Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Mark Padmore - Schubert: Winterreise

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Schubert: Winterreise

Mark Padmore, Kristian Bezuidenhout

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 88.2 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Diese Aufnahme wurde in der Mennonitenkirche (Täufergemeinde) in Haarlem in den Niederlanden aufgenommen. Die stark nachhallende Akustik verleiht ihr eine etwas unwirkliche Aura, die perfekt zu den traurigen zeitlosen Gedichten von Wilhelm Müllers Winterreise in der Vertonung von Franz Schubert passt.


Traum oder Alptraum, Schuberts überwältigend dichte Botschaft erfordert Künstler, die diese hoffnungslose Einsamkeit verkörpern können. Mark Padmore hatte den Zyklus schon mit Paul Lewis aufgenommen, der auf einem modernen Klavier spielte. Die Persönlichkeit und das Wiener Pianoforte von Kristian Bezuidenhout, Mark Padmores helle Tenorstimme (vermutlich Schuberts Stimme ähnlich, der den Zyklus selbst gesungen hat) geben diesen Liedern, die sich direkt an die Jugend richten, einen ergreifenden Ernst.


Harmonisches Zusammenspiel bildet die wichtigste Arbeitsgrundlage der beiden Interpreten. Die in der Kunst des Sängers durchscheinende Affektiertheit wird durch die schlichte und zuverlässige Unterstützung des Pianisten ausgeglichen. Diese erstaunliche romantische Reise findet hier ungewöhnliche und beunruhigende Resonanzen, die ungeahnte Horizonte eröffnen. © François Hudry/Qobuz

Weitere Informationen

Schubert: Winterreise

Mark Padmore

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Winterreise, D. 911: 1. Gute Nacht
00:05:46

Franz Schubert, Composer - Mark Padmore, Soloist, MainArtist - Kristian Bezuidenhout, Soloist, MainArtist

harmonia mundi harmonia mundi

2
Winterreise, D. 911: 2. Die Wetterfahne
00:01:41

Franz Schubert, Composer - Mark Padmore, Soloist, MainArtist - Kristian Bezuidenhout, Soloist, MainArtist

harmonia mundi harmonia mundi

3
Winterreise, D. 911: 3. Gefrorne Tränen
00:02:14

Franz Schubert, Composer - Mark Padmore, Soloist, MainArtist - Kristian Bezuidenhout, Soloist, MainArtist

harmonia mundi harmonia mundi

4
Winterreise, D. 911: 4. Erstarrung
00:02:50

Franz Schubert, Composer - Mark Padmore, Soloist, MainArtist - Kristian Bezuidenhout, Soloist, MainArtist

harmonia mundi harmonia mundi

5
Winterreise, D. 911: 5. Der Lindenbaum
00:04:46

Franz Schubert, Composer - Mark Padmore, Soloist, MainArtist - Kristian Bezuidenhout, Soloist, MainArtist

harmonia mundi harmonia mundi

6
Winterreise, D. 911: 6. Wasserflut
00:04:06

Franz Schubert, Composer - Mark Padmore, Soloist, MainArtist - Kristian Bezuidenhout, Soloist, MainArtist

harmonia mundi harmonia mundi

7
Winterreise, D. 911: 7. Auf dem Flusse
00:03:12

Franz Schubert, Composer - Mark Padmore, Soloist, MainArtist - Kristian Bezuidenhout, Soloist, MainArtist

harmonia mundi harmonia mundi

8
Winterreise, D. 911: 8. Rückblick
00:01:57

Franz Schubert, Composer - Mark Padmore, Soloist, MainArtist - Kristian Bezuidenhout, Soloist, MainArtist

harmonia mundi harmonia mundi

9
Winterreise, D. 911: 9. Irrlicht
00:02:41

Franz Schubert, Composer - Mark Padmore, Soloist, MainArtist - Kristian Bezuidenhout, Soloist, MainArtist

harmonia mundi harmonia mundi

10
Winterreise, D. 911: 10. Rast
00:03:09

Franz Schubert, Composer - Mark Padmore, Soloist, MainArtist - Kristian Bezuidenhout, Soloist, MainArtist

harmonia mundi harmonia mundi

11
Winterreise, D. 911: 11. Frühlingstraum
00:03:57

Franz Schubert, Composer - Mark Padmore, Soloist, MainArtist - Kristian Bezuidenhout, Soloist, MainArtist

harmonia mundi harmonia mundi

12
Winterreise, D. 911: 12. Einsamkeit
00:02:48

Franz Schubert, Composer - Mark Padmore, Soloist, MainArtist - Kristian Bezuidenhout, Soloist, MainArtist

harmonia mundi harmonia mundi

13
Winterreise, D. 911: 13. Die Post
00:02:11

Franz Schubert, Composer - Mark Padmore, Soloist, MainArtist - Kristian Bezuidenhout, Soloist, MainArtist

harmonia mundi harmonia mundi

14
Winterreise, D. 911: 14. Der greise Kopf
00:03:06

Franz Schubert, Composer - Mark Padmore, Soloist, MainArtist - Kristian Bezuidenhout, Soloist, MainArtist

harmonia mundi harmonia mundi

15
Winterreise, D. 911: 15. Die Krähe
00:01:54

Franz Schubert, Composer - Mark Padmore, Soloist, MainArtist - Kristian Bezuidenhout, Soloist, MainArtist

harmonia mundi harmonia mundi

16
Winterreise, D. 911: 16. Letzte Hoffnung
00:01:59

Franz Schubert, Composer - Mark Padmore, Soloist, MainArtist - Kristian Bezuidenhout, Soloist, MainArtist

harmonia mundi harmonia mundi

17
Winterreise, D. 911: 17. Im Dorfe
00:02:52

Franz Schubert, Composer - Mark Padmore, Soloist, MainArtist - Kristian Bezuidenhout, Soloist, MainArtist

harmonia mundi harmonia mundi

18
Winterreise, D. 911: 18. Der stürmische Morgen
00:00:48

Franz Schubert, Composer - Mark Padmore, Soloist, MainArtist - Kristian Bezuidenhout, Soloist, MainArtist

harmonia mundi harmonia mundi

19
Winterreise, D. 911: 19. Täuschung
00:01:21

Franz Schubert, Composer - Mark Padmore, Soloist, MainArtist - Kristian Bezuidenhout, Soloist, MainArtist

harmonia mundi harmonia mundi

20
Winterreise, D. 911: 20. Der Wegweiser
00:04:01

Franz Schubert, Composer - Mark Padmore, Soloist, MainArtist - Kristian Bezuidenhout, Soloist, MainArtist

harmonia mundi harmonia mundi

21
Winterreise, D. 911: 21. Das Wirtshaus
00:03:55

Franz Schubert, Composer - Mark Padmore, Soloist, MainArtist - Kristian Bezuidenhout, Soloist, MainArtist

harmonia mundi harmonia mundi

22
Winterreise, D. 911: 22. Mut
00:01:21

Franz Schubert, Composer - Mark Padmore, Soloist, MainArtist - Kristian Bezuidenhout, Soloist, MainArtist

harmonia mundi harmonia mundi

23
Winterreise, D. 911: 23. Die Nebensonnen
00:02:51

Franz Schubert, Composer - Mark Padmore, Soloist, MainArtist - Kristian Bezuidenhout, Soloist, MainArtist

harmonia mundi harmonia mundi

24
Winterreise, D. 911: 24. Der Leiermann
00:03:37

Franz Schubert, Composer - Mark Padmore, Soloist, MainArtist - Kristian Bezuidenhout, Soloist, MainArtist

harmonia mundi harmonia mundi

Albumbeschreibung

Diese Aufnahme wurde in der Mennonitenkirche (Täufergemeinde) in Haarlem in den Niederlanden aufgenommen. Die stark nachhallende Akustik verleiht ihr eine etwas unwirkliche Aura, die perfekt zu den traurigen zeitlosen Gedichten von Wilhelm Müllers Winterreise in der Vertonung von Franz Schubert passt.


Traum oder Alptraum, Schuberts überwältigend dichte Botschaft erfordert Künstler, die diese hoffnungslose Einsamkeit verkörpern können. Mark Padmore hatte den Zyklus schon mit Paul Lewis aufgenommen, der auf einem modernen Klavier spielte. Die Persönlichkeit und das Wiener Pianoforte von Kristian Bezuidenhout, Mark Padmores helle Tenorstimme (vermutlich Schuberts Stimme ähnlich, der den Zyklus selbst gesungen hat) geben diesen Liedern, die sich direkt an die Jugend richten, einen ergreifenden Ernst.


Harmonisches Zusammenspiel bildet die wichtigste Arbeitsgrundlage der beiden Interpreten. Die in der Kunst des Sängers durchscheinende Affektiertheit wird durch die schlichte und zuverlässige Unterstützung des Pianisten ausgeglichen. Diese erstaunliche romantische Reise findet hier ungewöhnliche und beunruhigende Resonanzen, die ungeahnte Horizonte eröffnen. © François Hudry/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Recomposed By Max Richter: Vivaldi, The Four Seasons

Max Richter

Beethoven : 9 Symphonies (1963)

Herbert von Karajan

Beethoven : 9 Symphonies (1963) Herbert von Karajan

Beethoven : Symphonies n°5 & n°7

Carlos Kleiber

Legend – The Best Of Bob Marley & The Wailers

Bob Marley & The Wailers

Mehr auf Qobuz
Von Mark Padmore

Schubert: Schwanengesang

Mark Padmore

Benjamin Britten : Serenade for tenor, horn & strings - Nocturne - Gerald Finzi : Dies Natalis

Mark Padmore

Schumann: Dichterliebe op.48, Liederkreis op.24

Mark Padmore

Handel: As Steals The Morn...Arias & Scenes for Tenor

Mark Padmore

Beethoven - Haydn - Mozart : Lieder

Mark Padmore

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Beethoven: Complete Piano Concertos

Krystian Zimerman

Souvenirs d'Italie

Maurice Steger

Souvenirs d'Italie Maurice Steger

Debussy – Rameau

Víkingur Ólafsson

Debussy – Rameau Víkingur Ólafsson

El Nour

Fatma Said

El Nour Fatma Said

Brahms: Piano Concertos

András Schiff

Brahms: Piano Concertos András Schiff
Panorama-Artikel...
Anna Vinnitskaya - „Das Genie ist der Komponist“

Seit ihrem Ersten Preis beim Königin-Elisabeth-Wettbewerb 2007, gefolgt von hochgelobten CD-Aufnahmen, zählt Anna Vinnitskaya zu den renommiertesten Pianistinnen der jüngeren Generation. Wir sprachen mit der gebürtigen Russin über ihren pianistischen Werdegang sowie ihre Sicht auf Chopin.

Komponistinnen, diese Unbekannten

In der Geschichte der Musik gibt es, seit der antiken griechischen Dichterin Sappho, zahlreiche Komponistinnen, die der ausschließlich männlichen und oft sehr chauvinistischen Welt der Komponisten - die noch heute unsere Vorstellung und Wertschätzung der westlichen klassischen Musik prägen - Nuancierungen hinzugefügt haben. Ein Rückblick in die Geschichten begabter Frauen, die allzu oft ignoriert worden sind.

Philippe Jaroussky - "Ich bin eher Musiker als Sänger"

Philippe Jaroussky ist nicht erst seit der Eröffnung der Elbphilharmonie der wohl bekannteste Countertenor der Gegenwart. Im Interview spricht er über den näher kommenden Abschied vom Singen – und warum Countertenöre immer noch Außenseiter sind.

Aktuelles...