Les Arts Florissants - William Christie Montéclair : Cantates à une & trois voix avec symphonie

Montéclair : Cantates à une & trois voix avec symphonie

Les Arts Florissants - William Christie

Inkl.: 1 Digitales Booklet

Erschienen am 1. April 2016 bei harmonia mundi

Künstler: William Christie

Genre: Klassik > Weltliche Vokalmusik > Kantaten (weltlich)

Auszeichnungen: Diapason d'or (Oktober 2016) - 4 étoiles de Classica (Mai 2016)

Wählen Sie Ihren Download
In den Warenkorb
Diese Albumseite verbessern

1.45

Webplayer
Details der Tracks anzeigen

Album : 1 Disc - 5 Tracks Gesamte Laufzeit : 01:15:34

    La Mort de Didon (6e cantate, Livre I) (Michel Pignolet de Montéclair)
  1. 1 pour soprano, violon, flûte et basse continue

    Agnès Mellon, Soprano - Les Arts Florissants - William Christie, Conductor - Michel Pignolet de Monteclair, Composer Copyright : harmonia mundi 1988

  2. Il Dispetto in Amore (7e cantate, Livre II)
  3. 2 pour contre-ténor et basse continue

    Gérard Lesne, Haute-contre - Les Arts Florissants - William Christie, Conductor - Michel Pignolet de Monteclair, Composer Copyright : harmonia mundi 1988

  4. Le Triomphe de l'Amour (3e cantate, Livre II)
  5. 3 pour ténor et basse continue

    Jean-Paul Fouchécourt, Tenor - Les Arts Florissants - William Christie, Conductor - Michel Pignolet de Monteclair, Composer Copyright : harmonia mundi 1988

  6. Morte di Lucretia (9e cantate, Livre III)
  7. 4 pour soprano, deux violons et basse continue

    Monique Zanetti, Soprano - Les Arts Florissants - William Christie, Conductor - Michel Pignolet de Monteclair, Composer Copyright : harmonia mundi 1988

  8. Pyrame et Thisbé (6e cantate, Livre II)
  9. 5 pour soprano, ténor, basse, violon, flûte et basse continue

    Monique Zanetti, Soprano - Jean-Paul Fouchécourt, Tenor - Jean-François Gardeil, Bass - Les Arts Florissants - William Christie, Conductor - Michel Pignolet de Monteclair, Composer Copyright : harmonia mundi 1988

Über das Album

Infos zur ersten Aufzeichnung:

Recording : March 1988, Paris, Église Réformée de l’Annonciation

Jetzt entdecken

Zum selben Thema

Der Künstler

William Christie im Magazin

Mehr Artikel

Das Label

harmonia mundi

harmonia mundi wurde 1958 von Bernard Coutaz gegründet und ist das älteste, heute noch existierende Independent-Label. Er folgte dem Rat seiner Freunde Carl De Nys und Pierre Rochas und begann, seinen Katalog vor allem mit einem Repertoire zu füllen, das der historischen Orgelmusik Europas gewidmet war. Er rief ebenfalls die Zeitschrift „Historische Orgeln“ ins Leben, von dem jede Ausgabe einem Instrument gewidmet und von einer Klangaufnahme begleitet war, um das jeweilige Instrument voll und ganz hervorzuheben. Durch diese Arbeit konnte eine ganz bestimmte Sensibilität auf die Klangfarbe der Instrumente hin entwickelt werden und dies zu einer Zeit, in der der Einflus...

Seite anzeigen harmonia mundi Artikel lesen

Das Subgenre

Klassik im Magazin

Mehr Artikel

Aktuelles

Mehr Artikel