Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Mikhail Pletnev - Piotr Ilyitch Tchaikovski : Symphonie n°2 "Petite Russie", Op.17

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Piotr Ilyitch Tchaikovski : Symphonie n°2 "Petite Russie", Op.17

Russian National Orchestra - Mikhail Pletnev

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Piotr Ilyitch Tchaikovski : Symphonie n°2 "Petite Russie", Op.17

Mikhail Pletnev

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App
Im Webplayer abspielen

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 40 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 40 Millionen weitere Titel mit unseren Streaming-Abonnements.

Symphony No. 2 in C Minor, Op. 17, "Little Russian" (Peter Ilych Tchaikovsky)

1
Symphony No. 2 in C Minor, Op. 17, "Little Russian": I. Andante sostenuto - Allegro vivo
00:11:01

Mikhail Pletnev, Conductor - Russian National Orchestra, Orchestra - Pyotr Il'yich Tchaikovsky, Composer

2012 PentaTone

2
Symphony No. 2 in C Minor, Op. 17, "Little Russian": II. Andante marziale, quasi moderato
00:06:24

Mikhail Pletnev, Conductor - Russian National Orchestra, Orchestra - Pyotr Il'yich Tchaikovsky, Composer

2012 PentaTone

3
Symphony No. 2 in C Minor, Op. 17, "Little Russian": III. Scherzo and Trio: Allegro molto vivace
00:05:14

Mikhail Pletnev, Conductor - Russian National Orchestra, Orchestra - Pyotr Il'yich Tchaikovsky, Composer

2012 PentaTone

4
Symphony No. 2 in C Minor, Op. 17, "Little Russian": IV. Finale: Moderato assai - Allegro vivo
00:09:25

Mikhail Pletnev, Conductor - Russian National Orchestra, Orchestra - Pyotr Il'yich Tchaikovsky, Composer

2012 PentaTone

Symphony No. 2 in C minor, Op. 17, 'Little Russian' (original 1872 version) (Peter Ilych Tchaikovsky)

5
Symphony No. 2 in C Minor, Op. 17, "Little Russian" (original 1872 version): Symphony No. 2 in C Minor, Op. 17, "Little Russian": I. Andante sostenuto - Allegro comodo - Andante sostenuto (original 1872 version)
00:16:04

Mikhail Pletnev, Conductor - Russian National Orchestra, Orchestra - Pyotr Il'yich Tchaikovsky, Composer

2012 PentaTone

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
So Peter Gabriel
Peter Gabriel 1: Car Peter Gabriel
Plays Live Peter Gabriel
Us Peter Gabriel
Mehr auf Qobuz
Von Mikhail Pletnev
Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Esa-Pekka Salonens Studioaufnahmen: ein Paradox

Der Finne Esa-Pekka Salonen, gefeierter Dirigent und produktiver Komponist, der mehr als 60 Schallplatten aufgenommen hat, spricht über seine besondere Herangehensweise an die Studioarbeit mit klassischer Musik.

Zubin Mehta - Der Marathon-Mann

Zubin Mehta geht auf Abschiedstournee mit dem Israel Philharmonic Orchestra und wird mit einer großen CD-Box gewürdigt.

10 Interpretationen der Symphonie fantastique von Berlioz

Die Symphonie fantastique von Berlioz hat als wahres Manifest der Entstehung der französischen Romantik das 19. Jahrhundert ebenso geprägt wie Strawinskys Sacre du printemps das 20. Diese beiden Meisterwerke, die in Paris – einst ein globaler Schmelztiegel künstlerischer Vielfalt – entstanden sind, haben die musikalische Sprache dauerhaft in eine andere Dimension versetzt. Am 5. Dezember 1830 rührte das revolutionäre Werk des 27-jährigen Hector Berlioz die Musiker, die in dem kleinen Saal des ehemaligen Konservatoriums versammelt waren, unter ihnen Meyerbeer und Liszt, die von der außergewöhnlichen Kühnheit dieses Werkes, das nur drei Jahre nach Beethovens Tod vorgestellt wurde, zutiefst beeindruckt waren.

Aktuelles...