Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

John O'Conor - Schubert: Impromptus Op. 90 & Op. 142 & Waltzes, Op. 18

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Schubert: Impromptus Op. 90 & Op. 142 & Waltzes, Op. 18

John O'Conor

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download nicht verfügbar

Schubert: Impromptus Op. 90 & Op. 142 & Waltzes, Op. 18

John O'Conor

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App
Im Webplayer abspielen

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 40 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 40 Millionen weitere Titel mit unseren Streaming-Abonnements.

1
Four Impromptus, Op. 90, D899: No. 1 in C minor
00:09:34

Franz Schubert, Writer, Composer - John O'Conor, Main Artist

(c) 1993 Telarc

2
Four Impromptus, Op. 90, D899: No. 2 in E-flat major
00:04:21

Franz Schubert, Writer, Composer - John O'Conor, Main Artist

(c) 1993 Telarc

3
Four Impromptus, Op. 90, D899: No. 3 in G-flat major
00:05:51

Franz Schubert, Writer, Composer - John O'Conor, Main Artist

(c) 1993 Telarc

4
Four Impromptus, Op. 90, D899: No. 4 in A-flat major
00:06:59

Franz Schubert, Writer, Composer - John O'Conor, Main Artist

(c) 1993 Telarc

5
Four Impromptus, Op. 142, D935: No. 1 in F minor
00:10:54

Franz Schubert, Writer, Composer - John O'Conor, Main Artist

(c) 1993 Telarc

6
Four Impromptus, Op. 142, D935: No. 2 in A-flat major
00:07:12

Franz Schubert, Writer, Composer - John O'Conor, Main Artist

(c) 1993 Telarc

7
Four Impromptus, Op. 142, D935: No. 3 in B-flat major
00:11:54

Franz Schubert, Writer, Composer - John O'Conor, Main Artist

(c) 1993 Telarc

8
Four Impromptus, Op. 142, D935: No. 4 in F minor
00:06:52

Franz Schubert, Writer, Composer - John O'Conor, Main Artist

(c) 1993 Telarc

9
Twelve Waltzes, Op. 18, D145
00:10:47

Franz Schubert, Writer, Composer - John O'Conor, Main Artist

(c) 1993 Telarc

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von John O'Conor

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Erased Tapes, ein nicht allzu klassisches Label

Gleich bei seiner Gründung im Jahre 2007 machte sich Erased Tapes als eines der innovativsten Labels der letzten fünfzehn Jahre einen Namen und hatte beim Publikum großen Erfolg. Da es manchmal allzu schnell auf seine neoklassischen Aushängeschilder (Nils Frahm, Ólafur Arnalds) reduziert wurde, suchte das Londoner Label nach neuen Ideen an der Grenze zu Ambient, Electronica und Experimental, wobei der harmonisch zusammengestellte Katalog dem Deutschen Robert Raths zu verdanken ist...

Nikolaus Harnoncourt - ein Philosoph der Alten Musik

Der unantastbare Status dieses Künstlers, der immer wieder an sich zweifelte, um sich neu zu erfinden, war zu Beginn der 70er Jahre, als das Universum der klassischen Musik, die nur aus der Romantik und Post-Romantik zu bestehen schien, noch nicht zu erahnen. Seine Reden und Essays über Musik haben sich mit zahlreichen Phänomenen der Musik beschäftigt. Seine Frau Alice hat 2020 einen neuen Band mit seinen Essays zum Thema "Musik als Sprache der Emotion" veröffentlicht. Nehmen wir dies zum Anlass, um auf seine Karriere zurückzublicken...

“Reflektor” mit Manfred Eicher - ein Programm der Elbphilharmonie Hamburg

Was haben Bryce Dessner, Laurie Anderson, Nils Frahm und Yaron Herman mit Manfred Eicher gemeinsam? Ihnen allen wurde der Schlüssel zur Elbphilharmonie überreicht, um ein außergewöhnliches mehrtägiges Programm zu kuratieren. Manfred Eicher hat zum 50-jährigen Jubiläum seines Labels die Ehre, ab dem 3. Februar 2020 dem Publikum seine Vision eines perfekten Programms vorzustellen...

Aktuelles...