Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Lars Danielsson|Libera Me

Libera Me

Lars Danielsson with Nils Petter Molvaer, Jon Christensen & Cæcilie Norby

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 88.2 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Text in englischer Sprache verfügbar

This intriguing set features the compositions and bass playing of Lars Danielsson. The music is beautifully recorded, often sparse (à la ECM) and thoughtful. The instrumentation varies from track-to-track even if the mood tends to stay quiet and reflective. Soprano-saxophonist David Liebman is featured on "Libera Me," singer Caecilie Norby has a guest pop vocal on "Newborne Broken," and the Danish Radio Concert Orchestra is heard with their huge string section on a few numbers, sometimes sounding a little sleepy. Other than a few spots for Nils Petter Molvaer's introspective trumpet, most of the other solos are by bassist Danielsson. This melodic set works well as both background music and for close listening although it develops slowly.
© Scott Yanow /TiVo

Weitere Informationen

Libera Me

Lars Danielsson

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 80 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 80 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

1
Asta
00:05:38

Lars Danielsson, Performer

2004 ACT Music + Vision 2004 ACT Music + Vision

2
Suffering
00:06:39

Lars Danielsson, Performer

2004 ACT Music + Vision 2004 ACT Music + Vision

3
The Teacher
00:02:49

Lars Danielsson, Performer

2004 ACT Music + Vision 2004 ACT Music + Vision

4
Newborn Broken
00:05:35

Lars Danielsson, Performer

2004 ACT Music + Vision 2004 ACT Music + Vision

5
Libera Me
00:07:19

Lars Danielsson, Performer

2004 ACT Music + Vision 2004 ACT Music + Vision

6
Shimmering
00:06:01

Lars Danielsson, Performer

2004 ACT Music + Vision 2004 ACT Music + Vision

7
Granada
00:06:29

Lars Danielsson, Performer

2004 ACT Music + Vision 2004 ACT Music + Vision

8
Both Sides Now
00:03:15

Lars Danielsson, Performer

2004 ACT Music + Vision 2004 ACT Music + Vision

9
Forever You
00:04:03

Lars Danielsson, Performer

2004 ACT Music + Vision 2004 ACT Music + Vision

10
Bird Through the Wall
00:02:13

Lars Danielsson, Performer

2004 ACT Music + Vision 2004 ACT Music + Vision

11
Cornelia
00:06:48

Lars Danielsson, Performer

2004 ACT Music + Vision 2004 ACT Music + Vision

12
Asnah
00:07:24

Lars Danielsson, Performer

2004 ACT Music + Vision 2004 ACT Music + Vision

Albumbeschreibung

This intriguing set features the compositions and bass playing of Lars Danielsson. The music is beautifully recorded, often sparse (à la ECM) and thoughtful. The instrumentation varies from track-to-track even if the mood tends to stay quiet and reflective. Soprano-saxophonist David Liebman is featured on "Libera Me," singer Caecilie Norby has a guest pop vocal on "Newborne Broken," and the Danish Radio Concert Orchestra is heard with their huge string section on a few numbers, sometimes sounding a little sleepy. Other than a few spots for Nils Petter Molvaer's introspective trumpet, most of the other solos are by bassist Danielsson. This melodic set works well as both background music and for close listening although it develops slowly.
© Scott Yanow /TiVo

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Ascenseur pour l'échafaud

Miles Davis

Jacob's Ladder

Brad Mehldau

Jacob's Ladder Brad Mehldau

Long Ago And Far Away

Charlie Haden & Brad Mehldau

Long Ago And Far Away Charlie Haden & Brad Mehldau

Delta Kream

The Black Keys

Delta Kream The Black Keys
Mehr auf Qobuz
Von Lars Danielsson

Cloudland

Lars Danielsson

Cloudland Lars Danielsson

Liberetto

Lars Danielsson

Liberetto Lars Danielsson

Summerwind

Lars Danielsson

Summerwind Lars Danielsson

Tarantella

Lars Danielsson

Tarantella Lars Danielsson

Liberetto III

Lars Danielsson

Liberetto III Lars Danielsson

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Opening

Tord Gustavsen

Opening Tord Gustavsen

Black Acid Soul

Lady Blackbird

Black Acid Soul Lady Blackbird

Welcome to the Black Forest (The Sounds of MPS)

Various Interprets

Sunset In The Blue

Melody Gardot

Sunset In The Blue Melody Gardot

Kind Of Blue

Miles Davis

Kind Of Blue Miles Davis
Panorama-Artikel...
Weihnachten in 15 Alben

Sie haben keinen besonders guten Ruf. Oft werden sie unter Musikkritikern verpönt und doch werden sie von aller Welt gehört. Diese besondere Spezies der Weihnachtsalben sprießt jedes Jahr von den bekanntesten und renommiertesten Künstlern aus dem Boden. Die ersten Pop-Weihnachtstlieder, die keinen kirchlichen Bezug mehr aufwiesen, entstanden um 1934 aus Kinderliedern, wie etwa Santa Claus Is Coming to Town von Fred Coots und Haven Gillespie, das 1935 von Tommy Dorsey und seinem Orchester aufgezeichnet wurde. Mit den Croonern kamen die ersten LPs auf, die eine Sammlung an mehreren Songs für die Festtage vereinten. Hier ist eine Auswahl an Alben, die wir mit größter Sorgfalt für Sie auserlesen haben und die Ihnen die Weihnachtszeit in diesem Jahr ganz besonders schön machen soll...

Destination Mond: The Dark Side of the Moon

Das Flaggschiff der Diskografie von Pink Floyd, "The Dark Side of the Moon", ist das Ergebnis eines relativ langen Arbeitsprozesses, der beinahe bis 1968 zurückreicht. Für Nick Mason hat alles mit dem Album "A Saucerful of Secrets" begonnen. Danach folgte die Platte "Ummagumma", auf der die verschiedenen Persönlichkeiten sich ausdrücken und zusammenschließen konnten. Pink Floyd setzten ihre Suche nach dem idealen Album anschließend mit "Meddle" (mit dem die Band abermals unter Beweis stellte, wie sehr sie die Arbeit im Studios meistert) und "Atom Heart Mother" fort, bevor sie mit "The Dark Side of the Moon" ein Nirwana erreichen, dessen Perfektion nicht verblasst ist.​

Impulse! Orange Was The New Black

Neben Blue Note und Verve zählt Impulse! sicherlich zu den bekanntesten Labels des amerikanischen Jazz. Ein Label in den Farben Orange und Schwarz, das neben John Coltrane noch viele weitere abenteuerlustige Musiker der 60er Jahre beherbergte und dieses Jahr seinen 60. Geburtstag feiert.

Aktuelles...