Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Al Di Meola with Paco DeLucia & John McLaughlin|Saturday Night in San Francisco - Live 12.6.80

Saturday Night in San Francisco - Live 12.6.80

Al Di Meola, John McLaughlin & Paco de Lucia

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Am Freitag, dem 5. Dezember 1980, standen drei der besten Jazz- und Flamencogitarristen auf der Bühne des Warfield Theater in San Francisco. Das Konzert, das unter dem Titel Friday Night in San Francisco in die Geschichte eingegangen ist, wurde unumgänglich zu einem Klassiker, der viele zukünftige Generationen prägen sollte und sich im Jahr 1981 der Veröffentlichung einen festen Platz in den Charts sicherte. Am Tag nach diesem explosionsartigen akustischen Fest, das alle umhaute, legten Al Di Meola, John McLaughlin und Paco de Lucia gleich wieder von Neuem los: derselbe Tatort, die gleiche Orgie auf sechs Saiten, erst getrennt, dann zusammen, das ist der Mitschnitt dieses zweiten Abends (6. Dezember 1980), der bislang unveröffentlicht geblieben ist. Die Virtuosität des Trios muss nicht mehr bewiesen werden, aber es gelingt ihm, über den rein akrobatischen Rahmen dieser Übung hinauszugehen und eine ganz eigene Welt zu schaffen, die Flamenco, Jazz und Rock miteinander verbindet. Auf dem Programm des Konzerts vom Samstag Abend stand ein ganz anderes Repertoire, die informelle Spontaneität vom Freitag wurde aber beibehalten. Die Noten knistern dabei im Himmel, eine Achterbahnfahrt der Gefühle wird ausgelöst und wir befinden uns plötzlich ganz im Rausch! © Marc Zisman/Qobuz

Weitere Informationen

Saturday Night in San Francisco - Live 12.6.80

Al Di Meola with Paco DeLucia & John McLaughlin

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 80 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 80 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

1
Bill Graham Introduction
Al Di Meola
00:00:29

Bill Graham, Lyricist, Narrator - Paco de Lucia, Artist, MainArtist - Al Di Meola, Artist, MainArtist - John McLaughlin, Artist, MainArtist - Di Meola Music Co., MusicPublisher

2022 earMUSIC, a label of Edel Music & Entertainment GmbH. 2022 earMUSIC, a label of Edel Music & Entertainment GmbH

2
Splendido Sundance
Al Di Meola
00:07:08

Paco de Lucia, Artist, MainArtist - Al Di Meola, Composer, Arranger, Acoustic Guitar, Artist, MainArtist - John McLaughlin, Acoustic Guitar, Artist, MainArtist - Di Meola Music Co., MusicPublisher

2022 earMUSIC, a label of Edel Music & Entertainment GmbH. 2022 earMUSIC, a label of Edel Music & Entertainment GmbH

3
One Word
John McLaughlin
00:05:43

John McLaughlin, Composer, Arranger, Acoustic Guitar, Artist, MainArtist - Administered by BUMA/STEMRA, MusicPublisher

2022 earMUSIC, a label of Edel Music & Entertainment GmbH. 2022 earMUSIC, a label of Edel Music & Entertainment GmbH

4
Trilogy Suite
Al Di Meola
00:06:26

Al Di Meola, Composer, Arranger, Acoustic Guitar, Artist, MainArtist - Di Meola Music Co., MusicPublisher

2022 earMUSIC, a label of Edel Music & Entertainment GmbH. 2022 earMUSIC, a label of Edel Music & Entertainment GmbH

5
Monasterio de Sal
Paco de Lucía
00:05:08

Paco de Lucia, Composer, Arranger, Acoustic Guitar, Artist, MainArtist - Rio De La Miel Ediciones, SL, MusicPublisher

2022 earMUSIC, a label of Edel Music & Entertainment GmbH. 2022 earMUSIC, a label of Edel Music & Entertainment GmbH

6
El Pañuelo
Al Di Meola
00:08:02

Paco de Lucia, Composer, Arranger, Acoustic Guitar, Artist, MainArtist - Al Di Meola, Acoustic Guitar, Artist, MainArtist - John McLaughlin, Acoustic Guitar, Artist, MainArtist - Rio De La Miel Ediciones, SL, MusicPublisher

2022 earMUSIC, a label of Edel Music & Entertainment GmbH. 2022 earMUSIC, a label of Edel Music & Entertainment GmbH

7
Meeting of the Spirits
Al Di Meola
00:13:34

Paco de Lucia, Acoustic Guitar, Artist, MainArtist - Al Di Meola, Acoustic Guitar, Artist, MainArtist - John McLaughlin, Composer, Arranger, Acoustic Guitar, Artist, MainArtist - Administered by BUMA/STEMRA, MusicPublisher

2022 earMUSIC, a label of Edel Music & Entertainment GmbH. 2022 earMUSIC, a label of Edel Music & Entertainment GmbH

8
Orpheo Negro
Al Di Meola
00:04:05

Paco de Lucia, Acoustic Guitar, Artist, MainArtist - Al Di Meola, Composer, Arranger, Acoustic Guitar, Artist, MainArtist - John McLaughlin, Acoustic Guitar, Artist, MainArtist - Di Meola Music Co., MusicPublisher

2022 earMUSIC, a label of Edel Music & Entertainment GmbH. 2022 earMUSIC, a label of Edel Music & Entertainment GmbH

Albumbeschreibung

Am Freitag, dem 5. Dezember 1980, standen drei der besten Jazz- und Flamencogitarristen auf der Bühne des Warfield Theater in San Francisco. Das Konzert, das unter dem Titel Friday Night in San Francisco in die Geschichte eingegangen ist, wurde unumgänglich zu einem Klassiker, der viele zukünftige Generationen prägen sollte und sich im Jahr 1981 der Veröffentlichung einen festen Platz in den Charts sicherte. Am Tag nach diesem explosionsartigen akustischen Fest, das alle umhaute, legten Al Di Meola, John McLaughlin und Paco de Lucia gleich wieder von Neuem los: derselbe Tatort, die gleiche Orgie auf sechs Saiten, erst getrennt, dann zusammen, das ist der Mitschnitt dieses zweiten Abends (6. Dezember 1980), der bislang unveröffentlicht geblieben ist. Die Virtuosität des Trios muss nicht mehr bewiesen werden, aber es gelingt ihm, über den rein akrobatischen Rahmen dieser Übung hinauszugehen und eine ganz eigene Welt zu schaffen, die Flamenco, Jazz und Rock miteinander verbindet. Auf dem Programm des Konzerts vom Samstag Abend stand ein ganz anderes Repertoire, die informelle Spontaneität vom Freitag wurde aber beibehalten. Die Noten knistern dabei im Himmel, eine Achterbahnfahrt der Gefühle wird ausgelöst und wir befinden uns plötzlich ganz im Rausch! © Marc Zisman/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

The Black Saint And The Sinner Lady

Charles Mingus

A Love Supreme

John Coltrane

A Love Supreme John Coltrane

Ascenseur pour l'échafaud

Miles Davis

Songs From The Big Chair

Tears For Fears

Songs From The Big Chair Tears For Fears
Mehr auf Qobuz
Von Al Di Meola with Paco DeLucia & John McLaughlin

Friday Night in San Francisco

Al Di Meola with Paco DeLucia & John McLaughlin

Friday Night in San Francisco Al Di Meola with Paco DeLucia & John McLaughlin

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Not Tight

DOMi & JD BECK

Not Tight DOMi & JD BECK

Black Acid Soul

Lady Blackbird

Black Acid Soul Lady Blackbird

Entre eux deux

Melody Gardot

Entre eux deux Melody Gardot

Still Rising - The Collection

Gregory Porter

Welcome to the Black Forest (The Sounds of MPS)

Various Interprets

Panorama-Artikel...
Die Geschichte des Tango

Die Geschichte des Tango, der seine Wurzeln im Tanz hat und schließlich zu einer eigenen künstlerischen Bewegung wurde, ist episch, und seine Zukunft scheint grenzenlos. Als Musikgenre mit hybriden Ursprüngen bleibt er eine der unglaublichsten Schöpfungen, die aus dem Río de la Plata entstanden sind. Im Laufe der Jahrzehnte und seiner Veränderungen war er ständig in Bewegung und brachte bedeutende Künstler hervor, die rund um den Globus anerkannt wurden. Heute verbindet er jahrhundertealte Traditionen mit der Weltmusik in einer erstaunlichen Vielfarbigkeit: von Gardel bis Piazzolla und von Borges bis Benjamin Biolay.

„Ich wollte klingen wie der Wind“

In unmerklichen Grenzüberschreitungen mäandert seine Trompete durch die Jazzgeschichte. Dem israelischen Musiker Avishai Cohen bescherte sein ECM-Debüt „Into The Silence“ (2016) einen Senkrechtstart. Zuvor hatte das Magazin Downbeat ihn mehrmals in Folge als „rising star“ nominiert. Im Interview anlässlich seines neuen Albums „Naked Truth“ spricht er auch über frühere Werke.

Bossa Nova, ewig fließende Strömung

Seit seiner Entstehung in den späten 1950er Jahren ist der Bossa Nova zu einem unverzichtbaren Bestandteil der breitgefächerten brasilianischen Musikpalette geworden. Diese Musik mit ihrer wachrufenden Kraft hat Künstler aus aller Welt überzeugt und erstklassige Musiker hervorgebracht, deren Kompositionen zu Klassikern geworden sind.

Aktuelles...