Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Jean Muller|Mozart: Complete Piano Sonatas, Vol. 1

Mozart: Complete Piano Sonatas, Vol. 1

Jean Muller

Digitales Booklet

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Wie seriös Jean Mullers Gesamtaufnahme aller Klaviersonaten Mozarts zu werden verspricht, verrät das Finale des späten KV 570 in B-Dur. Es ist ohne dynamische Bezeichnungen überliefert, und was in den Noten steht, ist von rätselhafter Sprödigkeit und Ökonomie. Hier meinen eigentlich alle Interpreten zaubern oder „retten“ zu müssen: seien es altmodische Spieler, die Rokoko-Grazie hineinlegen, andere, die opernhafte Wandelbarkeit inszenieren oder zopfige Ironie entdecken, oder jene, die uns Mozarts wie nebenher abgelieferte kontrapunktische Souveränität nachdrücklich vorstellen. Gradliniger, nüchterner und zupackender hat uns den „Befund“ aber selten ein Pianist vorgelegt. Wo nichts steht, „macht“ Muller nichts, erlaubt sich aber einen insgesamt recht robusten Ton. Jene Episode, in der ein etwas mürrisches Klopfmotiv imitierend verarbeitet wird, kostet er mit fast ironischer Derbheit aus. Für diesen aufrichtigen Diener des Textes gibt es in diesen Sonaten nichts Harmloses. So sorgfältig phrasiert wirklich kaum einer die Variationen der „Alla turca“-Sonate. An die Grenzen lehrhafter Dürrheit oder Detailverliebtheit treibt er seinen Mozart aber nirgends. Der eigentlich unspielbar gewordene türkische Marsch zieht bei Muller ohne die kaum wegzudenkenden Echowirkungen und Abschattierungen vorüber, seinen derben Witz bezieht er aus der Reihung recht grober, klanglich homogener Blöcke. Dieser kernige Zugriff gibt auch dem Finale des frühen KV 281 Gewicht, seine humoristisch wirkenden dynamischen Schockeffekte spielt Muller mit einer polternden Freude aus, als habe er frühen Beethoven unter den Händen. Beethoven-geschult ist auch seine Deutungsperspektive, organische Entwicklungen zu hören, wo uns die Interpretationsgeschichte Mozarts Komponieren vornehmlich als Zufallsspiel genialer Erfindungsgabe präsentiert – exemplarisch in der Parade sich überstürzender Charaktere am Beginn der F-Dur-Sonate KV 332.
© Kornemann, Matthias / www.fonoforum.de

Weitere Informationen

Mozart: Complete Piano Sonatas, Vol. 1

Jean Muller

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Piano Sonata No. 12 in F major, K. 332 (Wolfgang Amadeus Mozart)

1
I. Allegro
00:06:41

Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Jean Muller, Artist, MainArtist

(C) 2019 haenssler CLASSIC (P) 2019 haenssler CLASSIC

2
II. Adagio
00:04:24

Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Jean Muller, Artist, MainArtist

(C) 2019 haenssler CLASSIC (P) 2019 haenssler CLASSIC

3
III. Allegro assai
00:06:37

Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Jean Muller, Artist, MainArtist

(C) 2019 haenssler CLASSIC (P) 2019 haenssler CLASSIC

Piano Sonata No. 3 in B-Flat Major, K. 281 (Wolfgang Amadeus Mozart)

4
I. Allegro
00:04:27

Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Jean Muller, Artist, MainArtist

(C) 2019 haenssler CLASSIC (P) 2019 haenssler CLASSIC

5
II. Andante amoroso
00:05:10

Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Jean Muller, Artist, MainArtist

(C) 2019 haenssler CLASSIC (P) 2019 haenssler CLASSIC

6
III. Rondeau. Allegro
00:04:31

Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Jean Muller, Artist, MainArtist

(C) 2019 haenssler CLASSIC (P) 2019 haenssler CLASSIC

Piano Sonata No. 11 in A major, K. 331 (Wolfgang Amadeus Mozart)

7
I. Tema con variazione
00:13:07

Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Jean Muller, Artist, MainArtist

(C) 2019 haenssler CLASSIC (P) 2019 haenssler CLASSIC

8
II. Menuetto
00:05:54

Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Jean Muller, Artist, MainArtist

(C) 2019 haenssler CLASSIC (P) 2019 haenssler CLASSIC

9
III. Alla turca
00:03:10

Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Jean Muller, Artist, MainArtist

(C) 2019 haenssler CLASSIC (P) 2019 haenssler CLASSIC

Piano Sonata No. 17 in B-Flat Major, K. 570 (Wolfgang Amadeus Mozart)

10
I. Allegro
00:05:48

Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Jean Muller, Artist, MainArtist

(C) 2019 haenssler CLASSIC (P) 2019 haenssler CLASSIC

11
II. Adagio
00:07:17

Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Jean Muller, Artist, MainArtist

(C) 2019 haenssler CLASSIC (P) 2019 haenssler CLASSIC

12
III. Allegretto
00:03:30

Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Jean Muller, Artist, MainArtist

(C) 2019 haenssler CLASSIC (P) 2019 haenssler CLASSIC

Albumbeschreibung

Wie seriös Jean Mullers Gesamtaufnahme aller Klaviersonaten Mozarts zu werden verspricht, verrät das Finale des späten KV 570 in B-Dur. Es ist ohne dynamische Bezeichnungen überliefert, und was in den Noten steht, ist von rätselhafter Sprödigkeit und Ökonomie. Hier meinen eigentlich alle Interpreten zaubern oder „retten“ zu müssen: seien es altmodische Spieler, die Rokoko-Grazie hineinlegen, andere, die opernhafte Wandelbarkeit inszenieren oder zopfige Ironie entdecken, oder jene, die uns Mozarts wie nebenher abgelieferte kontrapunktische Souveränität nachdrücklich vorstellen. Gradliniger, nüchterner und zupackender hat uns den „Befund“ aber selten ein Pianist vorgelegt. Wo nichts steht, „macht“ Muller nichts, erlaubt sich aber einen insgesamt recht robusten Ton. Jene Episode, in der ein etwas mürrisches Klopfmotiv imitierend verarbeitet wird, kostet er mit fast ironischer Derbheit aus. Für diesen aufrichtigen Diener des Textes gibt es in diesen Sonaten nichts Harmloses. So sorgfältig phrasiert wirklich kaum einer die Variationen der „Alla turca“-Sonate. An die Grenzen lehrhafter Dürrheit oder Detailverliebtheit treibt er seinen Mozart aber nirgends. Der eigentlich unspielbar gewordene türkische Marsch zieht bei Muller ohne die kaum wegzudenkenden Echowirkungen und Abschattierungen vorüber, seinen derben Witz bezieht er aus der Reihung recht grober, klanglich homogener Blöcke. Dieser kernige Zugriff gibt auch dem Finale des frühen KV 281 Gewicht, seine humoristisch wirkenden dynamischen Schockeffekte spielt Muller mit einer polternden Freude aus, als habe er frühen Beethoven unter den Händen. Beethoven-geschult ist auch seine Deutungsperspektive, organische Entwicklungen zu hören, wo uns die Interpretationsgeschichte Mozarts Komponieren vornehmlich als Zufallsspiel genialer Erfindungsgabe präsentiert – exemplarisch in der Parade sich überstürzender Charaktere am Beginn der F-Dur-Sonate KV 332.
© Kornemann, Matthias / www.fonoforum.de

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Philip Glass: Piano Works

Víkingur Ólafsson

Philip Glass: Piano Works Víkingur Ólafsson

Beethoven : 9 Symphonies (1963)

Herbert von Karajan

Beethoven : 9 Symphonies (1963) Herbert von Karajan

Prokofiev: Piano Concerto No.3 / Ravel: Piano Concerto In G Major

Martha Argerich

Nevermind

Nirvana

Nevermind Nirvana
Mehr auf Qobuz
Von Jean Muller

Reflets et symétries

Jean Muller

Reflets et symétries Jean Muller

Mozart: Complete Piano Sonatas, Vol. 3

Jean Muller

Mozart: Complete Piano Sonatas, Vol. 2

Jean Muller

J.S. Bach: Goldberg Variations

Jean Muller

Solto Por Aí

Jean Muller

Solto Por Aí Jean Muller

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Old Friends New Friends

Nils Frahm

Schubert: Winterreise

Mark Padmore

Schubert: Winterreise Mark Padmore

Souvenirs d'Italie

Maurice Steger

Souvenirs d'Italie Maurice Steger

BACH: The Art of Life

Daniil Trifonov

BACH: The Art of Life Daniil Trifonov

Exiles

Max Richter

Exiles Max Richter
Panorama-Artikel...
„Jauchzet, frohlocket!“ - Bachs Weihnachtsoratorium

Alle Jahre wieder… Die Beliebtheit von J.S. Bachs Weihnachtsoratorium (BVW 248) in der Vorweihnachtszeit ist unumstritten. Kein anderes geistliches Werk hat eine derartige Popularität und Reichweite erlangt, sowohl in seiner Aufführungspraxis als auch was Tonträgernaufnahmen angeht. Doch was genau ist es, dass das festliche Werk so magisch und einzigartig macht, sodass es noch fast 300 Jahre nach seiner Entstehung weltweit unzählige Male in der Adventszeit erklingt? Wir gehen dieser Frage auf die Spur...

Nils Frahm, ein untypischer Pianist

Das Talent von Nils Frahm wird seit zehn Jahren von Kritikern klassischer Musik sowie von Liebhabern elektronischer Experimente gleichermaßen hoch gelobt. Ob er auf einer Kirchenorgel oder auf einem mit Effektpedalen ausgestatteten Synthesizer spielt, der deutsche Pianist blickt immer nach vorn und das macht ihn anscheinend so überzeugend. Zum heutigen Piano Day, den er ins Leben gerufen hat, um dem Klavier und seinen Meistern Ehre zu gebühren, drehen wir eine Runde durch seine Diskographie.

Bernard Haitink, der Prophet im eigenen Land

Der berühmte holländische Dirigent, der vor Kurzem im ehrwürdigen Alter von 92 Jahren gestorben ist, straft das Sprichwort vom Propheten, der im eigenen Land nichts gilt, Lügen. Bernard Haitink war seit seiner Jugend sowohl in Kollegenkreisen als auch in seinem eigenen Land anerkannt und verfolgte den größten Teil seiner immensen Karriere in den Niederlanden, wo er zunächst das Niederländische Rundfunkorchester und dann 27 Jahre lang das renommierte Concertgebouw-Orchester in Amsterdam leitete, mit dem er für PHILIPS, DECCA und EMI CLASSICS zahlreiche legendäre Aufnahmen realisierte: mehr als 450 Einspielungen einer Vielzahl von Komponisten, unter denen Bruckner und Mahler einen wichtigen Platz einnehmen.

Aktuelles...