusicPublisher

London Symphony Orchestra Ltd London Symphony Orchestra Ltd

2
Eine Alpensinfonie: II. Der Anstieg - Eintritt in den Wald 00:07:46

Bernard Haitink, Conductor, MainArtist - Richard Strauss, Composer - London Symphony Orchestra, Orchestra, MainArtist - Associated Music Publishers, MusicPublisher

London Symphony Orchestra Ltd London Symphony Orchestra Ltd

3
Eine Alpensinfonie: III. Wanderung neben dem Bache - Am Wasserfall - Erscheinung - Auf blumigen Wiesen 00:02:38

Bernard Haitink, Conductor, MainArtist - Richard Strauss, Composer - London Symphony Orchestra, Orchestra, MainArtist - Associated Music Publishers, MusicPublisher

London Symphony Orchestra Ltd London Symphony Orchestra Ltd

4
Eine Alpensinfonie: IV. Auf der Alm - Durch Dickicht und Gestrüpp auf Irrwegen 00:03:42

Bernard Haitink, Conductor, MainArtist - Richard Strauss, Composer - London Symphony Orchestra, Orchestra, MainArtist - Associated Music Publishers, MusicPublisher

London Symphony Orchestra Ltd London Symphony Orchestra Ltd

5
Eine Alpensinfonie: V. Auf dem Gletscher - Gefahrvolle Augenblicke 00:02:42

Bernard Haitink, Conductor, MainArtist - Richard Strauss, Composer - London Symphony Orchestra, Orchestra, MainArtist - Associated Music Publishers, MusicPublisher

London Symphony Orchestra Ltd London Symphony Orchestra Ltd

6
Eine Alpensinfonie: VI. Auf dem Gipfel 00:04:51

Bernard Haitink, Conductor, MainArtist - Richard Strauss, Composer - London Symphony Orchestra, Orchestra, MainArtist - Associated Music Publishers, MusicPublisher

London Symphony Orchestra Ltd London Symphony Orchestra Ltd

7
Eine Alpensinfonie: VII. Vision - Nebel steigen auf - Die Sonne verdüstert sich allmählich - Elegie 00:06:15

Bernard Haitink, Conductor, MainArtist - Richard Strauss, Composer - London Symphony Orchestra, Orchestra, MainArtist - Associated Music Publishers, MusicPublisher

London Symphony Orchestra Ltd London Symphony Orchestra Ltd

8
Eine Alpensinfonie: VIII. Stille vor den Sturm - Gewitter und Sturm, Abstieg - Sonnenuntergang 00:09:06

Bernard Haitink, Conductor, MainArtist - Richard Strauss, Composer - London Symphony Orchestra, Orchestra, MainArtist - Associated Music Publishers, MusicPublisher

London Symphony Orchestra Ltd London Symphony Orchestra Ltd

9
Eine Alpensinfonie: IX. Ausklang 00:05:50

Bernard Haitink, Conductor, MainArtist - Richard Strauss, Composer - London Symphony Orchestra, Orchestra, MainArtist - Associated Music Publishers, MusicPublisher

London Symphony Orchestra Ltd London Symphony Orchestra Ltd

10
Eine Alpensinfonie: X. Nacht 00:02:22

Bernard Haitink, Conductor, MainArtist - Richard Strauss, Composer - London Symphony Orchestra, Orchestra, MainArtist - Associated Music Publishers, MusicPublisher

London Symphony Orchestra Ltd London Symphony Orchestra Ltd

Albumbeschreibung

Because Richard Strauss' Eine Alpensinfonie heavily depends on its atmospheric orchestration for its secure place in the repertoire, it seems a terrific candidate for showing off the capabilities of Bernard Haitink and the London Symphony Orchestra, as well as the benefits of state-of-the-art recording technology. From its misty opening to its towering climaxes and brooding conclusion, this monumental tone poem -- scarcely a symphony in any conventional sense -- offers an enormous range of astonishing effects and the instrumental combinations of an ensemble of over 123 musicians, a challenge the composer regarded as equivalent to scaling an actual summit. The work gestated from 1900 to its completion in 1915, and in its literary associations (it was originally based on Nietzsche's Der Antichrist), it seems as profuse and elaborate as the earlier Nietzschean tone poem Also Sprach Zarathustra, and just as virtuosic. Haitink and the LSO give the piece a resounding performance that is breathtaking in the DSD multichannel recording, and this SACD's sound is wonderfully clear and spacious, two qualities that are essential for understanding Strauss' complicated yet transparent orchestration. While some critics have chastised Strauss for the work's musical content, which some regarded as banal in the extreme, none have legitimately questioned his skill with the orchestra. This is utterly apparent in this brilliant live recording, and Haitink and the LSO have added another lustrous recording to their illustrious series of SACDs.

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Bernard Haitink

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Angela Gheorghiu. Die Frau, ihre Karriere, ihre Aufnahmen.

Charmant, witzig, verschmitzt, offen, so haben wir Angela Gheorghiu erlebt, als Qobuz sie anlässlich der Erscheinung ihres letzten Albums in Palermo besucht hatte. Mit Gerüchten sollte man vorsichtig sein, vor allem mit solchen, die in der Gheorghiu nur eine launische Harpyie sehen. Sie ist vielmehr eine Frau, die über ihr Image nachdenkt… und ihr Bestes geben will. Mit ihrer neuesten Veröffentlichung begibt sie sich auf eine Reise der Liebe in die unterschiedlichsten Länder…

Beethovens Fidelio - ein großes Abenteuer

Beethovens Oper Fidelio basiert auf einem Ereignis, das sich während der revolutionären Terrorherrschaft in Frankreich zugetragen hat (eine unerschrockene junge Frau versuchte, als Mann verkleidet, ihren in einem Verlies gefangenen Mann zu retten). Die Oper erlebte ein turbulentes Schicksal und wurde im Laufe der Jahre vielfach überarbeitet. Sie beweist einmal mehr das musikalische Genie des Komponisten, der hier ein Libretto vertonte, das seinen politischen Ansichten entsprach.

British Blues Boom: Chronik einer Revolution

Die Tatsache, dass Joe Bonamassa ein Jahr nach seinem Blue & Lonesome der Rolling Stones mit British Blues Explosion wiederkehrt, bedeutet, dass der British Blues Boom mehr als nur ein kurzlebiger Trend war… Das Interesse einer jungen Generation an den großen amerikanischen Blues-Ikonen, die in ihrem Land unbekannt waren, erschöpfte sich nicht nach einer gewissen Zeit, sondern löste eine wahre Revolution aus, bei der Eric Clapton, Jeff Beck und Jimmy Page die drei größten Agitatoren waren. Jenseits des Ärmelkanals wurden sie gar als die „Heilige Dreifaltigkeit“ der Geschichte des Rock bzw. der Gitarre gefeiert. Zwar waren sie bei weitem nicht die einzigen Musiker, die damit zu tun hatten. Doch aufgrund ihrer jeweiligen Laufbahn entdeckte man, dass der Blues nicht etwa eine Musik mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum war, sondern ein Tor zu anderen musikalischen Dimensionen mit neuen Wegen und Möglichkeiten.

Aktuelles...