Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Julian Wasserfuhr|Landed in Brooklyn

Landed in Brooklyn

Julian & Roman Wasserfuhr with Tim Lefebvre & Nate Wood

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Und wieder einen Schritt weiter: Für ihr fünftes Album sind sie jetzt in Brooklyn gelandet, die beiden Jazz-Brüder aus dem oberbergischen Hückeswagen. Elf Jahre ist es her, da gaben Trompeter Julian und Pianist Roman Wasserfuhr mit einem Chet-Baker-Tribut ihr Debüt in der „Young German Jazz“-Reihe des Labels, das ihnen seither einige Produktionen in illustrer Gesellschaft ermöglichte, ob mit Nils Landgren, Lars Danielsson oder Wolfgang Haffner. Mit den Musikern ihres regulären Live-Quartetts gingen die beiden dagegen nur einmal ins Studio – ein Album muss schließlich Kaufanreize bieten. Dafür bieten Begegnungen mit namhaften Größen Herausforderungen, die inspirieren und anspornen können. Und so trafen die beiden im renommierten Brooklyner „Systems Two“-Studio auf zwei jener Top-Jazzmusiker, die dank ihrer Mitwirkung an David Bowies Album „Blackstar“ im letzten Jahr weit über alle Jazz-Zirkel hinaus Prominenz erlangten, nämlich Tenorist Donny McCaslin und Bassist Tim Lefebvre. Als Drummer gesellte sich der Multiinstrumentalist Nate Wood hinzu. Die Brüder brachten ein halbes Dutzend eigene Stücke mit, kein Konzept. Sie wollten mal sehen, was passiert. Aus unspektakulären Wasserfuhr-Kompositionen und zwei Popsongs macht das eher konventionell besetzte Quintett – nur Roman bringt schon mal ein neuartiges Keyboard („Seaboard“) zum Einsatz, Lefebvre wechselt zwischen E- und Kontrabass – einen entspannten, teils groovigen Modern Mainstream mit Freiraum für die Ideen der Brooklyn-Musiker. Vorzugsweise auf dem Flügelhorn intoniert Julian seine Themen, quirlig umspielt von McCaslin. Der schlichten Tokio-Hotel-Nummer „Durch den Monsun“ gewinnen sie mit beseelten Soloeinlagen ungeahnt jazzige Seiten ab, und Stings „Seven Days“ bietet den willkommenen Rahmen für ein „Gitarren“-Solo von Roman am „Seaboard“.
© Klostermann, Berthold / www.fonoforum.de

Weitere Informationen

Landed in Brooklyn

Julian Wasserfuhr

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Bernie's Tune
Donny McCaslin
00:05:48

Julian Wasserfuhr, Composer, Performer - Roman Wasserfuhr, Composer, Performer - Tim Lefebvre, Performer - Nate Wood, Performer - Donny McCaslin, Performer

2017 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2017 ACT Music + Vision GmbH + Co. KG

2
Tutto
Nate Wood
00:05:12

Julian Wasserfuhr, Composer, Performer - Roman Wasserfuhr, Composer, Performer - Tim Lefebvre, Performer - Nate Wood, Performer

2017 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2017 ACT Music + Vision GmbH + Co. KG

3
Tinderly
Donny McCaslin
00:07:26

Julian Wasserfuhr, Composer, Performer - Roman Wasserfuhr, Composer, Performer - Tim Lefebvre, Performer - Nate Wood, Performer - Donny McCaslin, Performer

2017 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2017 ACT Music + Vision GmbH + Co. KG

4
Durch den Monsun
Donny McCaslin
00:08:20

Julian Wasserfuhr, Performer - Roman Wasserfuhr, Performer - Tim Lefebvre, Performer - Nate Wood, Performer - Donny McCaslin, Performer - Bill Kaulitz, Composer - Patrick Benzner, Composer - Peter Hoffmann, Composer - David Jost, Composer - Dave Roth, Composer

2017 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2017 ACT Music + Vision GmbH + Co. KG

5
Carlo
Nate Wood
00:06:07

Julian Wasserfuhr, Composer, Performer - Roman Wasserfuhr, Composer, Performer - Tim Lefebvre, Performer - Nate Wood, Performer

2017 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2017 ACT Music + Vision GmbH + Co. KG

6
S.N.C.F.
Donny McCaslin
00:06:05

Julian Wasserfuhr, Composer, Performer - Roman Wasserfuhr, Composer, Performer - Tim Lefebvre, Performer - Nate Wood, Performer - Donny McCaslin, Performer

2017 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2017 ACT Music + Vision GmbH + Co. KG

7
Ella
Nate Wood
00:04:44

Julian Wasserfuhr, Composer, Performer - Roman Wasserfuhr, Composer, Performer - Tim Lefebvre, Performer - Nate Wood, Performer

2017 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2017 ACT Music + Vision GmbH + Co. KG

8
Seven Days
Nate Wood
00:05:44

Julian Wasserfuhr, Performer - Roman Wasserfuhr, Performer - Tim Lefebvre, Performer - Nate Wood, Performer - Gordon Sumner, Composer

2017 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2017 ACT Music + Vision GmbH + Co. KG

9
First Rays of Dawn
Donny McCaslin
00:07:31

Julian Wasserfuhr, Composer, Performer - Roman Wasserfuhr, Composer, Performer - Tim Lefebvre, Performer - Nate Wood, Performer - Donny McCaslin, Performer

2017 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2017 ACT Music + Vision GmbH + Co. KG

Albumbeschreibung

Und wieder einen Schritt weiter: Für ihr fünftes Album sind sie jetzt in Brooklyn gelandet, die beiden Jazz-Brüder aus dem oberbergischen Hückeswagen. Elf Jahre ist es her, da gaben Trompeter Julian und Pianist Roman Wasserfuhr mit einem Chet-Baker-Tribut ihr Debüt in der „Young German Jazz“-Reihe des Labels, das ihnen seither einige Produktionen in illustrer Gesellschaft ermöglichte, ob mit Nils Landgren, Lars Danielsson oder Wolfgang Haffner. Mit den Musikern ihres regulären Live-Quartetts gingen die beiden dagegen nur einmal ins Studio – ein Album muss schließlich Kaufanreize bieten. Dafür bieten Begegnungen mit namhaften Größen Herausforderungen, die inspirieren und anspornen können. Und so trafen die beiden im renommierten Brooklyner „Systems Two“-Studio auf zwei jener Top-Jazzmusiker, die dank ihrer Mitwirkung an David Bowies Album „Blackstar“ im letzten Jahr weit über alle Jazz-Zirkel hinaus Prominenz erlangten, nämlich Tenorist Donny McCaslin und Bassist Tim Lefebvre. Als Drummer gesellte sich der Multiinstrumentalist Nate Wood hinzu. Die Brüder brachten ein halbes Dutzend eigene Stücke mit, kein Konzept. Sie wollten mal sehen, was passiert. Aus unspektakulären Wasserfuhr-Kompositionen und zwei Popsongs macht das eher konventionell besetzte Quintett – nur Roman bringt schon mal ein neuartiges Keyboard („Seaboard“) zum Einsatz, Lefebvre wechselt zwischen E- und Kontrabass – einen entspannten, teils groovigen Modern Mainstream mit Freiraum für die Ideen der Brooklyn-Musiker. Vorzugsweise auf dem Flügelhorn intoniert Julian seine Themen, quirlig umspielt von McCaslin. Der schlichten Tokio-Hotel-Nummer „Durch den Monsun“ gewinnen sie mit beseelten Soloeinlagen ungeahnt jazzige Seiten ab, und Stings „Seven Days“ bietet den willkommenen Rahmen für ein „Gitarren“-Solo von Roman am „Seaboard“.
© Klostermann, Berthold / www.fonoforum.de

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

The Black Saint And The Sinner Lady

Charles Mingus

The Köln Concert (Live at the Opera, Köln, 1975)

Keith Jarrett

A Love Supreme

John Coltrane

A Love Supreme John Coltrane

Nevermind

Nirvana

Nevermind Nirvana
Mehr auf Qobuz
Von Julian Wasserfuhr

Gravity

Julian Wasserfuhr

Gravity Julian Wasserfuhr

Upgraded in Gothenburg

Julian Wasserfuhr

Upgraded in Gothenburg Julian Wasserfuhr

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Live at the Village Vanguard

Christian McBride

Live at the Village Vanguard Christian McBride

Musica da lettura

Paolo Fresu

Musica da lettura Paolo Fresu

Side-Eye NYC (V1.IV)

Pat Metheny

Side-Eye NYC (V1.IV) Pat Metheny

Love For Sale

Tony Bennett & Lady Gaga

Love For Sale Tony Bennett & Lady Gaga

Kind Of Blue

Miles Davis

Kind Of Blue Miles Davis
Panorama-Artikel...
Stan Getz, zur brasilianischen Stunde

Im März 1964 veröffentlicht das Label Verve ein Meisterwerk des Amerikaners Stan Getz und des kürzlich verstorbenen Brasilianers João Gilberto, der den Bossa-Nova in allen Ecken der Welt populär macht und die Karriere des Saxophonisten in Schwung bringt. Die Platte ist bis heute der Gipfel der Fusion zwischen Jazz und brasilianischer Musik.

Weihnachten in 15 Alben

Sie haben keinen besonders guten Ruf. Oft werden sie unter Musikkritikern verpönt und doch werden sie von aller Welt gehört. Diese besondere Spezies der Weihnachtsalben sprießt jedes Jahr von den bekanntesten und renommiertesten Künstlern aus dem Boden. Die ersten Pop-Weihnachtstlieder, die keinen kirchlichen Bezug mehr aufwiesen, entstanden um 1934 aus Kinderliedern, wie etwa Santa Claus Is Coming to Town von Fred Coots und Haven Gillespie, das 1935 von Tommy Dorsey und seinem Orchester aufgezeichnet wurde. Mit den Croonern kamen die ersten LPs auf, die eine Sammlung an mehreren Songs für die Festtage vereinten. Hier ist eine Auswahl an Alben, die wir mit größter Sorgfalt für Sie auserlesen haben und die Ihnen die Weihnachtszeit in diesem Jahr ganz besonders schön machen soll...

Wie der Jazz zum Flamenco fand

Mit seiner jahrhunderte­alten Tradition gilt Flamenco als der Blues Spaniens. Doch erst in den 1950er-Jahren entdeckten die ersten Jazzer die Gemeinsamkeiten zu ihren eigenen Wurzeln. Grandios zum Blühen brachte die Synthese beider Genres der amerikanische Tasten­star Chick Corea, der am 9. Februar 2021 starb. Geschichte einer musikalischen Annäherung.

Aktuelles...