Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Faber - I fucking love my life

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

I fucking love my life

Faber

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Geballte Ladung, das ist wohl die Bilanz, die man aus dem zweiten Album des schweizer Musikers ziehen kann. Der Liedermacher mit den gewitzten Parolen schien seit der Veröffentlichung seines Debütalbums Sei ein Faber im Wind (ein ausgezeichnetes Qobuzissime-Album) in einer Art Sinnkrise zu stecken. Er zieht uns zu Beginn seines neuen Werks mit einer Streicher-Ouvertüre in eine düstere Atmosphäre, gefolgt von dunklen Selbstzweifeln nahe eines Suizids (Highlight), die er mit einer Stimmlage à la Nick Cave heraufbeschwört: “Ich hab mehr Highlight im Gesicht als im Leben… Ich frag mich was hab ich euch getan, ich Hure, wollte euch doch nur gefallen… Ich hab die Nase voll von dem Scheiß…” 


Wir können nicht leugnen, dass Faber Unrecht hat, auf das Düstere des Lebens aufmerksam zu machen. Mit seiner bereits veröffentlichten Single Das Boot ist voll stieß er gewaltig auf Kritik. Aber so ist das eben, wenn ein Musiker etwas Ernsthaftes zu sagen hat und dabei Musik zum Einsatz kommt, die seine Message gebührend unterstützt. Den Sound, den wir schon im ersten Album so zu schätzen wussten, finden wir mit Rhythmen in Ihr habt meinen Segen etwas aufgepuscht und mit einer Bläsertruppe aufgehübscht, wieder. Doch die große Kritik, die er in Das Leben ist nur eine Zahl an der Konsumgesellschaft übt, verpackt er in einen Mainstream-Popsong (natürlich mit der nötigen Portion Faber) um sein ganzes Konzept perfekt vorzutragen. Klänge des Reggae  und Ska lässt er hingegen in Top erklingen und macht einen auf coolen Macker - auch wieder nur ein Wink mit dem Zaunpfahl, versteht sich. Eines hat dieses Album mit seinem Vorgänger gemeinsam. Es wühlt innerlich auf und regt zum Nachdenken an, wobei ein perfekt arrangierter Sound im Vordergrund steht.


Durch das gesamte Album hinweg fängt man sich als Hörer eine Ohrfeige ein, wenn er uns unseren übermäßigen Konsum vor Augen führt, unsere Unkollegialität, unsere Oberflächlichkeit, unsere Unentschlossenheit… “Das Leben ist ne Stage… alle backen Cupcakes…”.  Es klingt wie ein Hilfeschrei einer jungen Generation. Also bitte, hinhören!! Aber bitte nicht vergessen: I fucking love my life! © Sandra Dubroca

Weitere Informationen

I fucking love my life

Faber

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Ouverture
00:01:24

Timo Keller, Producer - Faber, Producer, MainArtist - Michel Gsell, Violin, AssociatedPerformer - Tim Tautorat, Producer, Mixer, StudioPersonnel - Zino Mikorey, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Janos Mijnssen, Composer, Cello, AssociatedPerformer - Goran Koč y Vokalist Orkestar, Producer - Joachim Flüeler, Cello, AssociatedPerformer

℗ 2019 IRRSINN Tonträger

2
Highlight
00:03:47

Timo Keller, Producer - Faber, Producer, MainArtist - Tim Tautorat, Producer, Mixer, Percussion, Piano, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Julian Pollina, Guitar, Vocals, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Max Kämmerling, Composer, Percussion, AssociatedPerformer - Tillmann Ostendarp, Composer, Percussion, Trombone, AssociatedPerformer - Zino Mikorey, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Janos Mijnssen, Composer, Cello, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Silvan Koch, Composer, Piano, AssociatedPerformer - Goran Koč y Vokalist Orkestar, Producer

℗ 2019 IRRSINN Tonträger

3
Jung und dumm
00:03:02

Timo Keller, Producer - Faber, Producer, MainArtist - Tim Tautorat, Producer, Mixer, Keyboards, Percussion, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Julian Pollina, Guitar, Vocals, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Max Kämmerling, Composer, Bouzouki, Guitar, Percussion, AssociatedPerformer - Tillmann Ostendarp, Composer, Percussion, Trombone, AssociatedPerformer - Zino Mikorey, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Janos Mijnssen, Composer, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Silvan Koch, Composer, Piano, AssociatedPerformer - Goran Koč y Vokalist Orkestar, Producer

℗ 2019 IRRSINN Tonträger

4
Top
00:03:29

Timo Keller, Producer - Faber, Producer, MainArtist - Michel Gsell, Violin, AssociatedPerformer - Tim Tautorat, Producer, Mixer, Bass Guitar, Percussion, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Julian Pollina, Guitar, Vocals, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Max Kämmerling, Composer, Percussion, AssociatedPerformer - Tillmann Ostendarp, Composer, Percussion, Trombone, AssociatedPerformer - Zino Mikorey, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Janos Mijnssen, Composer, Cello, AssociatedPerformer - Silvan Koch, Composer, Piano, AssociatedPerformer - Goran Koč y Vokalist Orkestar, Producer - Joachim Flüeler, Cello, AssociatedPerformer

℗ 2019 IRRSINN Tonträger

5
Das Leben sei nur eine Zahl
00:04:05

Timo Keller, Producer - Faber, Producer, MainArtist - Tim Tautorat, Producer, Mixer, Percussion, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Julian Pollina, Guitar, Vocals, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Max Kämmerling, Composer, Guitar, Percussion, AssociatedPerformer - Tillmann Ostendarp, Composer, Percussion, Trombone, AssociatedPerformer - Zino Mikorey, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Janos Mijnssen, Composer, Cello, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Silvan Koch, Composer, Synthesizer, AssociatedPerformer - Goran Koč y Vokalist Orkestar, Producer - Roberto Petroli, Saxophone, AssociatedPerformer

℗ 2019 IRRSINN Tonträger

6
Sag mir wie du heisst (Pt.1)
00:03:06

Timo Keller, Producer - Faber, Producer, MainArtist - Michel Gsell, Violin, AssociatedPerformer - Tim Tautorat, Producer, Mixer, StudioPersonnel - Julian Pollina, Guitar, Vocals, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Max Kämmerling, Composer, Guitar, Percussion, AssociatedPerformer - Tillmann Ostendarp, Composer, Percussion, Trombone, AssociatedPerformer - Zino Mikorey, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Janos Mijnssen, Composer, Cello, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Silvan Koch, Composer, Piano, AssociatedPerformer - Goran Koč y Vokalist Orkestar, Producer - Joachim Flüeler, Cello, AssociatedPerformer

℗ 2019 IRRSINN Tonträger

7
Sag mir wie du heisst (Pt.2)
00:03:43

Timo Keller, Producer - Faber, Producer, MainArtist - Michel Gsell, Violin, AssociatedPerformer - Tim Tautorat, Producer, Mixer, StudioPersonnel - Julian Pollina, Guitar, Vocals, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Max Kämmerling, Composer, Guitar, AssociatedPerformer - Tillmann Ostendarp, Composer, Trombone, AssociatedPerformer - Zino Mikorey, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Janos Mijnssen, Composer, Cello, AssociatedPerformer - Silvan Koch, Composer, Piano, AssociatedPerformer - Goran Koč y Vokalist Orkestar, Producer - Joachim Flüeler, Cello, AssociatedPerformer

℗ 2019 IRRSINN Tonträger

8
Ihr habt meinen Segen
00:03:28

Timo Keller, Producer - Faber, Producer, MainArtist - Tim Tautorat, Producer, Mixer, StudioPersonnel - Julian Pollina, Guitar, Vocals, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Zino Mikorey, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Goran Koč y Vokalist Orkestar, Producer

℗ 2019 IRRSINN Tonträger

9
Intermezzo
00:01:08

Timo Keller, Producer - Faber, Producer, MainArtist - Michel Gsell, Violin, AssociatedPerformer - Tim Tautorat, Producer, Mixer, StudioPersonnel - Zino Mikorey, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Janos Mijnssen, Composer, Cello, AssociatedPerformer - Silvan Koch, Composer - Goran Koč y Vokalist Orkestar, Producer - Joachim Flüeler, Cello, AssociatedPerformer

℗ 2019 IRRSINN Tonträger

10
Das Boot ist voll
00:02:53

Timo Keller, Producer - Faber, Producer, MainArtist - Tim Tautorat, Producer, Mixer, Piano, Violin, Synthesizer, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Julian Pollina, Guitar, Vocals, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Max Kämmerling, Guitar, AssociatedPerformer - Zino Mikorey, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Janos Mijnssen, Synthesizer, AssociatedPerformer - Silvan Koch, Composer, Piano, AssociatedPerformer - Goran Koč y Vokalist Orkestar, Producer

℗ 2019 IRRSINN Tonträger

11
Generation YouPorn
00:03:01

Timo Keller, Producer - Faber, Producer, MainArtist - Tim Tautorat, Producer, Mixer, Percussion, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Julian Pollina, Guitar, Vocals, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Max Kämmerling, Composer, Guitar, Percussion, Saxophone, AssociatedPerformer - Tillmann Ostendarp, Composer, Percussion, Trombone, AssociatedPerformer - Zino Mikorey, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Janos Mijnssen, Composer, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Silvan Koch, Composer, Piano, AssociatedPerformer - Goran Koč y Vokalist Orkestar, Producer

℗ 2019 IRRSINN Tonträger

12
Vivaldi
00:03:11

Timo Keller, Producer - Faber, Producer, MainArtist - Tim Tautorat, Producer, Mixer, Percussion, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Julian Pollina, Guitar, Vocals, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Max Kämmerling, Composer, Percussion, AssociatedPerformer - Tillmann Ostendarp, Composer, Percussion, Trombone, AssociatedPerformer - Zino Mikorey, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Janos Mijnssen, Composer, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Silvan Koch, Composer, Piano, AssociatedPerformer - Goran Koč y Vokalist Orkestar, Producer

℗ 2019 IRRSINN Tonträger

13
Nie wieder
00:03:44

Timo Keller, Producer - Faber, Producer, MainArtist - Tim Tautorat, Producer, Mixer, StudioPersonnel - Julian Pollina, Vocals, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Max Kämmerling, Composer, Guitar, Percussion, AssociatedPerformer - Tillmann Ostendarp, Composer, Percussion, Trombone, AssociatedPerformer - Zino Mikorey, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Janos Mijnssen, Composer, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Silvan Koch, Composer, Organ, Piano, AssociatedPerformer - Goran Koč y Vokalist Orkestar, Producer

℗ 2019 IRRSINN Tonträger

14
Coda
00:01:11

Timo Keller, Producer - Faber, Producer, MainArtist - Michel Gsell, Violin, AssociatedPerformer - Tim Tautorat, Producer, Mixer, Violin, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Zino Mikorey, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Janos Mijnssen, Composer, Cello, AssociatedPerformer - Silvan Koch, Composer - Goran Koč y Vokalist Orkestar, Producer - Joachim Flüeler, Cello, AssociatedPerformer

℗ 2019 IRRSINN Tonträger

15
Komm her
00:06:19

Timo Keller, Producer - Faber, Producer, MainArtist - Tim Tautorat, Producer, Mixer, StudioPersonnel - Julian Pollina, Vocals, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Max Kämmerling, Composer, Guitar, AssociatedPerformer - Tillmann Ostendarp, Composer, Percussion, AssociatedPerformer - Zino Mikorey, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Janos Mijnssen, Composer, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Silvan Koch, Composer, Synthesizer, Rhodes , AssociatedPerformer - Goran Koč y Vokalist Orkestar, Producer - Roberto Petroli, Saxophone, AssociatedPerformer

℗ 2019 IRRSINN Tonträger

16
Heiligabig ich bin bsoffe
00:02:52

Timo Keller, Producer - Faber, Producer, MainArtist - Tim Tautorat, Producer, Mixer, StudioPersonnel - Julian Pollina, Guitar, Vocals, AssociatedPerformer, ComposerLyricist - Max Kämmerling, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Tillmann Ostendarp, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Zino Mikorey, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Janos Mijnssen, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Silvan Koch, Background Vocalist, AssociatedPerformer - Goran Koč y Vokalist Orkestar, Producer

℗ 2019 IRRSINN Tonträger

Albumbeschreibung

Geballte Ladung, das ist wohl die Bilanz, die man aus dem zweiten Album des schweizer Musikers ziehen kann. Der Liedermacher mit den gewitzten Parolen schien seit der Veröffentlichung seines Debütalbums Sei ein Faber im Wind (ein ausgezeichnetes Qobuzissime-Album) in einer Art Sinnkrise zu stecken. Er zieht uns zu Beginn seines neuen Werks mit einer Streicher-Ouvertüre in eine düstere Atmosphäre, gefolgt von dunklen Selbstzweifeln nahe eines Suizids (Highlight), die er mit einer Stimmlage à la Nick Cave heraufbeschwört: “Ich hab mehr Highlight im Gesicht als im Leben… Ich frag mich was hab ich euch getan, ich Hure, wollte euch doch nur gefallen… Ich hab die Nase voll von dem Scheiß…” 


Wir können nicht leugnen, dass Faber Unrecht hat, auf das Düstere des Lebens aufmerksam zu machen. Mit seiner bereits veröffentlichten Single Das Boot ist voll stieß er gewaltig auf Kritik. Aber so ist das eben, wenn ein Musiker etwas Ernsthaftes zu sagen hat und dabei Musik zum Einsatz kommt, die seine Message gebührend unterstützt. Den Sound, den wir schon im ersten Album so zu schätzen wussten, finden wir mit Rhythmen in Ihr habt meinen Segen etwas aufgepuscht und mit einer Bläsertruppe aufgehübscht, wieder. Doch die große Kritik, die er in Das Leben ist nur eine Zahl an der Konsumgesellschaft übt, verpackt er in einen Mainstream-Popsong (natürlich mit der nötigen Portion Faber) um sein ganzes Konzept perfekt vorzutragen. Klänge des Reggae  und Ska lässt er hingegen in Top erklingen und macht einen auf coolen Macker - auch wieder nur ein Wink mit dem Zaunpfahl, versteht sich. Eines hat dieses Album mit seinem Vorgänger gemeinsam. Es wühlt innerlich auf und regt zum Nachdenken an, wobei ein perfekt arrangierter Sound im Vordergrund steht.


Durch das gesamte Album hinweg fängt man sich als Hörer eine Ohrfeige ein, wenn er uns unseren übermäßigen Konsum vor Augen führt, unsere Unkollegialität, unsere Oberflächlichkeit, unsere Unentschlossenheit… “Das Leben ist ne Stage… alle backen Cupcakes…”.  Es klingt wie ein Hilfeschrei einer jungen Generation. Also bitte, hinhören!! Aber bitte nicht vergessen: I fucking love my life! © Sandra Dubroca

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

A Love Supreme

John Coltrane

A Love Supreme John Coltrane

The Black Saint And The Sinner Lady

Charles Mingus

Prokofiev: Piano Concerto No.3 / Ravel: Piano Concerto In G Major

Martha Argerich

The Blues And The Abstract Truth

Oliver Nelson

Mehr auf Qobuz
Von Faber

Sei ein Faber im Wind

Faber

I fucking love my life

Faber

Sei ein Faber im Wind

Faber

Abstinenz

Faber

Abstinenz Faber

Sag mir wie du heisst

Faber

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Blue Weekend

Wolf Alice

Blue Weekend Wolf Alice

Folklore (Explicit)

Taylor Swift

Folklore (Explicit) Taylor Swift

evermore (Explicit)

Taylor Swift

evermore (Explicit) Taylor Swift

WHEN WE ALL FALL ASLEEP, WHERE DO WE GO?

Billie Eilish

Terra Firma

Tash Sultana

Terra Firma Tash Sultana
Panorama-Artikel...
Destination Mond: The Dark Side of the Moon

Das Flaggschiff der Diskografie von Pink Floyd, "The Dark Side of the Moon", ist das Ergebnis eines relativ langen Arbeitsprozesses, der beinahe bis 1968 zurückreicht. Für Nick Mason hat alles mit dem Album "A Saucerful of Secrets" begonnen. Danach folgte die Platte "Ummagumma", auf der die verschiedenen Persönlichkeiten sich ausdrücken und zusammenschließen konnten. Pink Floyd setzten ihre Suche nach dem idealen Album anschließend mit "Meddle" (mit dem die Band abermals unter Beweis stellte, wie sehr sie die Arbeit im Studios meistert) und "Atom Heart Mother" fort, bevor sie mit "The Dark Side of the Moon" ein Nirwana erreichen, dessen Perfektion nicht verblasst ist.​

Electronic Music aus dem hohen Norden

Nordeuropäische Musiker haben stets gern allen Musikgenres einen arktischen Touch verliehen und auch die elektronische Sphäre ist davon nicht verschont geblieben. Eine Vorstellung jener dänischen, schwedischen, norwegischen und finnischen Künstler, die Techno, House, Disco und Dub in neue Breitengrade geführt haben.

Tausendundeine Stimme aus dem Orient

Es begann mit dem Gesang des Muezzin und der Musik aus der vorislamischen Zeit und reicht bis hin zum Schrei aus dem palästinensischen Underground und zum elektronischen Chaabi aus Ägypten – hier finden Sie einen Überblick über die Klänge, welche die unendlich vielfältige Musik der arabischen Welt bereichern.

Aktuelles...