Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Leila Schayegh - Leclair : Violin Concertos

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Leclair : Violin Concertos

Leila Schayegh - La Cetra Barockorchester Basel

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Mit vier Violinkonzerten von Jean-Marie Leclair setzt Leila Schayegh ihre Erkundung des Violinrepertoires auf Glossa fort und vereinigt dabei außergewöhnliche Musikalität und Virtuosität sowie umfassendes historisches Wissen. Der Komponist Leclair wuchs in Lyon auf und wurde in Turin ausgebildet, eher er sich nach Paris begab, wo er in den 1730er Jahren kurzfristig eine Stellung am Hof Ludwigs XV. innehatte. Zu seinem Schaffen zählen Sonaten und Duette sowie seine gefeierten Konzerte. Leila Schayegh, die derzeit Barockvioline an der Schola Cantorum Basiliensis unterrichtet, geht in ihrem Booklettext darauf ein, wie gebannt Leclair – selbst ein herausragender Geiger – vom italienischen Instrumentalstil war. Ihm lag jedoch sehr viel daran, dass seine Musik nicht zu schnell gespielt wurde; man pries seine netteté, eine Mischung aus makelloser Technik und musikalischer Perfektion.
Diese erste Platte einer geplanten Serie mit Leclairs Violinkonzerten umfasst die Nummern 2 und 6 aus Opus 7 und Opus 10 (beide Reihen bestehen aus jeweils sechs Konzerten). Das Konzert g-moll Op. 10 Nr. 6 wird häufig als Höhepunkt im Schaffen Leclairs bezeichnet. Die Schweizer Geigerin, die eine Violine von Andrea Guarneri aus dem späten 17. Jahrhundert spielt, besticht auch mit ihrer atemberaubenden Kunst. Sie leitet das La Cetra Barockorchester Basel mit seiner Konzertmeisterin Eva Saladin und der zweiten Solovoline Sonoko Asabuki – Leclairs Violinkonzerte sind oft mit bis zu drei Solisten besetzt. © Glossa

Weitere Informationen

Leclair : Violin Concertos

Leila Schayegh

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App
Im Webplayer abspielen

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 40 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 40 Millionen weitere Titel mit unseren Streaming-Abonnements.

1 Monat gratis, dann 9,99€ / Monat

Violin Concerto No. 6 in A Major, Op. 70

1
I. Allegro ma non presto 00:09:19

Leila Schayegh, Violin - La Cetra Barockorchester Basel - Jean-Marie Leclair, Composer

(C) 2019 Glossa (P) 2019 Glossa

2
II. Aria. Grazioso non troppo adagio 00:05:09

Leila Schayegh, Violin - La Cetra Barockorchester Basel - Jean-Marie Leclair, Composer

(C) 2019 Glossa (P) 2019 Glossa

3
III. Giga. Allegro 00:05:03

Leila Schayegh, Violin - La Cetra Barockorchester Basel - Jean-Marie Leclair, Composer

(C) 2019 Glossa (P) 2019 Glossa

Violin Concerto No. 2 in D Major, Op. 7

4
I. Adagio - Allegro ma non troppo 00:06:55

Leila Schayegh, Violin - La Cetra Barockorchester Basel - Jean-Marie Leclair, Composer

(C) 2019 Glossa (P) 2019 Glossa

5
II. Adagio 00:04:24

Leila Schayegh, Violin - La Cetra Barockorchester Basel - Jean-Marie Leclair, Composer

(C) 2019 Glossa (P) 2019 Glossa

6
III. Allegro 00:05:41

Leila Schayegh, Violin - La Cetra Barockorchester Basel - Jean-Marie Leclair, Composer

(C) 2019 Glossa (P) 2019 Glossa

Violin Concerto No. 2 in A Major, Op. 10

7
I. Allegro ma non troppo 00:05:16

Leila Schayegh, Violin - La Cetra Barockorchester Basel - Jean-Marie Leclair, Composer

(C) 2019 Glossa (P) 2019 Glossa

8
II. Adagio 00:05:09

Leila Schayegh, Violin - La Cetra Barockorchester Basel - Jean-Marie Leclair, Composer

(C) 2019 Glossa (P) 2019 Glossa

9
III. Allegro ma non troppo 00:04:37

Leila Schayegh, Violin - La Cetra Barockorchester Basel - Jean-Marie Leclair, Composer

(C) 2019 Glossa (P) 2019 Glossa

Violin Concerto No. 6 in G Minor, Op. 10

10
I. Allegro ma poco 00:07:48

Leila Schayegh, Violin - La Cetra Barockorchester Basel - Jean-Marie Leclair, Composer

(C) 2019 Glossa (P) 2019 Glossa

11
II. Aria gratioso. Andante 00:02:33

Leila Schayegh, Violin - La Cetra Barockorchester Basel - Jean-Marie Leclair, Composer

(C) 2019 Glossa (P) 2019 Glossa

12
III. Allegro 00:06:20

Leila Schayegh, Violin - La Cetra Barockorchester Basel - Jean-Marie Leclair, Composer

(C) 2019 Glossa (P) 2019 Glossa

Albumbeschreibung

Mit vier Violinkonzerten von Jean-Marie Leclair setzt Leila Schayegh ihre Erkundung des Violinrepertoires auf Glossa fort und vereinigt dabei außergewöhnliche Musikalität und Virtuosität sowie umfassendes historisches Wissen. Der Komponist Leclair wuchs in Lyon auf und wurde in Turin ausgebildet, eher er sich nach Paris begab, wo er in den 1730er Jahren kurzfristig eine Stellung am Hof Ludwigs XV. innehatte. Zu seinem Schaffen zählen Sonaten und Duette sowie seine gefeierten Konzerte. Leila Schayegh, die derzeit Barockvioline an der Schola Cantorum Basiliensis unterrichtet, geht in ihrem Booklettext darauf ein, wie gebannt Leclair – selbst ein herausragender Geiger – vom italienischen Instrumentalstil war. Ihm lag jedoch sehr viel daran, dass seine Musik nicht zu schnell gespielt wurde; man pries seine netteté, eine Mischung aus makelloser Technik und musikalischer Perfektion.
Diese erste Platte einer geplanten Serie mit Leclairs Violinkonzerten umfasst die Nummern 2 und 6 aus Opus 7 und Opus 10 (beide Reihen bestehen aus jeweils sechs Konzerten). Das Konzert g-moll Op. 10 Nr. 6 wird häufig als Höhepunkt im Schaffen Leclairs bezeichnet. Die Schweizer Geigerin, die eine Violine von Andrea Guarneri aus dem späten 17. Jahrhundert spielt, besticht auch mit ihrer atemberaubenden Kunst. Sie leitet das La Cetra Barockorchester Basel mit seiner Konzertmeisterin Eva Saladin und der zweiten Solovoline Sonoko Asabuki – Leclairs Violinkonzerte sind oft mit bis zu drei Solisten besetzt. © Glossa

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Leila Schayegh
Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Label-Geschichten: 5 Fragen an Klaus Heymann, Gründer von Naxos

Klaus Heymann ist die unkonventionellste Persönlichkeit, wenn es um Klassik-CDs geht. Er hatte sich vor vielen Jahren in Hong Kong niedergelassen, wo er dann dem Label Naxos den Weg zu internationalem Erfolg gebahnt hat. 2017 feiert er den dreißigsten Jahrestag seines Unternehmens. Er ist uns Frage und Antwort gestanden!

Isabelle Faust - Entspannte Akribie

Isabelle Faust stellt sich erneut der Herausforderung Bach. Dabei stellt sie dessen Violinkonzerte in ein ungewohntes Umfeld.

Aktuelles...