Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Jodie Devos - Offenbach Colorature

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Offenbach Colorature

Jodie Devos, Laurent Campellone

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Die elegante Jodie Devos stellt ihr Talent in den Dienst eines eher unbekannten Gesichts von Offenbach, nämlich in Vergessenheit geratene Werke für besondere Stimmlagen, damals „Koloratursopran“, „leichter Koloratursopran“ oder „Koloratursoubrette“ genannt. Die Arie der Puppe Olympia aus Hoffmanns Erzählungen, oder die Todesklage der Eurydike aus Orpheus in der Unterwelt kennt natürlich jeder. Das große Repertoire des Komponisten an kleineren Werken (die er in der Regel „Operetten“ nannte, um sie von seinen umfangreicheren Werken, den berühmten „Opera buffa“ zu unterscheiden) enthält jedoch eine beeindruckende Anzahl hochvirtuoser Arien für Koloratursopran. Die Sängerin ahmt darin „perlendes“ Klavierspiel oder das „luftige Staccato“ eines Paganini mit einer kontinuierlichen Beherztheit nach, die die wahren Schwierigkeiten hinter scheinbarer Leichtigkeit verbirgt. Im Unterschied zu zahlreichen anderen Belcanto-Komponisten, bei denen aus dieser Virtuosität eine reine vokale und melodische Zurschaustellung wird, legt Offenbach Gefühle, Textsinn, Persönlichkeit und Kontraste hinein. Hier drängt einfache Mechanik niemals die Vielfalt des Ausdrucks in den Hintergrund. Wir entdecken eine schöne Auswahl von Arien aus leider unbekannten Werken. Es wäre höchste Zeit, diese Werke auf die Opernbühne zurückzubringen. © SM/Qobuz

Weitere Informationen

Offenbach Colorature

Jodie Devos

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 50 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 50 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Boule de neige (Jacques Offenbach)

1
Acte I Scène 2: Couplet de la dompteuse "Je suis du pays vermeil"
00:02:03

Jodie Devos, Soprano - Münchner Rundfunkorchester - Laurent Campellone, Conductor - Jacques Offenbach, Composer

2018 Alpha Classics / Outhere Music France 2018 Palazetto Bru Zane & BR-Klassik & Alpha Classics / Outhere Music France

Vert-Vert (Jacques Offenbach)

2
Acte II Scènes 7B & C: Air de la Corilla "Les plus beaux vers sont toujours fades"
00:04:04

Jodie Devos, Soprano - Münchner Rundfunkorchester - Laurent Campellone, Conductor - Jacques Offenbach, Composer

2018 Alpha Classics / Outhere Music France 2018 Palazetto Bru Zane & BR-Klassik & Alpha Classics / Outhere Music France

Orphée aux Enfers (Jacques Offenbach)

3
Invocation à la mort "La mort m'apparaît souriante"
00:02:22

Jodie Devos, Soprano - Münchner Rundfunkorchester - Laurent Campellone, Conductor - Jacques Offenbach, Composer

2018 Alpha Classics / Outhere Music France 2018 Palazetto Bru Zane & BR-Klassik & Alpha Classics / Outhere Music France

Un mari à la porte (Jacques Offenbach)

4
Valse tyrolienne de Rosita "J'entends ma belle"
00:04:02

Jodie Devos, Soprano - Münchner Rundfunkorchester - Laurent Campellone, Conductor - Jacques Offenbach, Composer

2018 Alpha Classics / Outhere Music France 2018 Palazetto Bru Zane & BR-Klassik & Alpha Classics / Outhere Music France

Fantasio (Jacques Offenbach)

5
Air d'Elsbeth "Cachons l'ennui de mon âme"
00:05:13

Jodie Devos, Soprano - Münchner Rundfunkorchester - Laurent Campellone, Conductor - Jacques Offenbach, Composer

2018 Alpha Classics / Outhere Music France 2018 Palazetto Bru Zane & BR-Klassik & Alpha Classics / Outhere Music France

Les Bavards (Jacques Offenbach)

6
Acte I Scène 3: Air d'Inès "Ce sont détranges personnages"
00:02:50

Jodie Devos, Soprano - Münchner Rundfunkorchester - Laurent Campellone, Conductor - Jacques Offenbach, Composer

2018 Alpha Classics / Outhere Music France 2018 Palazetto Bru Zane & BR-Klassik & Alpha Classics / Outhere Music France

Mesdames de la Halle (Jacques Offenbach)

7
Rondo de Ciboulette "Quel bruit et quel tapage"
00:04:51

Jodie Devos, Soprano - Münchner Rundfunkorchester - Laurent Campellone, Conductor - Jacques Offenbach, Composer

2018 Alpha Classics / Outhere Music France 2018 Palazetto Bru Zane & BR-Klassik & Alpha Classics / Outhere Music France

Le Roi Carotte (Jacques Offenbach)

8
Romance des Fleurs "Le voilà c'est bien lui"
00:04:06

Jodie Devos, Soprano - Münchner Rundfunkorchester - Laurent Campellone, Conductor - Jacques Offenbach, Composer

2018 Alpha Classics / Outhere Music France 2018 Palazetto Bru Zane & BR-Klassik & Alpha Classics / Outhere Music France

Les Bergers (Jacques Offenbach)

9
Ouverture
00:04:39

Münchner Rundfunkorchester - Laurent Campellone, Conductor - Jacques Offenbach, Composer

2018 Alpha Classics / Outhere Music France 2018 Palazetto Bru Zane & BR-Klassik & Alpha Classics / Outhere Music France

Fantasio (Jacques Offenbach)

10
Romance d'Elsbeth "Voilà toute la ville en fête"
00:04:03

Jodie Devos, Soprano - Münchner Rundfunkorchester - Laurent Campellone, Conductor - Jacques Offenbach, Composer

2018 Alpha Classics / Outhere Music France 2018 Palazetto Bru Zane & BR-Klassik & Alpha Classics / Outhere Music France

Les Contes d'Hoffmann (Jacques Offenbach)

11
Couplets de la poupée "Les oiseaux dans la charmille"
00:06:01

Jodie Devos, Soprano - Münchner Rundfunkorchester - Laurent Campellone, Conductor - Jacques Offenbach, Composer

2018 Alpha Classics / Outhere Music France 2018 Palazetto Bru Zane & BR-Klassik & Alpha Classics / Outhere Music France

Robinson Crusoe (Jacques Offenbach)

12
Acte II, 2e tableau, Scène 14C: Valse d'Edwige "Conduisez-moi vers celui que j'adore"
00:03:47

Jodie Devos, Soprano - Münchner Rundfunkorchester - Laurent Campellone, Conductor - Jacques Offenbach, Composer

2018 Alpha Classics / Outhere Music France 2018 Palazetto Bru Zane & BR-Klassik & Alpha Classics / Outhere Music France

Boule de neige (Jacques Offenbach)

13
Acte I Scène 3: Romance des souvenirs d'Olga "Souvenance"
00:02:26

Jodie Devos, Soprano - Münchner Rundfunkorchester - Laurent Campellone, Conductor - Jacques Offenbach, Composer

2018 Alpha Classics / Outhere Music France 2018 Palazetto Bru Zane & BR-Klassik & Alpha Classics / Outhere Music France

14
Acte II Scène 14: Chanson d'Olga "Allons, couchez"
00:03:59

Jodie Devos, Soprano - Münchner Rundfunkorchester - Laurent Campellone, Conductor - Jacques Offenbach, Composer

2018 Alpha Classics / Outhere Music France 2018 Palazetto Bru Zane & BR-Klassik & Alpha Classics / Outhere Music France

Les Contes d'Hoffmann (Jacques Offenbach)

15
Prélude & Barcarolle "Belle nuit, Ô nuit d'amour"
00:04:03

Jodie Devos, Soprano - Adèle Charvet, Mezzo-Soprano - Münchner Rundfunkorchester - Laurent Campellone, Conductor - Jacques Offenbach, Composer

2018 Alpha Classics / Outhere Music France 2018 Palazetto Bru Zane & BR-Klassik & Alpha Classics / Outhere Music France

Le Voyage dans la lune (Jacques Offenbach)

16
Acte III Scène 21: Ariette de Fantasia "Je suis nerveuse"
00:02:22

Jodie Devos, Soprano - Münchner Rundfunkorchester - Laurent Campellone, Conductor - Jacques Offenbach, Composer

2018 Alpha Classics / Outhere Music France 2018 Palazetto Bru Zane & BR-Klassik & Alpha Classics / Outhere Music France

Albumbeschreibung

Die elegante Jodie Devos stellt ihr Talent in den Dienst eines eher unbekannten Gesichts von Offenbach, nämlich in Vergessenheit geratene Werke für besondere Stimmlagen, damals „Koloratursopran“, „leichter Koloratursopran“ oder „Koloratursoubrette“ genannt. Die Arie der Puppe Olympia aus Hoffmanns Erzählungen, oder die Todesklage der Eurydike aus Orpheus in der Unterwelt kennt natürlich jeder. Das große Repertoire des Komponisten an kleineren Werken (die er in der Regel „Operetten“ nannte, um sie von seinen umfangreicheren Werken, den berühmten „Opera buffa“ zu unterscheiden) enthält jedoch eine beeindruckende Anzahl hochvirtuoser Arien für Koloratursopran. Die Sängerin ahmt darin „perlendes“ Klavierspiel oder das „luftige Staccato“ eines Paganini mit einer kontinuierlichen Beherztheit nach, die die wahren Schwierigkeiten hinter scheinbarer Leichtigkeit verbirgt. Im Unterschied zu zahlreichen anderen Belcanto-Komponisten, bei denen aus dieser Virtuosität eine reine vokale und melodische Zurschaustellung wird, legt Offenbach Gefühle, Textsinn, Persönlichkeit und Kontraste hinein. Hier drängt einfache Mechanik niemals die Vielfalt des Ausdrucks in den Hintergrund. Wir entdecken eine schöne Auswahl von Arien aus leider unbekannten Werken. Es wäre höchste Zeit, diese Werke auf die Opernbühne zurückzubringen. © SM/Qobuz

Informationen zur Originalaufnahme : Recorded July 2018 at Bayerischer Rundfunk, Studio 1 (Munich)

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Jodie Devos
Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Jordi Savall – Musik, Leben, Tonaufnahmen

Es regnete in Strömen in jener Oktobernacht im französischen Bugey, was zu dieser Jahreszeit dort häufig vorkommt. Es war Mitternacht. Wir waren ungefähr fünfzig Musikliebhaber, die beim Festival d’Ambronay schweigend in der Feuchtigkeit und in der Kälte warteten. Dann erschien auf einmal Jordi Savall, lautlos, in einen weißen, nassen Trenchcoat gehüllt, wie Humphrey Bogart in Casablanca, einen Kasten in Form eines menschliche Körpers an sich gedrückt. Mit langsamen Bewegungen holte er, nein, kein Maschinengewehr, sondern eine Viola da Gamba hervor, die er mit größter Umsicht behandelte, und begann, sie zu stimmen. Dann geschah im Publikum das Wunder.

Bruno Walter, Erinnerungen an ein Genie

Die großartigen Remastering-Versionen der Aufnahmen von Bruno Walter anzuhören, die bei Sony Classical erschienen sind, bedeutet in humanistischer Kultur zu schwelgen. Für den überragenden Dirigenten war Musik ein heiliges Amt, Lebenskunst, Philosophie. Die Aufnahmen bezeugen seine Kunst der Kantilene, ausdrucksstark aber nie sentimental, dank klarer Linien und geschmeidiger Rhythmen voll Klarheit, Kohärenz und Vitalität.

Aktuelles...